Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Eine schöne Geste der Menschlichkeit

Sie freien sich auf viele Gäste (v-l.): Ulli, Doro, Ela, Schilan, Janina vom "Amadeus"-Team
Ein besonderes Weihnachtsessen für Bedürftige im "Amadeus"

tk. Buxtehude. Das ist eine schöne Aktion: Das Buxtehuder Restaurant "Amadeus", das Heiligabend eigentlich geschlossen ist, wird am Mittag des 24. Dezember für Menschen öffnen, die sich einen Restaurantbesuch niemals leisten können, weil sie Kunden der "Buxtehuder Tafel" sind. Diejenigen, die an diesem Weihnachtsessen teilnehmen, werden daher auch von der Tafel ausgesucht.
"Vor allem für Familien mit Kindern und Senioren ist dieses Angebeot gedacht", sagt Ali Abadi, Inhaber des "Amadeus". Seien Crew arbeitet für diese gute Sache ohne Lohn, das Essen und Softdrinks spendiert das Restaurant. 150 bis 200 Gäste erwartet Abadi.
Er hofft, dass bei diesem Restaurantbesuch vielleicht neue Kontakte der Gäste untereinander entstehen. Außerdem soll die Aktion auch andere ermutigen, es gleichzutun. "Wir brauchen mehr gute Taten und Hilfe für diejenigen, die sie brauchen", sagt er.