Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Hochwasserschutzverband Aue-Lühe ist startklar

Startschuss für das Verbandspersonal (v.li.): Kreisbaurat Hans-Hermann Bode, Wilhlem Ulferts, Hans-Jürgen Detje und Rainer Schlichtmann Foto: Hochwasserschutzverband Aue/Lühe
Wilhelm Ulferts wurde zum Verbandsvorsteher gewählt

tk. Landkreis. Der neu gegründete Hochwasserschutzverband Aue/Lühe ist startklar. Nach der formellen Gründung wurden jetzt die Vorstände gewählt. Verbandsvorsteher wurde Wilhelm Ulferts (Deichverband II. Meile), sein Stellvertreter ist Hans-Jürgen Detje. Vorstände sind neben Ulferts und Detje Harsefelds Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann, Jörk Philippsen aus Horneburg, Uwe Arndt (Ahlerstedt) sowie Klaus Jarck vom Deichverband der I. Meile.

An Arbeit wird es dem neuen Hochwasserschutzverband nicht mangeln. Er übernimmt die Trägerschaft des Bullenbruchpolders und die Unterhaltung der Deiche und Verwallungen. In den kommenden Jahren werden zudem Hochwasserschutzkonzepte fortgeschrieben. Dabei geht es auch um Maßnahmen zur Wasserrückhaltung.

Der Verband hat seinen Sitz in den Räumen des Deichverbands der II. Meile in Jork am Altländer Markt. Sprechzeiten sind donnerstags von 9 bis 12 und 15 bis 17 Uhr.
Im Verband sind die Samtgemeinden Apensen und Harsefeld, Horneburg und Lühe, die Gemeinde Jork, die Unterhaltungsverbände Obere Aue und Altes Land, die Hansestadt Buxtehude sowie die Deichverbände der I. und II. Meile vertreten.