Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jesteburger Bücherei erhält zum dritten Mal ein Qualitätssiegel

Freuen sich über die Zertifizierung (v. li.): Carmen Eggers, Hans-Heinrich Höper, Jutta Viercke, Udo Heitmann (Foto: Bücherei Jesteburg)
bim. Jesteburg. "Wir haben es wieder geschafft: Unserer Bücherei wurde zum dritten Mal das Gütesiegel 'Bibliothek mit Qualität und Siegel' verliehen", freut sich Jesteburgs Büchereileiterin Jutta Viercke-Garcia. Sie und ihr Team haben dafür u.a. ihre Arbeitsabläufe und ihren Service weiter optimiert.
Ins Leben gerufen wurde das Qualitätssicherungs- und Zertifizierungsverfahren "Bibliothek mit Qualität und Siegel" von der niedersächsischen Landesregierung in Zusammenarbeit mit der Büchereizentrale Niedersachsen. Bibliotheken werden so bei ihrem systematischen Qualitätsverbesserungsprozess unterstützt, dessen Ziel eine erfolgreiche Zertifizierung und die Verleihung des Gütesiegels ist. Grundlage für die Bewertung ist ein umfassender Kriterienkatalog.
"Nur wenige Kriterien konnten wir nicht erreichen, so lässt sich z.B. über die für die Zertifizierung nicht ausreichende Größe der Bücherei nicht diskutieren, denn die denkmalgeschützte Zehntscheune ist nicht erweiterbar", so Jutta Viercke-Garcia.
Doch die Bücherei konnte nicht erhaltene Punkte wieder wettmachen, denn: "Besonders gut bewertet wurden unsere Öffnungszeiten und die schnelle Verfügbarkeit neuer Medien sowie unsere Recherche- und Medienkompetenz. Ebenso wurde die Teilnahme an Fortbildungen sehr positiv beurteilt, kommt doch das dort Erlernte bzw. Gehörte unseren Leserinnen und Lesern zugute", sagt die Büchereileiterin. Sie bedankt sich für "die tatkräftige und kompetente Unterstützung seitens der Mitarbeiter der Verwaltung" sowie bei den zahlreichen Lesern, die das Angebot an Printmedien und eBooks rege nutzen, für deren Treue.
Nach der Verleihung des Siegels ist vor der nächsten Rezertifizierung. "Wir werden weiterhin mit viel Enthusiasmus und Engagement für unsere Leser auf dem neuesten Stand der Bücherwelt bleiben", verspricht Jutta Viercke-Garcia.