Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buxtehuder entwickelt neuen Crossminton-Schläger

Robert Wynne mit dem ultraleichten Schläger, dem Crossminton-Ball "Speedy" (2. v.li.) und den bei Federball, Squash und Tennis üblichen Bällen

"Weniger Gewicht - mehr Power": Robert Wynne hat ultraleichten Crossminton-Schläger entworfen

ab. Buxtehude. ab. Buxtehude. Er wiegt so viel wie eine Tafel Schokolade: der Crossminton-Schläger „Karakal CM 85“. Robert Wynne, gebürtiger Engländer und seit dem Jahr 1988 wohnhaft in Buxtehude, hat den derzeit weltweit leichtesten Schläger entworfen. Das Racket wiegt mit Bespannung nur 125 Gramm, der Rahmen sogar nur 85 Gramm. „Mein halbes Leben lang bin ich mit einem Schläger in der Hand herumgelaufen, habe ihn bis zu acht Stunden täglich in der Hand gehabt“, sagt der ausgebildete Squash-Lehrer. „Darum wollte ich etwas entwickeln, das weniger wiegt als ein herkömmlicher Schläger.“

Gemeinsam mit der britischen Firma Karakal, die weltweit bereits mehr als eine Million Schläger vertrieben hat, setzte der Engländer seine Pläne um. „Nach meiner Kontaktaufnahme mit Karakal habe ich einen Prototyp entworfen und der Firma meine Entwürfe detailliert beschrieben. Mit meinem neu entwickelten Schläger haben anschließend Freunde und Bekannte gespielt - alle waren begeistert“, erinnert sich Wynne.

Das Rad habe er nicht neu erfunden, gibt der Tüftler zu, nur Bestehendes optimiert und dafür gesorgt, dass mit dem ultraleichten Schläger mehr Power ausgeübt werden kann. „Wer beim Crossminton angreifen will, hat mit dem neuen Schläger einfach bessere Karten: Allein durch den Trampolin-Effekt der Bespannung wird ,Speedy‘ noch schneller.“

„Speedy“ - das ist der kleine, ca. 8 Gramm leichte Crossminton-Ball, der bei entsprechender Schlagkraft bis zu 280 Stundenkilometer erreichen kann. Crossminton selbst sei eine Mischung aus Federball, Tennis und Squash, erläutert Wynne. Wie schnell „Speedy“ mit Robert Wynnes Schläger nun tatsächlich ist, will der Brite in Kürze messen.

• Mehr über den „CM 85“ unter www.amb-diesel.com, Rubrik Sportsequipment.