Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Sporttage mit Dorfolympiade in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

An der Dorfolympiade 2015 nahmen rund 45 Mannschaften teil (Foto: sum)
sb. Oldendorf-Himmelpforten. In diesem Jahr werden die Samtgemeinde-Sporttage Oldendorf-Himmelpforten vom MTV Estorf ausgerichtet. Bis zum 27. August gibt es viele Aktionen zum Mitmachen und Mitfiebern auf der Sportanlage an der Landstraße. Mit den Samtgemeinde-Sporttagen möchte der MTV Estorf Anwohner und Vereine in der jungen Samtgemeinde für gemeinsame Veranstaltungen begeistern und gleichzeitig sein 90-jähriges Bestehen feiern.

• Den Beginn machte bereits am vergangenen Samstag ein Fußball-Kleinfeldturnier für Mannschaften aus der ganzen Samtgemeinde.

• Am Freitag, 22. Juli, folgen Fußball-Freundschaftsspiele von Auswahl-Mannschaften der Samtgemeinde gegen den VfL Güldenstern Stade. Um 18.30 Uhr treten die Damen des FC Oste/Oldendorf gegen die Stader an, um 20.15 Uhr folgt die Herren-Auswahl.

• Eine Fahrradtour durch die Oste-Region ist für Sonntag, 7. August, geplant. Die rund 30 Kilometer lange Strecke beinhaltet eine Kaffeepause und endet mit einem Grillabend auf dem Estorfer Sportplatz. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich unter E-Mail:
mtvestorf1926@web.de, oder unter Tel. 04140 - 87 03 88 (Gerd Tiedemann, ab 20 Uhr).

• Den krönenden Abschluss der Samtgemeinde-Sporttage bildet eine Dorf-Olympiade mit Abschlussparty am Samstag, 27. August. Für das Event können sich Teams anmelden, die aus mindestens fünf Personen bestehen. Das Startgeld beträgt 25 Euro pro Mannschaft, los geht es zwischen 15 und 16 Uhr beim Gasthaus Ney, Wietstruk 49. Kinder- und Jugendmannschaften starten bereits ab 14 Uhr. Nach dem Wettkampf findet gegen 20 Uhr die Siegerehrung mit anschließender Party im Gasthaus Ney statt.
Eine verbindliche Anmeldung zur Dorfolympiade erfolgt per E-Mail unter heschult@aol.com.

Im vergangenen Sommer führte die Dorfolympiade durch Oldendorf. 45 Mannschaften gingen - größtenteils ausgerüstet mit Bollerwagen und Rucksack - an den Start. An insgesamt zehn Stationen mussten die Teams Geschicklichkeit und Wissen unter Beweis stellen. Zu den Aufgaben gehörte Singen auf Schwedisch, Vogelstechen, Angel-Zielwurf und ein Sport-Parcour.