Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Gelebte Ökumene: Evangelisch-katholischer Kanzeltausch in Buxtehude

Zum "Kanzeltausch" auch ein Wechsel der Gewänder? So weit gehen Martin Krarup (li.) und Johannes Pawellek dann doch nicht (Foto: Krarup)
jd. Buxtehude. So sieht gelebte Ökumene aus: Zu einem "Kanzeltausch" haben sich der evangelische Superintendent Dr. Martin Krarup und der katholische Dechant Johannes Pawellek verabredet. Im Rahmen von Passionsandachten werden der Protestant und der Katholik am Sonntag, 21. Februar, um 18 Uhr in der jeweils anderen Kirche in Buxtehude predigen. Pawellek steigt in St. Petri und Krarup in Mariä Himmelfahrt auf die Kanzel. Die beiden Kirchenmänner wollen damit ein Zeichen der Verbundenheit zwischen den beiden Konfessionen im Vorfeld des Reformationsjubiläums 2017 setzen.

Der "Kanzeltausch" ist Bestandteil des ökumenischen Projekts "Worte bewegen", das die beiden evangelischen Kirchenkreise Stade und Buxtehude sowie das katholische Dekanat Unterelbe initiiert haben. Die beiden zeitlichen Klammern bilden das 1.200-jährige Bestehen des für diese Region zuständigen Bistums Hildesheim, das 2015 begangen wurde, und das Jahr 2017, das ganz im Zeichen von "500 Jahre Reformation" stehen wird. Beide Jubiläen werden durch eine Vielzahl von kleineren und größeren Aktionen miteinander verknüpft. Die beiden Geistlichen freuen sich schon auf den Besuch bei den "Glaubens-Nachbarn".

• Mehr zum Projekt "Worte bewegen" unter www.wir-die-kirchen.de