Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zwischen Partymucke und Marschmusik: Victoria Nordengrün ist Jugendvertreterin im Horneburger Spielmannszug

Mal in Uniform, mal im Lieblings-Outfit: Beim Spielmannszug greift Victoria zur Flöte, in der übrigen Freizeit am liebsten zum Handy
(jd). Die Lebenswelt vieler Teenager bewegt sich heute zwischen Konsumdenken, Null-Bock-Haltung und gepflegter Langeweile. Jugendliche, die sich für eine Sache engagieren, sind fast eine Ausnahme. Zu ihnen zählt Victoria Nordengrün. Die IGS-Schülern aus Dollern ist beim Horneburger Spielmannszug aktiv. Sie musiziert nicht nur, sondern tritt auch für die Interessen anderer ein: Vicky, wie die 14-Jährige von allen genannt wird, ist seit Kurzem Jugendvertreterin im Verein. In ihrem Posten sieht sich Vicky als Bindeglied zwischen den jüngeren Vereinsmitgliedern und dem Vorstand.

"Wenn die Kinder Probleme haben, bin ich die erste Ansprechpartnerin", berichtet Vicky. Sie fungiert als Vertrauensperson, die sich Sorgen und Nöte anhört und dann gemeinsam mit dem Vorstand um Lösungen bemüht: "Die älteren Mitglieder können noch so nett sein, doch für die Kleinen ist die Hemmschwelle, einen Erwachsenen anzusprechen, eben recht hoch." Schließlich seien die jüngsten Musikanten, die in der Nachwuchsgruppe den Umgang mit Trommeln und Pfeifen üben, gerade mal sieben Jahre alt.

Vicky war schon etwas Jahre älter, als sie zum Spielmannszug stieß: "Ich habe mit neun angefangen." Anlass war das Schützenfest in Dollern: "Dort trat der Spielmannszug auf und ich fand die Uniformen so toll." Außerdem sei sie beeindruckt gewesen, dass die Musiker die vielen Stücke auswendig spielen konnten. Am Anfang stand für Victoria das Büffeln der Noten. "Wir saßen in der Küche und haben geübt, geübt und nochmals geübt", erinnert sich ihre Mutter Eva Maria Nordengrün. Nach eineinviertel Jahren war Vicky dann soweit, um einen festen Platz in der Stammgruppe zu erhalten.

Dort spielt sie Flöte - mal Tenor, mal Sopran. Jetzt in den Sommermonaten ist die junge Flötistin häufig mit der Gruppe auf Tour: Der Spielmannszug tritt vor allem bei Sommer- und Schützenfesten auf. Der Übergang zu den dann folgenden Erntefeiern ist fließend. "Ich finde es gut, wenn Victoria ein wenig auf Achse ist", sagt ihre Mutter: "So hängt sie nicht gelangweilt herum - wie viele ihrer Altersgenossen."
Die junge Musikantin steht nach wie vor zu ihrem Hobby: "Meine Mitschüler belächeln mich deswegen nicht. Im Gegenteil: Einige kommen sogar extra zu den Auftritten." Privat steht Vicky auf Partymusik im Future-House-Stil. Das sind Klänge, die man bei einem Spielmannszug natürlich nicht hört: "Kein Problem, meint Vicky: "Wenn wir Spielleute einen flotten Marsch schmettern, dann klingt das auch richtig toll."

• Junge Mitglieder sind beim Horneburger Spielmannszug immer willkommen. Interessenten wednen sich an den Vorsitzenden Ingo Neuber: in.neuber@t-online.de