Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Luhdorf holte den Stadtpokal

Luhdorfs Spielführer Niels Illmann mit dem begehrten Stadtpokal

FUSSBALL: Ein Kreisligist bezwang beim Sparkassen-Hallencup die Großen

(cc). Mehr als 500 Fans, Tore satt (118 !) und eine super Stimmung unter dem Dach der WinArena in Winsen. Am Ende gab es einen Überraschungssieger beim 28. Hallenfußballturnier "Sparkassen-Cup", den die Eintracht Elbmarsch mit Bravour organisiert hatte.
Von Anfang an waren es die Teams aus den unteren Kreisklassen, die den favorisierten Mannschaften aus der Landes- und Bezirksliga eindrucksvoll Paroli boten. Dazu zählte der MTV Rottorf (3. Kreisklasse), der erst im "kleinen Finale" um Platz drei vom Landesligisten TSV Winsen mit 3:1 am Weiterkommen gestoppt werden konnte. Aber auch MTV Luhdorf-Roydorf (Kreisliga) gab schon beim 3:2 im Viertelfinale gegen SG Elbdeich (Landesliga) einen Vorgeschmack auf das, was noch kommen sollte. Denn danach zog Luhdorf mit 3:1 (1:1) nach Neunmeter-Schießen gegen TSV Winsen direkt in das Endspiel ein. Finalgegner war der MTV Borstel-Sangenstedt (Bezirksliga), der im zweiten Halbfinale mit 2:1 gegen MTV Rottorf gewann. Im Endspiel war Luhdorfs Mittelfeldspieler Henning Menke der "Held des Tages". Nachdem sein Teamkamerad Felix Mertke einen 0:1-Rückstand zum 1:1 ausgeglichen hatte, war es Menke, der 90 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer zum 2:1 für Luhdorf-Roydorf erzielte. Danach folgte LaOla auf der Fantribüne des MTV. Bei den anschließenden Siegerehrungen lobte Winsens Bürgermeister Andre' Wiese vor allem, die Fairness die bei diesem Turnier vorbildlich war. Es gab noch weitere Gewinner an diesem Tag: Felix Beck (TSV Auetal) als erfolgreichster Torschütze, Jörg Zimmermann (MTV Rottorf) als bester Torhüter, und als Zuschauer Marco Weihofen den Hauptpreis (VIP-Karten für Bundesspiel Hannover 96 gegen Hoffenheim), weil er die Zahl der im Turnier erzielten Tore mit 118 goldrichtig getippt hatte.
Hier alle Finalergebnisse im Überblick: Viertelfinale: MTV Rottorf - TSV Auetal 2:1, MTV Luhdorf-Roydorf - SG Elbdeich 3:2, TSV Winsen - MTV Ashausen-Gehrden 5:0 und MTV Borstel-Sangenstedt - Eintracht Elbmarsch 4:3 (1:1 nach Neunmeterschießen. Halbfinale: MTV Luhdorf-Roydorf - TSV Winsen 3:1 (1:1) nach Neunmeterschießen, und MTV Borstel-Sangenstedt - MTV Rottorf 2:1. Spiel um Platz drei: TSV Winsen - MTV Rottorf 3:1. Endspiel: MTV Luhdorf-Roydorf - MTV Borstel-Sangenstedt 2:1.