Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Einbrecher attackiert Mutter und Tochter (13) mit einem Hammer

Mit diesem Rad ist der Einbrecher geflüchtet (Foto: Polizei)
tk. Freiburg. Mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften hat die Polizei am Mittwochnachmittag einen mutmaßlichen Einbrecher festgenommen, der ausgesprochen brutal zu Werke ging. Am Morgen war er in ein Haus in Freiburg eingedrungen. Als das die Bewohnerin (43) und ihre Tochter (13) bemerkten, ging der Täter mit einem Hammer auf die beiden los. Die beiden kamen verletzt ins Elbe Klinikum.
50 Einsatzkräfte, ein Polizeihubschrauber und ein Suchhund hefteten sich an die Fersen des Gangsters, der zu Fuß geflüchtet war. Am Tatort ließ er ein Damen-Trekkingrad zurück. Am Nachmittag nahm die Polizei in Großenwöhrden einen Tatverdächtigen fest.
Der Mann ist 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß, schlank und hat blonde Haare. Er trug eine olivgrüne Jacke. Die Polizei sucht Zeugen, um diese brutale Tat aufzuklären.
Hinweise: Tel. 04779 - 8008.