Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Lions-Club Jesteburg: Service-Club sucht neues Projekt

Lions-Präsident Stephan Klör sucht nach Projekten, die sein Club künftig unterstützen wird
mum. Jesteburg. Das ist mal eine positive Nachricht: Der Lions-Club Jesteburg hat noch Geld in der Kasse. Und weil der Service-Club gemeinnützig ist, werden die Scheine nicht auf einem Festgeldkonto gebunkert, sondern sollen den Menschen zugute kommen, die sie wirklich benötigen.
"Unser Schwerpunkt ist die Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Nordheide", sagt Lions-Club-Präsident Stephan Klör. Mehrere Tausend Euro spenden die "Löwen" jährlich an verschiedene Einrichtungen - unter anderem an den Verein "Jugend aktiv" oder an die Aktion "Klinik-Clowns". Eine Haupteinnahmequelle ist die Comedy-Night in der Buchholzer "Empore".
In diesem Jahr aber stellt der Lions-Club zusätzliches Geld bereit. Privatpersonen und Einrichtungen können sich mit einem förderungswürdigen Projekt beim Lions-Club bewerben. Einziges Kriterium: Die Spende muss Kindern und Jugendlichen in der Nordheide zugute kommen. Aus den Bewerbern wird der Club-Vorstand verschiedene Projekte auswählen. Wer sich über eine Spende freuen darf, entscheiden dann die 23 Lions-Club-Mitglieder per Mehrheitsbeschluss.
Wer für hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche ein Förderprojekt plant, kann sich beim Lions-Club Jesteburg innerhalb der nächsten vier Wochen per E-Mail um eine Spende bewerben. Eine kurze Beschreibung des Projekts sollte dem Schreiben beiliegen. Die Adresse lautet: stephan.kloer@web.de.
"Ich weiß, dass das Thema heikel ist", so Stephan Klör. "Auf Wunsch werden wir daher alle Daten vertraulich behandeln." Der Präsident ist sich sicher, dass es viele Menschen gibt, die Hilfe benötigen. "Wir hoffen, dass wir sie mit diesem Aufruf erreichen."