Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Kirchengemeinde Moisburg ist gut im örtlichen Leben verankert"

Bei der Scheckübergabe (v. li.): Bürgermeister Hans-Jürgen Steffens, Hans-Wilhelm Voth und Rolf Neumann von der Beneke GmbH und Pastorin Iris Junge (Foto: Kirchenkreis Hittfeld)
bim. Moisburg. Ein großes Lob sprach Superintendent Dirk Jäger jetzt der Kirchengemeinde Moisburg aus: „Eine hohe Verantwortlichkeit aller Mitarbeitenden und eine gute Verankerung der Kirchengemeinde im örtlichen Leben, das sind echte Stärken der Moisburger Kirchengemeinde“, sagte er. Für eine Woche war der leitende Geistliche des Kirchenkreises Hittfeld zur Visitation in Moisburg. Eine solche Visitation durch den Superintendenten ist für jede Kirchengemeinde alle sechs Jahre vorgesehen.
Auch über eine Spende durften sich die Moisburger freuen: Rolf Neumann und Hans-Wilhelm Voth von der Elektro Beneke GmbH überreichten einen Scheck in Höhe von 700 Euro an die Kirchengemeinde.
Während seiner einwöchigen Visitation traf Dirk Jäger ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter sowie Gruppen und Kreise der Kirchengemeinde. „Mir gefiel die schön gestaltete Reformations-Andacht, in der, ganz im lutherischen Sinne, das Wort des Evangeliums verständlich für die Gemeinde gemacht wurde“, sagte Jäger. Auf dem Friedhof regte Dirk Jäger an, einen Waldteil anzulegen, um Bestattungen unter Bäumen anzubieten: „Dafür sind gute Voraussetzungen gegeben. Und die Gemeinde könnte dem Wunsch vieler Menschen nach einer Bestattung unter Bäumen auf dem Friedhof nachkommen, der den Vorteil der örtlichen Nähe bietet“, so Jäger.
Bei einer Visitiation geht es auch um die Frage, wie es um Kontakte der Gemeinde zu Vereinen und zu Unternehmen steht und wohin sie sich entwickeln will. An einem Abend tauschte sich Jäger mit Vertretern von Vereinen über ihre Zukunft im Ort aus. Für eine Betriebsbesichtigung ging es dann zu Elektro Beneke GmbH, einem 1964 gegründeten Betrieb für Elektro-, EDV- und Haushaltsgeräte. „Mich interessiert neben dem kirchlichen Leben auch stets das Engagement der Vereine und die Frage, wie sich Unternehmen an einem kleinen dörflichen Standort behaupten“, sagte Jäger. Seit 2008 wird Elektro Beneke GmbH von den Geschäftsführern Roland Beneke, Rolf Neumann und Hans-Wilhelm Voth geführt. Aus dem Erlös einer von den Geschäftsführern organisierten Oldtimer-Rallye überreichten Hans-Wilhelm Voth und Rolf Neumann der Kirchengemeinde den eingangs erwähnten Scheck.
Die Woche endete mit einem Visitations-Gottesdienst. Die Beobachtungen des Superintendenten werden mit den Moisburger Kirchenvorstehern diskutiert und führen dann zu gemeinsamen Zielvereinbarungen für die kommenden Jahre.