Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jugendzentrum mit Stern

Kümmert sich um die Küche: die angehende Lehrerin Julia Scharfenberg
Jugendzentrum bedeutet für viele: ein miefiger, spärlich möblierter Raum mit einem desillusionierten Sozialarbeiter hinter einer kaputten Tischtennisplatte. Doch dieses Image ist Schnee von gestern: Das Jugendzentrum "Blue Star" in Neu Wulmstorf ist untergebracht in einem großzügig geschnitten mehrstöckigen Gebäude, die Wände sind hell gestrichen, alles wirkt sehr einladend.

Das finden anscheinend auch die Kinder und Jugendlichen aus der Gegend: Zwischen 70 und 80 junge Menschen halten sich täglich im "Blue Star" auf, die Jüngsten von ihnen sind zehn Jahre. Wie überall gibt es auch hier Regeln, aber die Jugendlichen können ihre Freizeit selbst gestalten. Möglichkeiten haben sie viele: Tischkicker, Tischtennisplatte und Dartscheibe stehen bereit, es gibt eine "Chill-out-Area", eine Lümmelecke mit Couchtisch, der bemalt werden darf und auf den die Füße abgelegt werden können. "Aber nur da", grinst Eick Elvers, der seit 1998 als Jugendpfleger im Ortskern zuständig ist.

Im Kellergeschoss gibt es jede Menge Materialien und Möglichkeiten, kreativ zu werden: Die Jugendlichen können töpfern und basteln, es gibt einen Band-Übungsraum mit Instrumenten. Sogar ein kleines Tonstudio steht zum Aufnehmen eigener Songs zur Verfügung. "Wir wollen Jugendliche fördern und stärken, hier sollen sie aufgefangen werden", berichtet Jugendpfleger Elvers. Dazu gibt es eine Sozialarbeiterin, einen Erzieher und je nach Bedarf eine Honorarkraft.
Mancher Jugendliche, der als Teenie seine Freizeit im "Blue Star" verbrachte, kommt als Erwachsener wieder - so wie Julia Scharfenberg. Die 23-Jährige ist praktisch dort "kleben geblieben", wie sie lächelnd erzählt. Sie studiert, ist angehende Lehrerin und als Honorarkraft im "Blue Star" tätig.

Neben betreuten Ferienfahrten für Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen bietet das Jugendzentrum auch immer wieder Kurse an, wie beispielsweise den Selbstverteidigungskurs für Mädchen und junge Frauen, der im Frühjahr startet.

Von einer Aktion erzählt Elvers noch mit Stolz: Seit einigen Jahren engagieren sich die Jugendlichen ehrenamtlich bei der Seniorenweihnachtsfeier und dem Neujahrsempfang in Neu Wulmstorf. "Da mitzumachen, ist bei den Jugendlichen heiß begehrt. Sie teilen Getränke, Kaffee und Kuchen aus, räumen auf und kümmern sich um die Senioren. Wer ausgesiebt wird und nicht mit darf, ist schnell beleidigt."
Und noch etwas Großartiges hält das "Blue Star" bereit: einen Veranstaltungsraum mit Bühne, in dem 200 Menschen Platz haben. Das ermöglicht dem Jugendzentrum, nationale und internationale Musiker einzuladen, die mit ihren Auftritten jugendliches und jung gebliebenes Publikum begeistern.

• Jugendzentrum "Blue Star", Ernst-Moritz-Arndt-Straße 32, Neu Wulmstorf, Tel. 040-70972048, Öffnungszeiten: 14 - 20 Uhr, freitags 13.30 - 21 Uhr, bei Konzerten bis 24 Uhr