Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sven Brauer aus Buxtehude baut eine "Urban Sketchers"-Szene auf

Wird von Herrchen Sven Brauer auch manchmal skizziert: Rüde "Emil"

Sven Brauer: ",Urban Sketchers' fallen auf"

ab. Buxtehude. Vor eineinhalb Jahren zog der Grafik-Designer und Künstler Sven Brauer (55) von Hamburg-Uhlenhorst nach Buxtehude und möchte jetzt die Buxtehuder Kunstszene in der Hansestadt ordentlich auf Trab bringen. Eine Kunst, die gerade im Kommen ist und die Brauer u.a. an der VHS in Buxtehude lehrt, ist die der "Urban Sketchers". Brauer, der seit dem Jahr 2000 ausschließlich als freier Künstler arbeitet, erklärt: ",Urban Sketcher' halten ihre Umgebung mit skizzenähnlichen Zeichnungen fest", erklärt Brauer.

Die Bewegung der "Urban Sketchers", einer Gemeinschaft von Künstlern, die sich welt-, länder- oder städteweit zusammenfinden, ist nicht neu. Bereits im Jahr 2007 wurde sie in Seattle von Gabriel Campanario*, einem in Los Angeles lebendem, spanischen Illustrator und Journalisten, ins Leben gerufen. Doch erst seit ca. eineinhalb Jahren gebe es sie in Hamburg, sagt Sven Brauer. Von dort sei er zwar weggezogen, wolle jetzt aber in Buxtehude so viel Kultur wie möglich erleben. "Aufgrund eines Augenleidens bin ich nicht mobil, mir fehlt das räumliche Sehen", verrät er.

Um in Buxtehude eine "Urban Sketchers"-Szene zu etablieren, gibt der gelernte Gebrauchsgrafiker, der während seiner Ausbildung richtig von Hand zeichnen und ganze Schrifttypen entwerfen musste, Kurse. "Wenn wir in der VHS-Gruppe unterwegs sind, fällt das auf", erzählt er. "Kürzlich waren wir am Schafsmarkt in Altkloster, um zu zeichnen. Der Marktleiter dort dachte, wir würden uns Autonummern aufschreiben. Als er wusste, worum es ging, wollte er sich sogar als Modell zur Verfügung stellen."

Eine weitere Leidenschaft von Sven Brauer ist das Kochen. Gerade entwirft er sein drittes Kochbuch, dafür macht er alles selbst: Rezepte sammeln und aufschreiben und am Computer das Layout entwerfen. "Es geht darin um norddeutsche Rezepte, illustriert mit ,Urban-Sketcher'-Zeichnungen", sagt Brauer. Das Buch soll im Herbst dieses Jahres erscheinen.

Vorher hat Sven Brauer, der gerne "kulturelle Hotspots" miteinander vernetzen möchte, noch ein weiteres Großprojekt am Start: Er plant im August ein großes Kunstfest in der Hansestadt. "Die Vorbereitungen dazu laufen schon", sagt er.
• Mehr zu Sven Brauer auf seiner Faceboo-Seite unter www.facebook.com/sven.brauer.982. Persönlich ist er via E-Mail unter brauersven61@web.de zu erreichen.
* Quelle: Wikipedia