Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Moisburgs Grundschulleiterin wechselt zur Grundschule Hollenstedt

Sandra Pankow-Waller mit einigen Drittklässlern (v. li.): Janina, Aron, Jesper, Felix, Wiebke und Julika
bim. Moisburg/Hollenstedt. Wenn Sandra Pankow-Waller (48) durch die Pausenhalle der Grundschule Moisburg geht, wird sie von allen Schülern überschwenglich begrüßt. Doch bald heißt es für die Schulleiterin Abschied nehmen. Denn ab 1. August ist sie die neue Leiterin der Glockenbergschule, der Grundschule in Hollenstedt. Dort ist sie anstatt bisher für fünf oder sechs Klassen für 14 Klassen verantwortlich. Und schon gleich steht eine große Aufgabe an: die Einführung der offenen Ganztagsschule. "Wenn wir das gut hinkriegen, haben wir für die nächsten Jahre eine hohe Qualität", sagt sie.
Das Konzept sieht vor, dass die Kinder von 7.30 bis 15 Uhr durch Lehrer und pädagogische Mitarbeiter betreut werden, inklusive Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und Freizeitangeboten. Einige Fragen sind noch zu klären, bevor der Schulausschuss im September endgültig darüber entscheidet.
Sandra Pankow-Wallers anstehendem Wechsel vorausgegangen war ein längerer Findungs- und Entscheidungsprozess nachdem bekannt wurde, dass der langjährige Hollenstedter Grundschulleiter Dirk Stoßmeister in Ruhestand geht, berichtet Sandra Pankow. Schließlich überwog ihr Ehrgeiz, nach siebeneinhalb Jahren eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. "So habe ich den gleichen Schulträger. Außerdem kann ich weiter meine bestehenden Kontakte zu den Einrchtungen in der Samtgemeinde nutzen. Das macht es einfach", so Sandra Pankow-Waller, die damit auch ihrem Wohnort Hollenstedt treu bleiben kann.
In ihrer Zeit in Moisburg hat sie u.a. in Zusammenarbeit mit dem Kollegium und dem Schulelternrat die jahrgangsübergreifende Eingangsstufe und den pädagogischen Mittagstisch auf den Weg gebracht. Auch wurde die Schule 2010 im Zuge des Konjunkturpaketes umfassend energetisch saniert.
"Das Lehrerzimmer wurde umgebaut und die Struktur in der Klassenraumgestaltung komplett geändert", berichtet Sandra Pankow-Waller von ihrer Initiative. Wie vom Schülerrat gewünscht, wurde auch eine Seilbahn auf dem Spielplatz integriert. Das war nicht so einfach wie zunächst gedacht, musste mit dem TÜV-konformen Aufbau doch eigens eine Fachfirma beauftragt werden. "Da war die Samtgemeinde sehr kulant", erinnert sich die Schulleiterin.
"Der Abschied, vor allem von den Eltern und Kindern, fällt mir auf jeden Fall schwer. Das Gute ist, dass ich manchen Moisburger Grundschüler eventuell an der Estetalschule nebenan wieder treffen werde", so Sandra Pankow-Waller.
Bis eine neue Schulleitung für Moisburg gefunden ist, wird Susan Maack die Schule ab 1. August kommissarisch leiten.