Ortsumgehung

Beiträge zum Thema Ortsumgehung

Politik
Die Grafik zeigt die Vorzugsvariante der geplanten Ortsumgehung Elstorf
  2 Bilder

Detaillierte Optimierungen sind erst Teil des nächsten Verfahrensschrittes
Bürger brachten Bedenken zur Ortsumgehung in Elstorf vor

bim. Elstorf. Der nächste Schritt im Raumordnungsverfahren zur Ortsumgehung Elstorf ist gemacht: In einem Erörterungstermin in der Burg Seevetal in Hittfeld oder über Zuschaltung per Internet hatten Behörden und Bürger die Möglichkeit, ihre bisher im Raumordnungsverfahren eingebrachten Stellungnahmen zur Vorzugsvariante der Ortsumgehung Elstorf vorzutragen und mit Vertretern der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV), Geschäftsbereich Lüneburg, als Vorhabenträger...

  • Neu Wulmstorf
  • 11.07.20
Politik
Der Entwurf des Flächennutzungsplans: Vor allem die Wohnbebauung am Ortsrand könnte sich als Planungshindernis erweisen   Foto: Gemeinde Neu Wulmstorf

Streit um den Flächennutzungsplan in Elstorf
"Wir verzocken die Umgehungsstraße"

F-Plan Elstorf gefährdet möglicherweise den Bau der Ortsumfahrung mi. Elstorf. Spielen SPD und CDU, was die Planung der Umgehungsstraße um Elstorf angeht, mit dem Feuer? Ein Schreiben der Straßenbaubehörde an die Gemeinde Neu Wulmstorf hat jetzt ausdrücklich davor gewarnt, dass die Flächennutzungsplanung der Gemeinde für Elstorf (das WOCHENBLATT berichtete) die Planung der Umgehungsstraße verzögern könnte. Dennoch wollen SPD und CDU das umstrittene Verfahren nicht stoppen. Im Rat am kommenden...

  • Neu Wulmstorf
  • 23.04.19
Politik
Die Umgehung wird dringend gebraucht, vor allem Lkw-Verkehr macht den Elstorfern zu schaffen

Ortsumgehung Elstorf: Landesbehörde setzt auf umfassende Bürgerbeteiligung

Umgehung Elstorf: Behörde will die Öffentlichkeit von Beginn an mit ins Boot holen mi. Elstorf. Die Planungen der Ortsumgehung Elstorf (siehe Kasten) sind in vielerlei Hinsicht Neuland für die ausführende Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg. Das Bauvorhaben soll auch ein Pilotprojekt in Sachen Bürgerbeteiligung sein. Deswegen findet die Einbindung der Öffentlichkeit nicht nur im vorgesehenen rechtlichen Rahmen statt, sondern weit darüber hinaus. Ein...

  • Hollenstedt
  • 12.02.19
Politik

Verpennt Ministerium Rübker Umgehung?

bc. Rübke. Rückschlag für die Rübker Bürger im Kampf für eine Umgehungsstraße: Die CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke und Norbert Böhlke haben jetzt die Antwort auf ihre Kleine Anfrage zu einer Umfahrung erhalten. Darin führt das rot-grün geführte Verkehrsministerium in Hannover aus, dass "mit dem Planfeststellungsbeschluss zum dritten Abschnitt der A26 festgestellt wurde, dass sich durch den Bau der Autobahn keine Begründung für eine Umfahrung Rübkes ableiten lässt". Wie...

  • Neu Wulmstorf
  • 20.05.14
Politik

"Behörden sollen sich zusammensetzen"

bc. Rübke. Durch den Bau der A26 sind die Bürger in dem kleinen Neu Wulmstorfer Ortsteil Rübke so gekniffen wie kaum eine andere Gemeinde. Weil sie sich nach vielen Gesprächen mit Politikern und Behörden nicht ernst genommen fühlen, wenden sie sich jetzt mit einer Petition an den Niedersächsischen Landtagspräsidenten Bernd Busemann (CDU). Am Dienstag überreichten sie das Bittgesuch. Nach Fertigstellung der Trasse werde der gesamte Verkehr nach Finkenwerder, Neuenfelde, aber auch in den...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.