Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Brackel - "Satelliten" haben sich bewährt

Bei der Feuerwehr (v. li.): Henning Schamlott (Bürgermeister von Brackel), Rainer Meyer-Klische, Günter Rühe (1. stv. Samtgemeinde-Bürgermeister), Ralf Kretzschmar, Michael Garbers (Ortsbrandmeister) und Michele Quattropani (Foto: Feuerwehr)
as.Brackel. Insgesamt 42 Mal mussten die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Brackel im vergangenen Jahr ausrücken, berichtete jüngst Ortsbrandmeister Michael Garbers anlässlich der Jahreshauptversammlung.
Bewährt hat sich die Zusammenarbeit mit den so genannten "Satelliten": Dabei unterstützen Mitglieder auswärtiger Feuerwehren die Kräfte aus Brackel bei ihren Einsätzen. Inklusive der Feuerwehrleute mit Doppelmitgliedschaft sind für die Gemeinde 58 Feuerwehrleute im Einsatz. Des Weiteren gab Garbers den aktuellen Stand zu den in diesem Jahr beginnenden An- und Umbaumaßnahmen des Feuerwehrhauses bekannt, die Kosten belaufen sich auf ca. 529.000 Euro. Ein besonderes Highlight war im vergangenen Jahr die Teilnahme der Ortswehr an den Dreharbeiten zur NDR-Reihe "Das kann doch nicht so schwer sein...".
Auch die Jugendfeuerwehr war 2015 sehr aktiv. Neben dem Samtgemeindejugendfeuerwehrtag nahm der Nachwuchs u.a. auch am Jubiläumsmarsch teil. Im Amt bestätigt wurden: Gerätewart Wilhelm Schierhorn, Jugendwart Andreas Sasse, stv. Jugendwart Sören Sievers, Schriftführer Lars Johanns, Sichereitsbeauftragter Ole Wagner und Zeugwart Tim Schierhorn. Neu im Amt: stv. Atemschutzgerätewart Alexander Dräger. Befördert wurden Alexander Dräger zum Oberfeuerwehrmann, Thomas Weiße und Christoph Rainer Menck zu Hauptfeuerwehrmännern und Dr. Ole Wagner zum Ersten Hauptfeuerwehrmann. Thomas Sasse, stv. Ortsbrandmeister der Stützpunktwehr Brackel, wurde in den Rang des Brandmeisters befördert. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden Rainer Meyer-Klische (40 Jahre) und Ralf Kretzschmar (25 Jahre) geehrt.