Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Zur Schönen Fernsicht": Gemeinde tritt Gesellschaftervertrag bei

lt. Grünendeich. Um den Beitritt der Gemeinde Grünendeich zum Gesellschaftervertrag "Zur Schönen Fernsicht Betriebsgesellschaft mbH" geht es u.a. bei der Sitzung des Gemeinderates am Donnerstag, 13. Dezember, um 19.30 Uhr im Rathaus. Es sollen Mitglieder in die Gesellschaftsversammlung und den Beirat benannt werden.
Hintergrund: Wie berichtet wird am Montag, 17. Dezember, um 19 Uhr in der Fernsicht eine GmbH als Träger der Gaststätte, die seit 2009 geschlossen ist, gegründet. Geschäftsführer wird der Wirt, der sich bei der Gesellschaftsgründung vorstellt.
Wenn die mit 255.000 Euro veranschlagte geplante Sanierung der Gaststätte abgeschlossen ist, könnte die Fernsicht im Frühjahr eröffnen.
In einem zweiten Bauabschnitt, der mit 200.000 Euro aus dem Leader-Fördertopf bezuschusst wird, soll der Teil des Hauses saniert werden, der als Dorfgemeinschaftshaus genutzt werden soll. Dazu gehört auch der große Saal.
Jeder Bürger kann Gesellschafter werden. Voraussetzung ist, sich bis zum 17. Dezember bei Frieder Dürkes in Steinkirchen, der als Rechtsberater fungiert, eine Beurkundung einzuholen. Wer mindestens 250 Euro einzahlt, ist stimmberechtigt. Von der erforderlichen Mindestsumme in Höhe von 100.000 Euro sind bereits knapp 90.000 Euro sicher.