Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Cool bis zum Limit: Skateboardcontest in Buxtehude

Hindernisse erwünscht - bei einigen Skatern arteten die Sprünge in richtige Stunts aus

Coole Musik, Hot Dogs und wagemutige Skater

ab. Buxtehude. Zum dritten Mal veranstaltete "Morewood Family" in Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege einen Skateboardcontest in der Skate-Anlage in der Kurt-Adenauer-Allee. Ungefähr 40 Teilnehmer hatten sich zu dem Wettbewerb angemeldet. Unter den Augen der drei "Judges" mussten sie ihr Können unter Beweis stellen. Von ein bis 100 Punkte wurden in der B-Gruppe bis 14 Jahre und in der A-Gruppe ab 15 Jahre vergeben.

Kriterien waren Sicherheit, Schwierigkeitsgrad und Ausnutzung der Fläche. Zwei Skater traten pro Lauf gegeneinander an. In eineinhalb Minuten zeigten sie, das mit dem Brett auf vier Rollen alles möglich ist.

In der Gruppe B gewann Niklas Habitsch, gefolgt von Marvin Schimanski und Maxim Bark. Oliver Braun siegte in Gruppe A und verwies damit Marius Tetau und Daniel Nack auf die Plätze. Die besten Tricks zeigten Danny Stephen, Platz eins, Marius Tetau
und Nico Stieler.