Hollenstedt - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Steht derzeit leer: die Flüchtlingsunterkunft in Drestedt

Asylbewerberunterkünfte im Landkreis Harburg
Keine Flüchtlingsumzüge in Coronazeiten als Nacht und Nebelaktion

(bim). Ein Anwohner aus Drestedt äußerte gegenüber dem WOCHENBLATT die Befürchtung, dass die Container für Flüchtlinge in Drestedt, Moisburg und Hollenstedt reaktiviert bzw. in Betrieb genommen werden. "Hier werden in einer Nacht- und Nebelaktion Leute eingeflogen - und das in diesen Zeiten", erklärte er. Das bestätigte der Landkreis nicht: "Alle Inbetriebnahmen, Schließungen und Umzüge sind derzeit ausgesetzt", so Kreissprecher Bernhard Frosdorfer. Generell schaue der Landkreis, wo...

  • Hollenstedt
  • 07.04.20
Auch hier fallen die Gebühren für April weg: die Kindertagesstätte Am Hang in Salzhausen

Landkreis Harburg
Viele Kommunen verzichten wegen Corona: Keine Krippe, keine Gebühren

(bim). Seit das Land Niedersachsen per Erlass die Kindertageseinrichtungen Mitte März geschlossen hat, gibt es nur eine Notbetreuung für Kinder von Eltern, die z.B. etwa als Ärzte oder Krankenpfleger arbeiten. Alle anderen müssen die Kinderbetreuung selbst organisieren und können verständlicherweise nicht nachvollziehen, weshalb sie dafür auch noch Geld bezahlen sollen. Auch wenn die Kindertagesstätten beitragsfrei sind, fallen regulär Kosten für Krippen oder die Betreuung über acht Stunden...

  • Winsen
  • 07.04.20

Verhandlung zur Doppelverbeitragung von Direktversicherungen wurde verschoben

(os). Bundesweit bis zu sechs Millionen betroffene Rentner müssen auf ein Urteil zur Doppelverbeitragung von Direktversicherungen noch warten: Die jüngst angesetzte Revisionsverhandlung vor dem Bundessozialgericht in Kassel wurde wegen der Coronakrise verschoben. Das teilt Kläger Herbert Heins aus Hollenstedt mit. Rund 75 Interessenten hatten sich bei ihm angemeldet, um der Verhandlung beizuwohnen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

  • Hollenstedt
  • 28.03.20
Anwohner der A1 im Bereich Hollenstedt beklagen seit dem sechsspurigen Autobahnausbau den 
gestiegenen Lärm und fordern besseren Lärmschutz
2 Bilder

Autobahn A1
Keine Hilfe für Lärmgeplagte in Hollenstedt

Gutachten bestätigt Behörden / Abgeordneter Schönecke setzt sich für Geschwindigkeitsbegrenzung ein bim. Hollenstedt. Keine gute Nachricht hat jetzt der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke für die vom A1-Lärm geplagten Hollenstedter: Die vom 10. September bis 17. Oktober 2019 durchgeführten Verkehrszählungen und Lärmmessungen bestätigen das Lärmgutachten der Behörden und führen daher nicht zu lärmmindernden Maßnahmen. Wie mehrfach berichtet, hatten Hollenstedter Bürger in einer an den...

  • Hollenstedt
  • 28.03.20
Ulrike Peschau hat eine Schulerweiterung beantragt

Im Schulausschuss
Antrag auf Ausbau der Grundschule Moisburg

bim. Moisburg. Einen Antrag auf Erneuerung und Erweiterung der Grundschule Moisburg hat jetzt deren Schulleiterin Ulrike Peschau gestellt. Sie bezieht sich auf ihre Ausführungen im Schulausschuss im vergangenen September, als sie auf einige Engpässe hingewiesen hatte (das WOCHENBLATT berichtete). "Wir brauchen u.a. Fachräume, Ganztagsräume und teilbare Räume, u.a. für die Umsetzung der Inklusion und für Förderkurse", hatte sie damals erklärt. Nach Verlegung des Werkraumes in einen Klassenraum...

  • Hollenstedt
  • 12.03.20
Die Bauarbeiten an der Estetalschule laufen auf Hochtouren

In Hollenstedt
Die Estetalschule wächst

bim. Hollenstedt. Die Estetalschule, die Oberschule in Hollenstedt, wächst. Seit Dezember wird dort kräftig gebaut. In dem Anbau sollen zehn Klassenräume, ein Differenzierungsraum, zwei Naturwissenschaftsräume und eine Lehrküche entstehen, teilt Kreissprecherin Katja Bendig auf WOCHENBLATT-Anfrage mit. 5,5 Millionen Euro investiert der Landkreis Harburg als Schulträger in den Schulstandort Hollenstedt. Aus der Raumnot heraus hatte die Estetalschule bis zum Schuljahr 2018/19 vier Klassenräume,...

  • Hollenstedt
  • 11.03.20

Neuigkeiten zum Coronavirus im Landkreis Harburg
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

os. Landkreis Harburg. Als Vorsichtsmaßnahme zum Schutz der Bevölkerung und um Infektionsketten möglichst zu unterbrechen, untersagt der Landkreis ab sofort im gesamten Kreisgebiet öffentliche und private Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern. Außerdem erneuert der Landkreis seinen Appell an alle Veranstalter, auch Veranstaltungen mit weniger Besucherinnen und Besuchern nach Möglichkeit abzusagen oder zu verschieben. Seine eigenen Veranstaltungen sagt der Landkreis zum Schutz der...

  • Winsen
  • 11.03.20
Die Grafik zeigt die Entwicklung der Zahl der Flüchtlinge, die im Landkreis Harburg leben
3 Bilder

Sozialbereichsleiter Reiner Kaminski nennt die aktuellen Zahlen
3.865 Flüchtlinge leben im Kreis Harburg

(os). Wie ist die Situation der Flüchtlinge im Landkreis Harburg? Wie viele Flüchtlinge leben hier und wie viele Plätze stehen für sie zur Verfügung? Das wollte das WOCHENBLATT vom Landkreis Harburg wissen. Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales beim Landkreis, liefert die Antworten. Aktuell leben im Landkreis Harburg 3.865 Flüchtlinge. Als Flüchtling definiert sind • Personen mit einer ausländerrechtlichen Duldung (Asylbewerber, bei denen der Asylantrag abgelehnt wurde, aber die...

  • Winsen
  • 10.03.20

Familie zeigte Symptome nach Rückkehr aus Risikogebiet
Erste Corona-Erkrankungen im Landkreis Harburg

os. Rosengarten. Im Landkreis Harburg sind die ersten Corona-Erkrankungen aufgetreten. Eine dreiköpfige Familie aus Rosengarten sei positiv getestet worden, teilte der Landkreis Harburg am Sonntagnachmittag mit. Ein weiterer Test bestätigte am Dienstag die Erkrankung. Die Eltern waren mit ihrem Säugling Anfang März scheinbar gesund aus einem Risikogebiet zurückgekehrt. "Anschließend haben sie sich unverzüglich beim Gesundheitsamt gemeldet und sich sofort in freiwillige häusliche Isolation...

  • Rosengarten
  • 08.03.20
Bürgermeister Jürgen Böhme (re.) informierte die Einwohner, u.a. gemeinsam mit (v. li.): Jörg Meier, Ruth Alpers und Joachim Aldag
2 Bilder

In Hollenstedt
"Wir entscheiden, wie unser Ortskern aussehen soll!"

bim. Hollenstedt. Wie soll oder könnte sich das Ortszentrum Hollenstedts entwickeln? Darum ging es in einer Bürgerversammlung mit rund 160 Teilnehmern in der Estetalschule. Bürgermeister Jürgen Böhme erläuterte die Pläne und Überlegungen der Gemeinde und solche, die an die Gemeinde herangetragen wurden, die aber noch keine beschlossene Sache sind. Mit ihm auf dem Podium saßen sein Stellvertreter Jörg Meier (CDU) sowie die Ratsmitglieder Dr. Friederike Gude (CDU), Karoline Nielsen (SPD), Ruth...

  • Hollenstedt
  • 03.03.20
Herbert Heins: Bekommt er vor dem Bundessozialgericht Recht?

Bundessozialgericht verhandelt über Direktversicherungsopfer
"Vorsorgegedanke wurde ad absurdum geführt"

os. Hollenstedt. "Wer fürs Alter vorsorgt, sollte belohnt werden. Dieser seit Jahrzehnten propagierte Gedanke wurde mit dem Gesundheitsmodernisierungsgesetz (GMG) im Jahr 2004 ad absurdum geführt!" Das erklärt der Vorstand des Vereins "Bündnis für Rentenbeitragszahler und Rentner" in einer Pressemitteilung. Anlass ist die wohl entscheidende Revisionsverhandlung des Bundessozialgerichts in Kassel im Fall Herbert Heins am Dienstag, 17. März, ab 16 Uhr. Es geht um die Doppelverbeitragung von...

  • Hollenstedt
  • 03.03.20
Ratsvorsitzender Heinrich Wentzien (li.) und 
Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers (re.) 
verabschiedeten Johannes Nielsen Fotos: bim
2 Bilder

Samtgemeinderat Hollenstedt
Johannes Nielsen sagt Tschüss

bim. Hollenstedt. Die Samtgemeinde Hollenstedt hat jetzt ihr jüngstes Ratsmitglied verloren: Johannes Nielsen (26, SPD) ist nach Oldenburg gezogen und gab sein Mandat ab. Er bedankte sich in der jüngsten Ratssitzung für die gute, konstruktive Zusammenarbeit. Ratsvorsitzender Heinrich Wentzien und Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers dankten ihm ihrerseits dafür, dass er sich in jungen Jahren einem solchen Amt gestellt und sich politisch engagiert hat. Nielsens Nachfolge tritt Gunda Rohde...

  • Hollenstedt
  • 03.03.20

Das Estetal steht jetzt unter Naturschutz

(bim/nw). Seltene Arten wie der Fischotter, das Bachneunauge und die Grüne Keiljungfer haben im Estetal eine Heimat gefunden. Der Landkreis Harburg weist das Gebiet daher als Natur- und Landschaftsschutzgebiet aus. Die Verordnung für das Estetal tritt zum 1. Februar in Kraft. Damit wird ein weiterer Baustein im Schutzgebietsnetz Natura 2000 gesichert. Der Beschluss im Kreistag für die neue Verordnung über das Natur- und Landschaftsschutzgebiet Estetal fiel im Dezember. Damit stellt der...

  • Tostedt
  • 28.01.20
Drestedts Bürgermeister Bernd Apel zeigt auf die Fläche zwischen Trelder und Bahnhofstraße, auf der 17 Baugrundstücke entstehen sollen
2 Bilder

In Drestedt
Baulandausweisung ist Thema im Rat

bim. Drestedt. Kettensägenlärm ließ kürzlich manchen Dre-stedter aufschrecken: "Wir fürchten um den jahrzehntealten Baumbestand", erklärte ein WOCHENBLATT-Leser zu den Bäumen an der früheren Bahntrasse. Hintergrund ist, dass die Gemeinde Drestedt zwischen der Bahnhof- und der Trelder Straße (K40) Bauland ausweisen will (B-Plan 14, "An der alten Bahn 1"). "Bisher ist ein einziger Baum gefällt worden für die fußläufige Wegeverbindung zwischen dem neuen Baugebiet und der Bahnhofstraße", stellt...

  • Hollenstedt
  • 22.01.20

In Hollenstedt
Stellungnahmen zum Windpark abgeben

bim. Hollenstedt. Der geänderte Entwurf des Bebauungsplanes „Windpark Hollenstedt“ liegt mit Begründung einschließlich Umweltbericht bis zum 20. Januar in der Gemeindeverwaltung, Am Markt 10, während der Dienststunden zur Einsicht öffentlich aus. Ziel der Planung ist es, die Ansiedlung von Windenergieanlagen in dem im Regionalen Raumordnungsprogramm 2025 des Landkreises Harburg ausgewiesenen Vorranggebiet für die Windenergienutzung auf Gemeindegebiet zu steuern. Der Verwaltungsausschuss der...

  • Hollenstedt
  • 14.01.20
Die Feuerwehr darf den Verkehr nur bei Einsätzen regeln, wenn Gefahr im Verzug ist

Umzugsbegleitungen
Brauchtum in Gefahr wegen Gesetzesmängel

bim. Moisburg. Jahrzehntelang war es guter Brauch, dass Feuerwehren die Begleitung von Schützen- und Laternenumzügen übernehmen. In Moisburg ist es sogar unerlässlich, dass der Trauerzug von der Kirche zum Friedhof, der zwei Kreisstraßen kreuzt, durch die freiwilligen Retter abgesichert wird. Doch die Straßenverkehrsordnung (StVO) lässt das eigentlich nicht zu. Denn die Polizei darf in Niedersachsen keine hoheitlichen Aufgaben - zu denen die Sperrung von Straßen oder die kurzzeitige Regelung...

  • Hollenstedt
  • 03.01.20
Sarah Hennings (2. v.li.) hielt im Namen der Dorfjugend Halvesbostel ein Plädoyer für den Erhalt der Kinderbetreuung vor Ort
2 Bilder

In Halvesbostel
Spielkreis soll Kita werden

bim. Holvede. Das erlebt man selten: In der jüngsten Sitzung des Hollenstedter Samtgemeinderates gab es Applaus von den Zuhörern für die Mehrheitsentscheidung, die Kinderbetreuung in Halvesbostel durch den Neubau einer Kindertagesstätte zu sichern. Rund 250 Bürger waren dazu in den Saal des Gasthauses Heins in Holvede gekommen - oder, wie Ausschussvorsitzender Heinrich Wentzien (CDU) meinte: "Ich habe den Eindruck, dass ganz Halvesbostel und Holvede hier ist." Mit der Präsenz zeigten die...

  • Hollenstedt
  • 24.12.19
Kritisiert die "geheime GroKo": Jan Lüdemann (UWG)

Mehrheit will zunächst das F-Planverfahren abschließen
Politik sagt "nein" zu Umzugsplänen

os. Neu Wulmstorf. Die Politik in Neu Wulmstorf hat mehrheitlich den Plänen von Henner Schönecke (Geflügelhof Schönecke), seinen Betrieb vom jetzigen Standort an der Straße Fliegenmoor an die Mühlenstraße in Elstorf zu verlegen, einen Riegel vorgeschoben. Mit den Stimmen von CDU und SPD wurde im Bauausschuss ein CDU-Antrag verabschiedet, nach dem zunächst der aktuelle Flächennutzungsplan der Gemeinde fertiggestellt werden soll. Zuvor hatte Henner Schönecke seine Pläne vorgestellt. Demnach...

  • Neu Wulmstorf
  • 17.12.19
Eltern, Kinder und Erzieherinnen werben mit Plakaten für den Erhalt der Kinderbetreuung in Halvesbostel

In Halvesbostel
"Kinderbetreuung erhalten"

bim. Halvesbostel. "Wir haben Spaß zusammen; alle packen mit an; basteln in den Ferien; ein ganzes Dorf steht hinter dem Spielkreis" steht auf einem Plakat, mit dem Eltern, Kinder und Erzieherinnen des Spielkreises Halvesbostel dafür werben, dass die Kinderbetreuung im Dorf erhalten bleibt. Ein anderes Plakat tragen die Betroffenen schon seit rund zwei Jahren in jede politische Sitzung - so lange wird bereits über die Zukunft des Spielkreises bzw. der Kinderbetreuung im Dorf diskutiert. 20...

  • Hollenstedt
  • 14.12.19
Henner Schönecke stellt seine 
Pläne im Ausschuss vor

Henner Schönecke stellt Pläne für möglichen Umzug vor
"Wir sollten alle mit kühlem Kopf agieren"

os. Neu Wulmstorf. Wenn der Bauausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf am morgigen Mittwoch, 11. Dezember, im Ratssaal zusammenkommt, geht es u. a. um die Änderung des Flächennutzungsplans - genauer die "Änderung der Nutzungsart für einen Teilbereich in Elstorf an der Mühlenstraße von 'Wohnbaufläche' in 'gewerbliche Baufläche'". Was bürokratisch klingt, birgt politischen Zündstoff, denn es geht um einen möglichen Umzug des Geflügelhofs Schönecke auf ein rund zwei Hektar großes Grundstück an der...

  • Neu Wulmstorf
  • 10.12.19
Mit dem Richtkranz vor der Kita-Erweiterung (v.li.): Bürgerserviceleiterin Kerstin Markuns, 
Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers und Bauamtsleiter Daniel Heins
2 Bilder

In Hollenstedt
Richtfest bei Kita Achtern Schünen

bim. Hollenstedt. Die Zeit im Container ist für die Kinder der Einrichtung in der Straße Achtern Schünen in Hollenstedt im kommenden Mai vorbei: Jetzt wurde Richtfest des Anbaus gefeiert, in dem künftig Platz für drei Elementargruppen sein wird. Die "Estezwerge", die DRK-Krippe Achtern Schünen, sei mit vier Krippen- und drei Elementargruppen dann eine der größten Kindertagesstätten im Landkreis Harburg, meinte Hollenstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Heiner Albers. Im Jahr 2013 war die...

  • Hollenstedt
  • 10.12.19
Blick in die Spielkreisräume, die laut Verwaltung nicht mehr aktuellen Anforderungen genügen

Vor der Ratssitzung
Halvesbosteler verteidigen ihren Spielkreis

bim. Halvesbostel. Eltern und Erzieherinnen des Spielkreises Halvesbostel haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass die seit 27 Jahren bestehende Kinderbetreuung im Dorf erhalten bleibt. Wie berichtet, war das Votum des Fachausschusses mit nur fünf zu vier Stimmen bei zwei Enthaltungen denkbar knapp für einen Kindergartenbau in Halvesbostel und damit gegen einen Anbau in Regesbostel ausgefallen. Doch das Bangen geht bis zur Entscheidung in der Ratssitzung am 17. Dezember weiter. Nach dem...

  • Hollenstedt
  • 10.12.19
Bürgermeister Jürgen Ravens hatte bei einem Ortstermin auf die beengten Verhältnisse hingewiesen

In Halvesbostel
Weiter bangen um den Spielkreis

bim. Holvede. Die Eltern der 20 Kinder, die derzeit den Spielkreis Halvesbostel besuchen, sowie die Mitarbeiterinnen müssen weiter um den Fortbestand der örtlichen Kinderbetreuung bangen. Mit nur fünf zu vier Stimmen bei zwei Enthaltungen sprach sich der Jugend- und Sozialausschuss der Samtgemeinde Hollenstedt jetzt knapp mehrheitlich für einen Kindergartenbau in Halvesbostel und damit gegen einen Anbau in Regesbostel aus. In der Ratssitzung am 17. Dezember kann das Votum noch anders...

  • Hollenstedt
  • 26.11.19
Landrat Rainer Rempe (5. v. re.) beim Spatenstich fürs schnelle Internet in Appel im Beisein von Bürgermeistern, Vertretern von EWE (Netzbetreiber), der Firmen Kirchner Engineering (Netzplaner) und Kuhlmann Leitungsbau sowie des Breitbandzentrums Niedersachsen
3 Bilder

In Appel
Start für schnelles Internet im Landkreis Harburg

bim. Appel. Lange hat's gedauert, nun erfolgte der erste Spatenstich und damit der Auftakt für den Ausbau des schnellen Internets im Landkreis Harburg in den Gemeinden Appel und Handeloh im Beisein von Bürgermeistern sowie Vertretern von EWE als Netzbetreiber, der Firmen Kirchner Engineering (Netzplaner) und Kuhlmann Leitungsbau sowie des Breitbandzentrums Niedersachsen. Die Kreisverwaltung arbeitet in Kooperation mit 25 Gemeinden intensiv daran, die "weißen Flecken" im Kreisgebiet zu...

  • Hollenstedt
  • 22.11.19

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.