Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

„Talentschmiede U20“: Es geht um die Zukunft der Jugend

Machen sich stark für die "Talentschmiede U20" (v. li.): Projektmanager Dr. Oliver Brandt (Süderelbe AG), Andreas Buß (Laurens Spethmann Holding), Landrat Joachim Bordt und Dr. Jürgen Gläser (Süderelbe AG) (Foto: oh)

100 Gäste nehmen an der Auftaktveranstaltung für das neue Schule-Wirtschaft-Projekt des Landkreis Harburg und der Süderelbe AG teil / Ehrenamtliche Mentoren gesucht.

(mum). Das ist ein gutes Zeichen: Die Oberschule Hanstedt, eine der acht Partnerschulen der "Talentschmiede U20", war gut besucht anlässlich der Auftaktveranstaltung des EU-geförderten Modellprojekts des Landkreis Harburg und der Süderelbe AG. „Die Talentschmiede ist ein wichtiger Baustein für den Landkreis Harburg bei der Gestaltung der regionalen Bildungslandschaft", so Landrat Joachim Bordt. Verschiedene Unterstützungsangebote und Aktivitäten greifen ineinander, damit Hauptschüler fit werden für die Ausbildung.
Dass es sich lohnt, vermeintlich schwächere Bewerber in die Ausbildung zu nehmen, beweist seit Jahren die Ausbildungsfirma "Zukunft durch Ausbildung" der Ostfriesischen Teegesellschaft. "Für uns war es der logische Schritt, bereits früher jungen Menschen eine Perspektive zu eröffnen", so Andreas Buß, scheidender Vorstand der Laurens Spethmann Holding und Initiator der "Talentschmiede U20".
Die anschließende Diskussion mit Unternehmensvertretern aus Handwerk, Handel, Logistik, Hotel- und Gastgewerbe sowie Pflege verdeutlichte die vielen Möglichkeiten, die Schulabgängern heute im Landkreis Harburg offen stehen.
"Viele junge Menschen wissen zu wenig von diesen Chancen oder ihnen fehlt das Selbstbewusstsein, um im Bewerbungsprozess erfolgreich zu sein", sagt Dr. Oliver Brandt, Projektleiter bei der Süderelbe AG. Hier sollen regelmäßige Praxisphasen und ein Mentorenprogramm eingreifen. In Kooperation mit "My Life", dem Coaching-Projekt des Landkreises, sollen ehrenamtliche Mentoren den Jugendlichen Halt und Orientierung geben. Jetzt sucht der Landkreis Menschen mit Berufs- und Führungserfahrung, insbesondere Ausbildungsverantwortliche. "Für die Unternehmen bedeutet dies die Chance, ihre Ausbildungsberufe praxisnah vorzustellen", so Brandt.
Während die Schüler mit dem Kickstart-Camp im April 2014 ins Projekt starten, ist das erste Treffen der Mentoren bereits am 19. Februar. Interessierte Ausbilder und Ausbildungsbetriebe sind eingeladen in die "OTG Zukunft durch Ausbildung" nach Buchholz. Da die Plätze begrenzt sind, wird um frühzeitige Anmeldung unter der Nummer 040-355 10 34 12 oder via E-Mail an brandt@suederelbe.de gebeten.
• Weitere Informationen unter www.talente-harburg.de.
Bislang sind folgende Schulen beteiligt: Oberschule Hanstedt, IGS Buchholz, Grund- und Oberschule Am Ilmer Barg (Winsen), Waldschule Buchholz, Grund- und Hauptschule Hittfeld, Hauptschule Vossbarg (Neu Wulmstorf), Schule am Düvelshöpen (Tostedt) und die Oberschule Salzhausen.