Alles zum Thema Wilhelm Ulferts

Beiträge zum Thema Wilhelm Ulferts

Panorama
Nordisch herb war das Wetter bei der Frühjahrsdeichschau vom Lühesperrwerk bis Cranz
2 Bilder

Bei Frühjahrsdeichschauen kaum Schäden gefunden
Note eins für den Deich im Alten Land

ab. Altes Land. Der Deichverband der II. Meile Alten Landes hat jüngst die dritte der drei Frühjahrsdeichschauen an der Elbe zwischen Lühe und Este durchgeführt. Verbandsingenieur Christian Staak vom Landkreis attestierte dem Deichverband einen Deich "in einem sehr guten Zustand". Mit 30 Teilnehmern wurde die Frühjahrsdeichschau vom Lühesperrwerk bis Cranz durchgeführt. An der rund 13 Kilometer langen Begehung nahmen neben den Deichgeschworenen und Deichrichtern und Christian Staak sowie...

  • Jork
  • 10.05.19
Panorama
Den Wolf auf Hahnöfersand hatte ein Justizvollzugsbeamter der JVA im Foto festgehalten
2 Bilder

Wolfssichtung am Deich / "Der liebe Gott hat uns beschützt"
Altes Land: "Die Schafe akzeptieren keinen Hund mehr"

ab. Altes Land. Die einen begrüßen es, wenn sich der Wolf wieder vermehrt in der Region ansiedelt. Die anderen sehen dem mit Sorge entgegen. Am Samstag wurde nun im Alten Land vor der Justizvollzugsanstalt (JVA) Hahnöfersand vermutlich ein junger Wolf gesichtet - unter anderem auch zwischen Obstplantagen. Auf Hahnöfersand war er gar nicht weit weg von Vasile Buzas Schafen. Der Deichschäfer sagt: "Zum Glück waren meine Schafe nicht in Gefahr. Der liebe Gott hat uns beschützt." Manchmal,...

  • Jork
  • 04.05.19
Panorama
Oberdeichrichter Wilhelm Ulferts und Verbandsvorsitzender Hans Alpers-Janke (4. und 5. v.li.) übergaben die erste Nutriafalle mit Fangkorb an die Hegeringe Buxtehude und Jork

Altes Land: Erste Fallen wurden übergeben

Deichverband, Unterhaltungsverband und Hegeringe gehen jetzt gezielt gegen Nutrias vor ab. Jork. Bevor es richtig kritisch wird, will der Deichverband II. Meile Alten Landes jetzt gegen die Ausbreitung der invasiven Art Nutria vorgehen. Dazu übergaben am Freitag Oberdeichrichter Wilhelm Ulferts vom Deichverband II. Meile Alten Landes und Hans Alpers-Janke, Verbandsvorsteher vom Unterhaltungsverband Altes Land, die ersten zehn Nutriafallen an die Hegeringe in Buxtehude und in Jork. Wie...

  • Jork
  • 13.03.19
Panorama
Niedlich, aber für den Deich gefährlich: Nutrias
5 Bilder

Nutria-Alarm: Die niedliche Gefahr in Buxtehude und dem Alten Land

Invasive Nagetier-Art unterhöhlt und zerstört Schutzwälle / Deiche könnten einbrechen ab. Jork. Die ersten Nutrias sichtete Hegeringleiter Hinrich Gründahl aus Buxtehude in Borstel, 200 Meter hinter dem Elbdeich. Inzwischen hat er schon Kameras aufgestellt und einige gefilmt. Sie sind angekommen im Alten Land, die possierlichen Tierchen, die wie eine Mischung aus Biber und Ratte aussehen. Und sie sind gefährlich: In Deichnähe fühlt sich die ursprünglich aus Südamerika stammende Art...

  • Jork
  • 27.02.19
Panorama
Fünf Küken haben im Nistkasten von Hans-Wilhelm Barghusen das Licht der Welt erblickt. Einer ging beim Fotografieren auf Tauchstation
2 Bilder

Jäger der Lüfte als natürlicher Deichschutz

Im Alten Land haben Anwohner Nistkästen für Turmfalken aufgestellt ab. Altes Land. Für Deiche sind sie ein Segen: Turmfalken dienen als natürlicher Schutz gegen Wühlmäuse, die mit dem Graben von Löchern und Gängen für erheblichen Schaden sorgen. Damit sie ihre Jungen in Ruhe aufziehen können, hatte der Deichverband vor mehreren Jahren interessierten Anwohnern Nistkästen zur Verfügung gestellt. Hans-Wilhelm Barghusen aus Jork-Moorende stellt seit rund vier Jahren einen Nistkasten auf seinem...

  • Jork
  • 31.07.18
Panorama
Naturfreundin Heidi Bernsdorff aus Bliedersdorf appelliert an alle Kommunen und Behörden, endlich mehr gegen die Ausbreitung des Jakobskreuzkrauts zu tun
5 Bilder

Hübsch, aber hochgiftig: "Jakobskreuzkraut muss besser bekämpft werden!"

(lt/bim). Wo viele Menschen nur eine schöne gelbe Blume sehen, die einen tollen Farb-Kontrast auf grünen Wiesen erzeugt, klingeln - insbesondere bei Pferde- Kuh-, und Schafhaltern - die Alarmglocken. Die Rede ist vom hochgiftigen Jakobskreuzkraut, das auf vielen Wiesen, Deichen und an Straßenrändern in der Region zu finden ist. Die ca. einen Meter hohen Pflanzen mit den exakt 13 gelben Blütenblättern breiten sich, u.a. durch Autoreifen, die die Samen weitertragen, rasant aus. Eine, die das...

  • 13.07.18
Panorama
Der Schutz vor Hochwasser ist seit jeher die Hauptaufgabe der Deichverbände

Ist die Kritik am Deichverband berechtigt?

lt. Altes Land. Die Bürger vor Sturmfluten und Hochwasser zu schützen, ist seit jeher die Hauptaufgabe der Deichverbände. Obwohl dies auch im Interesse jedes Einwohners in der Elbregion liegen sollte, gab es in den vergangenen Jahren immer wieder Konflikte zwischen beiden Seiten, z.B. als es vor fünf Jahren um Baumfällungen an Este und Lühe ging (das WOCHENBLATT berichtete). Den Verbänden wurde immer wieder vorgeworfen, sie seien nicht transparent, nicht gesprächsbereit, nur schwer erreichbar...

  • Stade
  • 22.06.18
Panorama
Startschuss für das Verbandspersonal (v.li.): Kreisbaurat Hans-Hermann Bode, Wilhlem Ulferts, Hans-Jürgen Detje und Rainer Schlichtmann Foto: Hochwasserschutzverband Aue/Lühe

Hochwasserschutzverband Aue-Lühe ist startklar

Wilhelm Ulferts wurde zum Verbandsvorsteher gewählt tk. Landkreis. Der neu gegründete Hochwasserschutzverband Aue/Lühe ist startklar. Nach der formellen Gründung wurden jetzt die Vorstände gewählt. Verbandsvorsteher wurde Wilhelm Ulferts (Deichverband II. Meile), sein Stellvertreter ist Hans-Jürgen Detje. Vorstände sind neben Ulferts und Detje Harsefelds Samtgemeinde-Bürgermeister Rainer Schlichtmann, Jörk Philippsen aus Horneburg, Uwe Arndt (Ahlerstedt) sowie Klaus Jarck vom Deichverband...

  • Buxtehude
  • 13.04.18
Panorama
Viele Felder in der Region stehen schon seit Wochen unter Wasser. Schlechte Bedingungen für Wintergetreide, dessen Wurzeln ohne Sauerstoffzufuhr absterben

Wetterkapriolen mit Folgen

Zu viel Regen macht Landwirten das Leben nachhaltig schwer / Klimaforscher prophezeien regenreiche Winter (kb). Nicht wenige Äcker in der Region gleichen schon seit Wochen Seenlandschaften: Der nasse Herbst, gefolgt von einem regenreichen Winteranfang samt Sturmtief „Burglind“, haben dafür gesorgt, dass die Böden viel zu nass sind. Nachdem den Landwirten schon die Herbstaussaat erschwert wurde, steht nun das Wintergetreide unter Wasser. „Man kann hier in der Region nicht von einem...

  • Seevetal
  • 12.01.18
Panorama
Dr. Nina Freudenthal
4 Bilder

Das wünschen sich engagierte Buxtehuder

Hochwasserschutz, ein lebendiges Altkloster und weniger juristischer Streit tk. Buxtehude. Was sind die Wünsche und Ziele von Buxtehudern, die sich ehrenamtlich für die Gemeinschaft engagieren? Das WOCHENBLATT hat beim Neujahresempfang nachgefragt. "Ich wünsche mir auf der Grundlage der bestehenden Genehmigungen einen erfolgreichen Betrieb auf dem Estering", sagt Rof Lützow, Zweiter Vorsitzender des ACN (Automobilclub Niederelbe). "Schön wäre es, wenn die Menschen bei Konflikten mehr...

  • Buxtehude
  • 09.01.18
Panorama
Was tun gegen Weihnachtsstress? Das WOCHENBLATT hat bei (v.li.) Andreas Steffen, Antje Peveling. Meike Bielfeldt, Wilhelm Ulferts, Kai Seefried und Michael Roesberg nachgefragt und gute Tipps bekommen

Was tun bei Weihnachtsstress? Ein gutes Glas Rotwein und chillige Musik

Was tun, wenn Weihnachten stresst? Das WOCHENBLATT hat nachgefragt tk. Landkreis. Heiligabend und die beiden Weihnachtsfeiertage sollen schön und harmonisch werden. Klappt ja auch meistens - zumindest mit ein paar kleinen Abstrichen. Stellen Sie sich aber mal Folgendes vor: Als Weihnachtsgeschenk gab es zum zehnten Mal in Folge eine Krawatte (alternativ den 20. Schal, Socke etc.), Gans oder der Karpfen im Ofen sind verbruzzelt und die hungrige Familie, die sich schon am Tisch versammelt hat,...

  • Buxtehude
  • 22.12.17
Panorama
Das Plastik-Ross darf auf den Deich - echte Pferde sind streng verboten
2 Bilder

Pferde als Gefahr für unsere Deiche

lt. Altes Land. An der Elbe und ihren Nebenflüssen prägen Deiche das Landschaftsbild. Doch ist den Menschen eigentlich bewusst, wie unerlässlich die Bauwerke für den Hochwasserschutz sind und dass ihre eigene Sicherheit maßgeblich von den Deichen abhängt? Oberdeichrichter Wilhelm Ulferts vom Deichverband II. Meile Alten Landes bezweifelt das und ist sauer über eine Gruppe ignoranter Reiter, die kürzlich den Estedeich in Moorende (Gemeinde Jork) für einen Ausritt nutzten. Die Tiere hätten tiefe...

  • Stade
  • 10.10.17
Panorama
Das Schöpfwerk an der K36 wird derzeit untersucht

Es tut sich was am Bullenbruch: Vorbereitende Maßnahmen für den Polder

lt. Horneburg. Seit dem Hochwasser 2002 in Horneburg sind inzwischen 15 Jahre vergangenen und für einen verbesserten Hochwasserschutz konnte das Großprojekt Lühe/Aue-Verlegung in Horneburg vor rund zweieinhalb Jahren abgeschlossen werden. Durch zehn dicke Rohre fließt überschüssiges Wasser seitdem aus dem entstandenen Biotop unter der K36 hindurch in den Bullenbruch. Noch nicht abgeschlossen sind dagegen bestimmte Maßnahmen innerhalb des Bullenbruchs, z.B. eine Verwallung von Horneburg bis...

  • Stade
  • 05.09.17
Panorama
Für Besucher ist der Deich ein beliebtes Ausflugsziel. "Er dient aber in erster Linie dem Küstenschutz", sagt Wilhelm Ulferts
2 Bilder

Altes Land: Hunde und Maulwürfe als Deich-Risiko

Dank vieler Sicherheitsvorkehrungen: Frühjahrsschau am Hochwasser-Schutzwall im Alten Land verlief ohne Beanstandung ab. Lühe. Die „Schaureife“ wurde erteilt. So lautet offiziell das Ergebnis der Deichschau vom Lüher Sperrwerk bis zum Deich Höhe Hahnöfersand. 30 Personen begutachteten in dieser Woche den Abschnitt, darunter Mitglieder des Deichverbands, der Feuerwehr, der Gemeinden und des Landkreises sowie interessierte Bürger. Er habe den Deich schon lange nicht mehr in einem so guten...

  • Stade
  • 06.05.17
Service

Die schnellsten Grundschüler kommen aus Altkloster: Beste Zeit beim Buxtehuder Altstadtlauf

bo. Buxtehude. Die Schüler der Grundschule Altkloster liefen am schnellsten. Beim Buxtehuder Altstadtlauf erzielte die Mannschaft aus dem Stadtteil Altkloster von allen teilnehmenden Grundschulen die beste Zeit. Die Schule ist den Erfolg gewohnt: In den vergangenen sechs Jahren siegte sie bei dem Laufwettbewerb fünf Mal. Der Rotary Club Buxtehude prämierte die Sieger. Präsident Wilhelm Ulferts überreichte den ersten Preis, einen Scheck über 650 Euro, an Schulleiter Ulrich Mayntz und zwei...

  • Buxtehude
  • 23.10.15
Service

Rotarier-Weihnachtsverlosung in Buxtehude

tk. Buxtehude. Dieses Versprechen halten die Rotarier: Jedes Los gewinnt! Bei der Rotary-Weihnachtsverlosung auf dem Buxtehuder Weihnachtsmarkt von Freitag bis Sonntag, 12. bis 14. Dezember, warten Preise im Wert von mehr als 20.000 Euro auf die Gewinner. Als Hauptgewinne winkt unter anderem eine "Porsche-Wochenende", inklusive Fahrt auf einer Rennstrecke. Außerdem ein Wochenende mit einem Cabrio, IPads sowie einen LED-Fernseher. Darüber hinaus haben allein 20 Einzelpreise einen Wert von...

  • Buxtehude
  • 10.12.14
Panorama
Wilhelm Ulferts (v. li.), Rolf Halama und Uwe Lohmann vom Rotary Club zu Besuch in der Waldorfschule Apensen
3 Bilder

Rotary Club Buxtehude spendet 2.000 Euro für die Waldorfschule Apensen

Über 2.000 Euro für ihr neues Gartenbauhaus freuen sich Schüler und Lehrer der Waldorfschule in Apensen. Diese Summe wurde vom Rotary-Club (RC) Buxtehude gespendet. Im Gartenhaus der Waldorfschule verarbeiten die Schüler ihre Ernteerzeugnisse, kochen z.B. Marmelade ein und stellen Kräutersalz her. "Das ist angewandte Chemie", erklärt Friderike Steinkopff von der Waldorfschule. "Wir unterstützen gerne und oft integrative Ansätze, künstlerische Lernansätze und Jugendprojekte", sagt Rotarier...

  • Apensen
  • 19.11.13