Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schwestern machen gemeinsame Sache

Martina Munz (Foto: archiv)
bim. Hollenstedt. Zwei Schwestern machen gemeinsame Sache: Martina Munz, bisher für die SPD im Kreistag, und Martina Munz, zuvor im Kreistag für die Grünen, haben ihren Fraktionen den Rücken gekehrt. Die Hollenstedterinnen bilden nun ihre eigene Fraktion: "M hoch zwei". Das machte einige Ausschuss-Umbesetzungen nötig. Martina und Katrin Munz sind in verschiedenen Kreisausschüssen nur noch mit beratender Stimme tätig.
Das Ausscheiden der Schwestern aus den Fraktionen von SPD und Grünen hat aber auch Folgen für künftige Abstimmungen. So verlieren Katrin Munz und die Grünen-Politikerin Dr. Bettina Wagner im Jugendhilfeausschuss ihre Stimmberechtigung bzw. den stellvertretenden Ausschusssitz. Katrin Munz wird darin nur noch beratendes Mitglied sein, vertreten durch Martina Munz. Das Grundmandat der Gruppe FDP/FW verwandelt sich in einen stimmberechtigten Ausschusssitz.