Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sonderschau mit Strahlkraft: Mehr als 70 Aussteller präsentieren sich in der Harsefelder Eissporthalle und drumherum

Das Organisationsteam hat es nach langen Monaten der Vorbereitung geschafft: die Messe kann beginnen
  jd. Harsefeld. Ein Ereignis der Extraklasse steht am kommenden Wochenende in Harsefeld an: Erstmals seit sechs Jahren findet im Geestflecken wieder eine große Messe statt. Dabei ist es beim bewährten Veranstaltungsort geblieben: Die Messe „Wir in Harsefeld“ wird in der Harsefelder Eissporthalle sowie auf dem benachbarten Außengelände ausgerichtet. Mehr als 70 Aussteller aus den Bereichen Handel, Handwerk und Dienstleistungen präsentieren ihre Angebote und informieren über die Leistungsfähigkeit ihrer Betriebe. Für die Besucher stehen die Pforten des Messegeländes am Samstag, 4. Juni, von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 5. Juni, von 10 bis 18 Uhr offen. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstalter von der Werbegemeinschaft „Sympathisches Harsefeld“ rechnen damit, dass die Messe eine große Strahlkraft in die Region erzielen wird: Schließlich ist Harsefeld als „Metropole“ der Geest ein Wirtschaftsstandort von besonderer Bedeutung für den ländlichen Raum im Südkreis Stade sowie für die angrenzende Gebiete der Nachbarkreise Harburg und Rotenburg. Diese Leistungsschau soll ein eindrucksvoller Beweis dafür werden, dass die Wirtschaft in der Samtgemeinde Harsefeld brummt und sich weiter auf Erfolgskurs befindet.

Die Harsefelder Gewerbetreibenden hoffen daher, dass sie auf der Messe auch zahlreiche Gäste von außerhalb begrüßen können, um ihnen ihre Produkte und Dienstleistungen vorzustellen. Zudem stellt diese Gewerbeschau in „Deluxe“-Ausführung eine ideale Gelegenheit für die Besucher dar, sich einmal in Ruhe und abseits der täglichen Hektik über die verschiedensten Angebote zu informieren und sich ausführlich beraten zu lassen. Denn diese große Sonderschau bietet einen erstaunlichen Branchenmix und eine breite Palette an Themen aus dem Bereichen Soziales, Gesundheit und Freizeit. Nicht nur die örtliche Firmen sind vertreten, sondern auch verschiedene Vereine.

Auch das Rahmenprogramm kann sich sehen lassen. Vor allem der Sonntag bietet jede Menge Unterhaltung: Auf dem Laufsteg führen attraktive Models traumhaft schöne Brautkleider und elegante Abendroben vor. Etwas rustikaler fällt die „Modenschau“ der Stader Saatzucht aus: Neben Freizeitmode werden Reit- und Arbeitskleidung gezeigt. Einen flotten Auftritt legen sicher die „TroubleMakers“ und die „ZumbaKids“ des TuS Harsefeld hin: Die beiden Gruppen tanzen zu flotten Rhythmen. Außerdem finden Fachvorträge zu den verschiedensten Aspekten statt. Die Experten referieren unter anderem über Immobilienverkauf, die Speicherung von Strom aus Photovoltaik sowie gesundheitliche Themen.

• Messe „Wir in Harsefeld“ in der Eissporthalle Harsefeld am Samstag, 4. Juni, von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonntag, 5. Juni, von 10 bis 18 Uhr
Der Eintritt ist frei.


Breite Palette an Branchen


Die Palette der auf der Messe vertretenen Harsefelder Händler, Handwerker und Dienstleister ist riesig: Das Angebot an den Messeständen geht quer durch alle Branchen. So präsentieren auf dem Außengelände die Autohändler aktuelle Modelle. Dann gibt es etliche Aussteller, die sich mit dem Themen rund ums Bauen befassen. Allen voran das größte Bauunternehmen im Ort, die Viebrockhaus AG, sowie mehrere Handwerksbetriebe, deren Name für höchste Qualität und fachliches Können steht. Dazu zählen die Firmen Meier Bedachungen und Rolladen Frenzel sowie das Holzatelier und der Malerbetrieb Sonja Holst.
Damit niemand mit kurrendem Magen die Messe besuchen muss, sind auch verschiedene Gastronomie- und Imbissbetriebe vor Ort. Besonders originell ist das Konzept des Kreativ-Cafés „Lila Löwe“: Es bieten neben süßen Leckereien auch allerlei Dinge zum Basteln an.