Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hoch zu Ross am Filmset - Reichlich Spaß statt üppiger Gage: Buxtehuder Reiterin spielt bei einem No-Budget-Kinofilm mit

Bianca Peters spielt eine berittene Polizistin (Foto: privat)
 
Die "Timies" erleben so manches Abentuer (Foto: FunandJoyMedia)
(jd). Sie spielt eine berittene Polizistin, verhaftet Bösewichte und sitzt ansonsten fest im Sattel. Bianca Peters aus Buxtehude stand zum ersten Mal in ihrem Leben vor der Kamera - gemeinsam mit ihrem Pferd. Es war zwar nur eine kleine Nebenrolle für die 43-jährige Rechtsanwalts- und Notars-Fachangestellte, doch sie schwärmt noch immer von dem Drehtag in der Lüneburger Heide: "Es hat riesigen Spaß gemacht." Gedreht wurde der Kinderfilm "Timebreakers". Der Fantasy-Streifen hat am 1. September Kino-Premiere. Das Besondere an dem Film: Er ist eine No-Budget-Produktion.

"Eine Gage war daher nicht drin", sagt Bianca Peters. Das stört sie aber nicht: Einmal bei einem echten Filmdreh dabei zu sein, war für sie Lohn genug. Sie habe die tolle Atmosphäre am Set einfach genossen. Beeindruckt war sie von den jungen Akteuren: "Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache." Die sieben Jungen und Mädchen im Alter von neun bis zwölf Jahren bilden die Kinderclique "Die Timies" und begeben sich in der malerischen Heidelandschaft auf die Suche nach einem geheimnisvollen Klosterschatz und dem magischen "Heidekristall".

Für die Dreharbeiten rund um Schneverdingen hatte sich die ambitionierte Reiterin mit ihren Hannoveraner "Oregon" im Pferdeanhänger frühmorgens auf den Weg gemacht. Gemeinsam mit einer Freundin, die die Komparsenrolle vermittelt hat, ist sie als berittene Polizistin auf Patrouille hoch zu Ross in der Heide unterwegs. Am Ende macht sie sogar noch böse Buben dingfest, denen die "Timies" in die Quere kommen. Erst am Abend waren die letzten Szenen im Kasten. Da stand "Oregon" längst wieder im heimischen Stall: Schließlich ist der "tierische" Darsteller mit seinen 18 Jahren älter als die meisten zweibeinigen Schauspieler im Film.

Wer neugierig auf die kleinen Detektive von den "Timies" und auf Bianca Peters geworden ist, muss allerdings in die Heide fahren, um den Film sehen - oder sich die DVD besorgen. Ob und wann der Film auf den Leinwänden in der Region flimmert, steht noch nicht fest. Produzent Niels Marquardt hat noch keinen großen Verleih gefunden, der den Streifen vertreiben will. So muss er nun selbst bei den Kinos Klinken putzen und hoffen, dass das eine oder andere Lichtspieltheater den Kinderfilm zumindest ins Nachmittagsprogamm aufnimmt. "Die Kinder haben so viel Einsatz gezeigt. Sie verdienen es einfach, dass der Film die Chance erhält, einem breitem Publikum vorgestellt zu werden."

• Infos zum Film unter www.heidekreis-film.de oder auf Facebook (facebook.com/timebreakersfilm).



Schlagersternchen spielt Hauptrolle

Eine der Hauptrollen in dem Kinderfilm spielt ein kleiner "Shooting-Star der deutschen Schlagerszene: Die zehnjährige Larissa Felber, die bei "The Voice Kids" Jury und Publikum mit dem "Cup-Song" verzauberte, verkörpert bei den "Timebreakers" so etwas wie die Heidi der Lüneburger Heide. Die kleine Larissa holte sich in diesem Jahr den "Smago-Award", den wichtigsten deutschen Schlagerpreis, in der Kategorie "Kinderstar". Ihre Lieder sind auf Youtube zu finden.