Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Erst Mittelalter, jetzt Krimi!

Sabine Weiß hat jetzt ihren ersten Krimi veröffentlicht (Foto: Andre Poling)

Sabine Weiß wagt sich mit "Schwarze Brandung" auf neues Terrain.

mum. Asendorf. Sie gilt als eine der renommiertesten Autorinnen, wenn es um historische Romane geht - Sabine Weiß aus Asendorf (Samtgemeinde Hanstedt). Mit ihrem Debüt-Roman "Die Wachsmalerin" (2007) landete sie einen großen Erfolg. Es folgten sechs sehr erfolgreiche Fortsetzungen historischer Romane. Nun wagt sich die Autorin mit "Schwarze Brandung" erstmals an einen Krimi. WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff sprach mit Sabine Weiß über ihre Premiere.

WOCHENBLATT: Erst viele historische Romane, jetzt ein Krimi - wie ist es zu diesem Wechsel gekommen?
Sabine Weiß: "Ich liebe Krimis! Und natürlich liebe ich Herausforderungen. Genau das ist ein Krimi für mich, da der Erzählton ganz anders als bei meinen historischen Romanen ist."

WOCHENBLATT: Sind Sie an das Buch anders herangegangen?
Weiß: "Recherchiert habe ich genauso intensiv wie bei den historischen Büchern. Ich war bei der Polizei in Flensburg, bei der Kripo auf Sylt und beim Bundeskrimimalamt, habe mit Kommissaren gesprochen und Fachliteratur gewälzt. Denn obgleich es in 'Schwarze Brandung' keine langen Abhandlungen über Kriminaltechnik gibt, schwingt das Wissen doch in den Zeilen mit."

WOCHENBLATT: Warum spielt der Krimi auf Sylt?
Weiß: "Als gebürtige Hamburgerin bin ich mit Leib und Seele ein Nordlicht. Mein Vater arbeitete eine Zeit lang auf Sylt. Ich war als Kind das erste Mal dort, wurde - wie viele Hamburger - in die Vogelkoje verschickt, und reiste seitdem immer wieder auf die Insel. Das Großartige an Sylt sind die Natur und die Vielfalt - und dass dort jeder seine Nische finden kann."

• Und darum geht es: Sylt im April. Bei Sandaufspülungen vor Westerland wird die Leiche einer misshandelten jungen Frau geborgen. Kommissarin Liv Lammers von der Mordkommission Flensburg steht vor einer Zerreißprobe: Sie stammt aus einer reichen Sylter Familie, ist mit dieser jedoch heillos zerstritten und meidet die Insel seit Jahren. Andererseits steht sie dem Tatverdächtigen nah, zu nah. Der Fall wird zu einer Konfrontation mit ihrer eigenen Vergangenheit. Niemals hätte sie auch nur geahnt, welche Abgründe sich hinter der schillernden Urlaubsfassade auftun.

• "Schwarze Brandung" (ISBN: 978-3-404-17517-8) ist im Lübbe-Verlag erschienen und kostet 9,90 Euro. Das Hörbuch (gelesen von Julia Nachtmann) ist bei Audio Media erschienen. Mehr Informationen unter www.sabineweiss.com.

• Das WOCHENBLATT verlost drei signierte Ausgaben. Einfach eine E-Mail an gewinnspiel@kreiszeitung.net. Einsendeschluss ist am Freitag, 7. April.