Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Formationstänzer wechseln den Verein

Die Formationstänzer bleiben Buchholz erhalten - sich wechseln nur die Vereinsfarbe von rot zu blau-weiß (Foto: archiv / cc)

Von der Bundesliga bis zur Landesliga: 08-Sportler starten künftig für Blau-Weiss Buchholz / „Rein wirtschaftliche Gründe!“

os. Buchholz. In den vergangenen Jahren sind die Lateinformationstänzer des Tanzsportkreises (TSK), einer Sparte des TSV Buchholz 08, zu einem Aushängeschild weit über die Stadt Buchholz hinaus geworden - bei sportlichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen. Vier Teams mit rund 90 Sportlern sind im Ligawettbewerb, das A-Team etablierte sich in der ersten Bundesliga und erreichte bei der DM den fünften Platz. Das B-Team startet in der zweiten Bundesliga, die Nachwuchsmannschaften in der Ober- und Landesliga. Alles gut, könnte man meinen. Hinter den Kulissen aber ging es offenbar die letzten Monate heftig zur Sache. Grund: Der Gesamtverein wollte sich den Hochleistungssport aus wirtschaftlichen Gründen nicht weiter leisten. Nach diversen Gesprächs- und Verhandlungsrunden gibt es jetzt eine Lösung: Die 08-Lateinformationen verlassen zum 30. Juni den Verein und wechseln komplett zum Nachbarn Blau-Weiss (BW) Buchholz. Am Montag gab der BW-Vorstand grünes Licht für die Aufnahme der Tänzer, 08 erteilt den Tänzern die Startfreigabe.
„Es ist schade, dass wir unsere erfolgreichen Tänzer verlieren, aber wir mussten aus rein wirtschaftlichen Gründen eine Lösung herbeiführen“, sagt 08-Vorsitzender Lothar Hillmann. Die Formationstänzer hätten ein Defizit von mehreren Zehntausend Euro pro Jahr produziert. Eine weitere Subvention durch den Gesamtverein habe man nicht verantworten können, betont Hillmann. Diese Mittel hätten dem Klub für notwendige Investitionen und Aufwendungen für die Entwicklung anderer Sportarten gefehlt.
Hansgeorg von Thun, Abteilungsleiter der 08-Formationstänzer, ist froh über die jetzt gefundene Lösung: „90 Prozent unserer Aktiven kommen aus Buchholz. Wir sind Buchholzer und sind froh, dass wir es auch bleiben können.“ Die Suche nach einer Lösung habe ihn jede Menge schlafloser Nächte beschert. In der Tanzsportszene blieb die Entwicklung in Buchholz nicht unentdeckt, spätestens nachdem Hillmann eine Pressemitteilung hinausgeschickt hatte. „Mich haben täglich Anrufe aus ganz Deutschland erreicht, wie es bei 08 weitergeht“, berichtet von Thun. Er musste die Anrufer vertrösten, da die Verhandlungen mit Blau-Weiss noch liefen. Die 08-Tänzer seien auf BW zugegangen, man sei nicht abgeworben worden, betont der Abteilungsleiter. Als Alternative stand ein kompletter Weggang aus Buchholz im Raum. Kompromissvorschläge wie die Konzentration auf ein
Spitzenteam erwiesen sich als
nicht umsetzbar.
„Wir wollten den Spitzensport in Buchholz nicht hängen lassen. Deshalb haben wir uns zu einer Aufnahme der Formationstänzer entschieden“, erklärt BW-Vorsitzender Arno Reglitzky. Zuvor hatte sich die Vereinsspitze alle Zahlen der 08-Tänzer genau geprüft und auch weitere Punkte wie die Übernahme des rund 34.000 Euro teuren Spezial-Tanzparketts und eventuelle Urheberrechte für die Tanzmusik geklärt.
Die 08-Tänzer werden am heutigen Mittwoch, 25. Mai, über die Details des Vereinswechsels informiert. Für den morgigen Donnerstag haben BW Buchholz und der TSK zu einer Pressekonferenz eingeladen. Schon mal vormerken: Durch den Wechsel zu BW Buchholz ist auch das Erstliga-Turnier am 28. Januar 2017 in Buchholz gesichert.

Lesen Sie auch Vertrag unterzeichnet: Lateinformationen künftig unter BW-Logo