Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Wir freuen uns auf Sie!"

60 Jahre alt: Cord Hasselmann (Foto: Volksbank Lünneburger Heide)
Volksbank-Vorstand Cord Hasselmann feiert 60. Geburtstag.

(mum). Der erste Tag im August ist für viele der Start in den Beruf. Und damit sind viele Fragen verbunden: Was erwartet mich im neuen Betrieb? Wie komme ich mit den Kollegen klar? Bei der Volksbank Lüneburger Heide sind erste Sorgen rasch zerstreut. "Seien Sie uns willkommen! Wir freuen uns auf Sie, ebenso unsere Kunden." Für Vorstand Cord Hasselmann ist es eine Herzenssache, die jungen Menschen selbst zu begrüßen. Eine Aufgabe, hinter der die persönliche Bedeutung dieses Tages für ihn stets in den Hintergrund getreten ist - nämlich den eigenen Geburtstag zu feiern. Am vergangenen Montag war dies anders: Hasselmann feierte seinen 60.Geburtstag.
Gebürtig in Celle, begann der Berufsweg auch für ihn an einem Montag - am 2. August 1976. Auf die zweijährige Bankausbildung in Celle folgte das Jura-Studium in Bonn und Göttingen, die Referendarzeit beim Oberlandesgericht Celle sowie in der Zentralen Rechtsabteilung der damaligen Norddeutschen Genossenschaftsbank AG und am Landgericht Hannover. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen trat er 1989 als Revisor in die Hauptverwaltung Nord der Deutschen Genossenschaftsbank ein, wechselte in die Kreditadministration der Niederlassung Hannover und erhielt Handlungsvollmacht. Im Jahr darauf trat er als Firmenkundenbetreuer in die Volksbank Celle ein und übernahm wenig später die Leitung der Kreditabteilung. 1998 wechselte er in dieser Funktion zur damaligen Volksbank Nordheide. 2006 bestellte ihn der Aufsichtsrat der Bank zum Vorstand. Heute führt er die Bank, die seit 2011 als Volksbank Lüneburger Heide firmiert und die zweitgrößte Volksbank in Niedersachsen ist, gemeinsam seinem Vorstandskollegen Gerd-Ulrich Cohrs.
Die Begrüßung der angehenden Bankkaufleute zeigt, wie wichtig dem Chef die Mitarbeiter sind. Auch später nimmt er sich Zeit für die Azubis, informiert sich über ihre Lernfortschritte und besucht gemeinsam mit ihnen Unternehmen. Dazu passt, dass der Jubilar anstelle von Geschenken um Spenden für die Stiftung der Volksbank gebeten hat, "um unsere jungen Bankkaufleute bei ihrer Weiterbildung zusätzlich zu unterstützen".
Auch außerhalb der Volksbank hat sich Cord Hasselmann der Region, speziell der Förderung der jungen Menschen und der Kultur, verschrieben. Als Präsident des Rotary Clubs Winsen 2014/2015 setzte er sich für die Vergabe des Jugendförderpreises und für die Unterstützung der Tablet-Klasse am Gymnasium Winsen ein. Der Hobby-Pianist schätzt klassische Musik, vertieft sich in die Geschichten des Schweizer Autors Martin Suter und verbringt die Ferien am liebsten mit seiner Frau zu Hause in Winsen. Zur Geburtstagsfeier erwarteten sie auch die drei erwachsenen Kinder, die beruflich bereits auf eigenen Füßen stehen.