Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

HSV-Supporter-Chef: "Wir bleiben drin. Egal wie"

Timo Horn ruft alle Fans zum Zusammenhalt auf (Foto: HSV)
bc. Buxtehude. HSV-Fans müssen mal wieder um ihren Verein und den Verbleib in der Fußball-Bundesliga zittern. Drei Spieltage vor Saisonende liegen die Hamburger auf dem Relegationsplatz, empfangen am morgigen Sonntag, 7. Mai, den punktgleichen FSV Mainz 05 im Volksparkstadion (Anpfiff 15.30 Uhr). Ein gefühltes Endspiel im Kampf um den Klassenerhalt.
Der HSV Supporters Club - eine Abteilung im Verein mit fast 70.000 fördernden Mitgliedern - hat in dieser Woche noch einmal alle Anhänger der „Raute“ zum Zusammenhalt aufgerufen.
Timo Horn aus Buxtehude ist Chef des Supporters Club. Er ist Mitverfasser des Aufrufs und sagt: „Es geht darum, die um sich greifende Lethargie in Kampfgeist umzuwandeln.“
Der Aufruf der Supporters wurde im Internet tausendfach geklickt. Darin heißt es: „Wir stehen Schulter an Schulter: Ob Ultra, Kutte, Hool, Supporter oder VIP. Ob du die Spiele im Stadion, Kneipe, vor dem TV oder im Radio verfolgst: Wir stehen zusammen! WIR ALLE sind der HSV, wir singen unsere Hymne ‚Hamburg meine Perle‘ aus vollem Herzen und gehen gemeinsam durch dick und dünn! Wenn du HSVer bist, gibt es nur diese eine Option. HSVer halten zusammen“, so die Worte auf Facebook.
Sonntagabend steht fest, ob Timo Horn und die zehntausenden Hamburger Fans über einen Sieg jubeln durften und zumindest für ein paar Tage aufatmen können.
Horn: „Wir müssen am Sonntag alles mobilisieren. Mannschaft wie auch Fans.“ Seine Prognose: „Wir bleiben in der Liga. Egal wie.“