Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Mehr Einsätze für die Kameraden in Lüllau

Über die Beförderungen bei der Freiwilligen Feuerwehr Lüllau freuen sich (v. li.): Ortsbrandmeister Guido Müller-Quarré, Jan Clement, Karolin Wiemer, Florian Honisch und Gemeindebrandmeister Michael Matthies (Foto: Matthias Köhlbrandt)
mum. Lüllau. Über einen deutlichen Einsatzanstieg informierte Guido Müller-Quarré, der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Lüllau, jetzt die Kameraden während der Jahreshauptversammlung. 29 Einsätze mussten die Feuerwehrleute im vergangenen Jahr absolvieren. Das sind 17 Einsätze mehr als im Vorjahr. Zwei Brände im eigenen Wachbereich standen dabei 15 Hilfeleistungen und zwölf nachbarschaftlichen Löschhilfen gegenüber. Mit mehr als 20 Übungen auf Orts- und Gemeindeebene bereiteten sich die Aktiven für die möglichen Ernstfälle vor. Zudem bildeten sich die Kameraden bei weiterführenden Lehrgängen fort.
Nicht nur Einsätze und Übungen wurden in Lüllau absolviert; die Feuerwehr richtete auch das Osterfeuer und das weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannte und beliebte Dorffest sowie den Weihnachtsbasar aus.
Dennoch: Quarré wünscht sich mehr Mitglieder. Derzeit sind 37 aktive Männer und Frauen in Lüllau dabei. Zehn Feuerwehrleute gehören der aktiven Reserve an, sechs Mitglieder sind der Alters- und Ehrenabteilung zugeordnet. Positiv: 16 Jungen und Mädchen engagieren sich in der Jugendfeuerwehr.
Gewählt wurde auch: Nicole Clement ist neue Gerätewartin. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Florian Honisch wurde zum Löschmeister befördert. Neuer Oberfeuerwehrmann wurde Jan Clement; Karolin Wiemer wurde zur Feuerwehrfrau ernannt.