Oldendorf-Himmelpforten - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Die Durchfahrt durch Oldendorf ist wieder frei

Bauarbeiten an der L114 abgeschlossen
Oldendorfer Hauptstraße ist wieder frei

sb. Oldendorf. In Oldendorf fließt seit Mittwoch wieder der Verkehr ungehindert durch den Ort. Damit sind die Bauarbeiten an der L114 zwischen dem Kreisel am Ortseingang und der Kreuzung Auf der Kuhlen/Blaue Straße, die Mitte September begannen, abgeschlossen. Laut Ortsbürgermeister Johann Schlichtmann, der für das WOCHENBLATT dieses Foto schoss, wurde von der frisch sanierten Stecke sofort rege Gebrauch gemacht.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.04.20
Die Freude über den Engel war sowohl bei den Bewohnern 
als auch bei den Mitarbeitern riesig
2 Bilder

Ein Engel bringt Hoffnung
Stahlfigur dem Seniorenheim Klosterfeld in Himmelpforten gestiftet

jab. Himmelpforten. „Im Herzen bin ich bei dir“ – das verkündet der Engel aus Stahl seit vergangener Woche im Seniorenheim Klosterfeld in Himmelpforten. Er soll Bewohnern sowie Mitarbeitern Hoffnung schenken und sie in Zeiten der Corona-Krise aufmuntern. Denn momentan sind Besuche von Angehörigen wegen der hohen Ansteckungsgefahr mit dem Covid-19 nicht erlaubt. "Das war wirklich eine große Überraschung. Wir sind total gerührt", sagt Margarethe Wüstefeld, Leiterin des Seniorenheims. Aber...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.04.20
Pastor Matthias Schlicht will sein Publikum zum Schmunzeln bringen

Pastor Matthias Schlicht ist der christliche Till Eulenspiegel
Sein Humor trifft das Publikum mitten ins Herz

sb. Oldendorf. Eigentlich hat er seinen Job als Kirchenkabarettist Ende 2018 an den Nagel gehängt. Aber für seine neue Kirchengemeinde in Oldendorf machte Pastor Matthias Schlicht (58) jetzt eine Ausnahme: Demnächst strapaziert der "christliche Till Eulenspiegel" mit einer neuen Auflage seines beliebten Kirchenkabaretts die Lachmuskeln seines Publikums. Der Auftritt, für Mitte März geplant, wurde zwar aufgrund der Corona-Pandemie verschoben, ein neuer Termin wird jedoch rechtzeitig bekannt...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 29.03.20
Noch ist die Hauptstraße aufgrund der Asphaltierungsarbeiten gesperrt
3 Bilder

Bauarbeiten an der L114 in Oldendorf vor dem Abschluss
Ortsdurchfahrt Oldendorf ist bald wieder frei

sb. Oldendorf. Kein Aprilscherz: Voraussichtlich ab Mittwoch, 1. April, soll die Ortsdurchfahrt durch Oldendorf wieder möglich sein. Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade auf WOCHENBLATT-Nachfrage mit. "Witterungsbedingte Verzögerungen oder Verzögerungen in Anbetracht der Ausbreitung des Coronavirus sind jedoch leider nicht auszuschließen", sagt Sprecherin Maren Quast. Begonnen hatten die Bauarbeiten an der L114 Mitte September. Dabei wurde die...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 28.03.20
Rolf Mahler will mit einem Schild die Hundebesitzer an ihre Pflicht erinnern, die Hinterlassenschaften ihrer Haustiere zu beseitigen
2 Bilder

Gemeinde Himmelpforten reagiert auf Beschwerden der Anwohner
Kampf gegen "Tretminen"

jab. Himmelpforten. Über ein buchstäbliches "Scheiß"-Problem ärgern sich die Bewohner des Neubaugebiets in Himmelpforten. Denn dort landen die Hinterlassenschaften der Hunde nicht etwa in den dafür vorgesehenen Tüten und dann im Müll. Die Besitzer lassen die Haufen einfach liegen. Die Gemeinde reagiert nun auf die Beschwerden und unterstützt die Anwohner - mit Schildern. Die Hunde könnten ja nichts dafür, meint Rolf Mahler aus Himmelpforten. Er sieht Herrchen und Frauchen in der Pflicht, die...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.02.20
Anke Mergard hilft beim Umzug der jahrhundertealten Bücher
3 Bilder

Gemeindehausabriss soll im März erfolgen
Kirchengemeinde zieht aus

jab. Himmelpforten. Die Vorbereitungen zum Kreiselbau an der B73 in Himmelpforten sind in vollem Gange, die ersten Bäume mussten bereits weichen. Denn Baubeginn soll Anfang bzw. Mitte Mai sein. Die Fertigstellung ist für November geplant. Die Ausschreibungen für die Baumaßnahme laufen bereits. Doch nicht nur auf die Verkehrsteilnehmer kommt in nächster Zeit einiges zu. Auch die Kirchengemeinde St. Marien bekommt die gravierenden Auswirkungen der Arbeiten zu spüren. Derzeit verbringen die...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.02.20

Ostedeich verläuft teilweise auf neuer Trasse
Ausbau genehmigt

jab. Hechthausen. Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) hat kürzlich den Antrag des Deichverbandes Kehdingen-Oste vom Oktober 2017 zum Aus- und Neubau des Ostedeiches bei Hechthausen genehmigt. Die Maßnahmen sehen vor, die 4,2 Kilometer lange Deichstrecke zwischen der Brücke über die B73 nordwärts bis zur Einmündung des Burgbeckkanals an die aktuellen Standards anzupassen. Unter anderem wird die Deichhöhe auf 3,80 Meter über Normalhöhennull...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 31.01.20
Die geehrten Bürger und Sportler um Bürgermeister Johann Schlichtmann (oben re.)

Bürger und Sportler in Oldendorf geehrt

lt. Oldendorf. Im Rahmen der Ehrung von Ehrenamtlichen und Sportlern der Gemeinde Oldendorf spannte Bürgermeister Johann Schlichtmann kürzlich einen Bogen zur Situation in der Welt, die geprägt ist von Digitalisierung, Fachkräftemangel und rasanten Entwicklungen in allen Bereichen. Auch vor Ort wirke sich das große Ganze aus, zum Beispiel durch die Erhöhung der Kinderbetreuungszeiten, die Überalterung der Gesellschaft und den höheren Bedarf an Pflegepersonal. All dies gehe zu Lasten des...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 14.01.20

Sternsinger aus Oldendorf sammeln 1.548 Euro fürs Kinderhilfswerk

lt. Oldendorf. Als fleißige Spendensammler waren 19 Kinder und Jugendliche der Kirchengemeinde Oldendorf bei Wind und Wetter unterwegs und sammelten fleißig für das Kindermissionswerk. Die Sternsinger hatten am Ende insgesamt 1.548 Euro in den Spendenbüchsen. Mit dem Geld sollen u.a. Flüchtlingskinder im Libanon unterstützt werden.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 14.01.20
Massenhaft Altpapier wurde in Oldendorf einfach neben den 
Containern abgelegt Foto: Johann Schlichtmann

Achtlose Bürger legen Pappberge neben Container
Richtig entsorgen? Papperlapapp!

lt. Oldendorf. Es ist leider kein seltenes Bild: Wenn der Papier- oder Glascontainer voll ist, werden Kartons und Flaschen oft einfach neben den Containern abgestellt - viele Bürger scheinen nicht bereit zu sein, ihren Müll wieder mitzunehmen und woanders zu entsorgen. Diese Erfahrung macht Bürgermeister Johann Schlichtmann in seinem Heimatort Oldendorf schon seit Jahren immer wieder aufs Neue. Vor allem bei den sechs Papier- und vier Glascontainern, die am Friedhof stehen, werde ständig Müll...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 14.01.20
2 Bilder

Ein Vikar für Himmelpforten

lt. Himmelpforten. Während seines Theologiestudiums in Göttingen hat Martin Kratochwill (28) nicht nur Altgriechisch, Hebräisch und Latein gelernt, sondern unter anderem auch viel über das Alte und Neue Testament und die Kirchengeschichte gelernt. Im Rahmen seines Vikariats in der Kirchengemeinde Himmelpforten wird es für ihn in den kommenden zweieinhalb Jahren nun deutlich praktischer und lebensnaher zugehen. "Ich bin hier sehr herzlich aufgenommen worden und freue mich auf alles, was kommt",...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 07.01.20
Carolin Iding bei der Übergabe der Unterschriften gegen Tierversuche an Staatssekretär Rainer Beckedorf

Im WOCHENBLATT-Interview
Petitionsinitiatorin Carolin Iding: "Das Tierleid muss enden"

(bim). Mehr als eine Million Menschen unterstützen die Petition "Stoppt Tierversuche - Schließt das LPT" der 26-jährigen Tierschützerin Carolin Iding aus Himmelpforten (Landkreis Stade). Am Montag traf sie Rainer Beckedorf, Staatssekretär des niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, um ihm die Unterschriften der Change.org-Petition zu übergeben. Im WOCHENBLATT-Interview erklärt sie ihre Beweggründe, sich gegen Tierversuche zu engagieren. WOCHENBLATT:...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.12.19
Menschen mit dem Familiennamen Mügge trafen sich jetzt zum Informationsaustausch Foto: Mügge

Großes Treffen der "Mügge-Sippe"

lt. Düdenbüttel. Blut ist dicker als Wasser - mit diesem Sprichwort lässt sich vielleicht das Engagement des Düdenbütteler Ehrenbürgermeisters Heinz Mügge und des Historikers Dr. Michael Ehrhardt erklären. Die beiden Männer, die beide aus einer Mügge-Familie stammen, haben jetzt das erste Treffen der "Mügge-Sippe" in Düdenbüttel organisiert. Dem Aufruf gefolgt waren mehr als 40 Mügge-Abkömmlinge, vor allem aus dem Landkreis Stade und der Region Bremervörde und Land Hadeln. Zwei Teilnehmer, die...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.12.19
Dirk Hißenkemper kritisiert den radikalen Rückschnitt auf dem Wall an der L 114
2 Bilder

Tabularasa auf dem Wall
Anwohner kritisiert Maßnahmen im Zusammenhang mit der Sanierung der L 114

lt. Oldendorf. Die Bauarbeiten auf der Landesstraße 114 (Hauptstraße) in Oldendorf laufen auf Hochtouren. Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade lässt in der Ortsdurchfahrt auf einer Länge von 300 Metern die Fahrbahn von der Bushaltestelle Ecke Schulstraße/Blumenstraße bis zur Straße "Auf der Kuhlen"/Blaue Straße erneuern. Anwohner Dirk Hißenkemper hält das zwar grundsätzlich für eine gute Sache, fragt sich aber, warum erst vor rund einem Jahr der Kurvenbereich an der...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.11.19
Haben die Weihnachtsmannsammlung nach Himmelpforten geholt: Ulrich Burfeindt (v. li.), Rolf Wieters, Harald Burfeindt und Meinhard Heinsohn. Es fehlt Frank Wassermann
5 Bilder

Zehn Jahre Förderverein "1.000 Weihnachtsmänner und ein Christkind"

lt. Himmelpforten. So eine Chance darf sich die Gemeinde Himmelpforten auf keinen Fall entgehen lassen, dachten sich Rolf Wieters und einige seiner Mitstreiter aus der CDU-Fraktion vor genau zehn Jahren und hatten den richtigen Riecher. Damals hatte Reingard Niemann aus Glücksburg in Schleswig-Holstein dem Christkinddorf ihre einzigartige Weihnachtsmann-Sammlung mit rund 1.000 Exponaten angeboten. Doch der Gemeinde war der Preis zu hoch. "Wir hätten das Geld wohl auch alleine aufgebracht,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.11.19
Beim Wiegefest präsentierten die Teilnehmer voller stolz ihre Kürbisse. Sieger Hannes von Ahn hat sein Prachtexemplar in der Mitte postiert  Fotos: Merle Boroske
3 Bilder

Kürbisfans feierten Wiegefest
Mit 300 Kilo zum Sieg

jab. Engelschoff. Groß, größer, Monster-Kürbis: Knapp 300 Kilogramm brachte das Schwergewicht des Siegers beim Engelschoffer Kürbisfest auf die Waage. Mit schwerem Geschütz wurde den Riesen aus dem Gemüsegarten zu Leibe gerückt. Am Kürbis- und Wiegetag ging es schließlich ums Ganze: Wer aus den Reihen der Engelschoffer Kürbisfreunde hat das schwerste Exemplar großgezogen und somit den grünsten Daumen von allen bewiesen? Unter freiem Himmel nahmen rund 60 Personen an diesem Event teil. Sie...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.10.19
Freuen sich über den neuen Bürgerbus: Fahrer Wilfried Höft (v. li.), Fahrerin Gisela Wichern und Fahrdienstleiter Bruno Bastian vom Bürgerbusverein

Bürgerbusverein Osteland freut sich über Sprinter
Neuer Bus rollt durch die Samtgemeinde

lt. Oldendorf-Himmelpforten. Über ein neues Bürgerbus-Fahrzeug freut sich der Bürgerbusverein Osteland. Der umgebaute Mercedes Sprinter wird ab sofort im Regelbetrieb auf der gewohnten Route eingesetzt. Parallel zum laufenden Fahrbetrieb wurden die Fahrer von den Fahrdienstleitern Bruno Bastian und Eckhard Wintersieg auf dem neuen Fahrzeug geschult. Und obwohl das Fahrzeug zuerst noch komplett weiß und unbeschriftet war, hätten die meisten Fahrgäste „ihren“ Bus sofort erkannt, sagt Ina Justin...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.10.19
Phil Walter (5) versuchte sich beim Dosenwerfen
7 Bilder

Herbstmarkt Oldendorf
Besucher hatten viel Spaß

Der Herbstmarkt Oldendorf war am Nachmittag gut besucht sb. Oldendorf. Während es am Vormittag noch kräftig regnete, bescherte Petrus den Besuchern des Oldendorfer Herbstmarktes am vergangenen Mittwoch nachmittags Sonnenschein. Und so strömten nach Schulschluss insbesondere junge Besucher zur Budenmeile in der Dorfmitte und stürmten die zahlreichen Angebote vom Karussell bis zum Entenangeln.  Während Phil Walther, der einen Tag zuvor seinen fünften Geburtstag gefeiert hatte, sein Geschick...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.10.19
Volker Jago (li.) und Paul Schrader zeigen die virtuelle Entdeckerzone

Im Heimat- und Schulmuseum Himmelpforten auf digitale Entdeckungstour gehen
Heimatgeschichte hautnah erleben

jab. Himmelpforten. Das Heimat- und Schulmuseum in Himmelpforten birgt den ein oder anderen Schatz aus vergangenen Zeiten. Die aktuellen Neuerungen zeigen aber, dass ein Museum nicht langweilig und eingestaubt ist, sondern durch den Einzug der Digitalisierung für jedes Alter etwas zu bieten hat. Die ehrenamtlichen Helfer sorgen in dem ehemaligen Schulgebäude von 1872 für ein echtes Zeitreise-Erlebnis. Zudem haben sie viel Wissenswertes im Repertoire, das sie gern an die Besucher weitergeben....

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 08.10.19
Der Vorstand des Fördervereins: Erster Vorsitzender Maik Peters (v. li.), Zweiter Vorsitzender Thilo Brandt, Kassenwart Mario Boelsen und Schriftführer Tomas Holtkötter

Neu gegründeter Förderverein wirbt um Spenden und Mitglieder
Die Feuerwehr Brobergen unterstützen

lt. Brobergen. Optimierung der persönlichen Schutzausrüstung der ehrenamtlichen Feuerwehrleute, Verbesserung der technischen Ausrüstung der Einsatzfahrzeuge und des Gerätehauses, Unterstützung der Aus- und Fortbildung, Förderung der Jugend- und Altersabteilung sowie Öffentlichkeitsarbeit sind die Hauptanliegen und Ziele des im Frühjahr gegründeten Fördervereins der Feuerwehr Brobergen. Um diese Ziele auch umsetzen zu können, wirbt der Vorstand jetzt um neue Mitglieder, die mit ihren Beiträgen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.10.19

Faschingsclub spendet für Kinderkrebshilfe und Kindergarten

lt. Oldendorf. Über eine Spende in Höhe von 1.555 Euro freut sich der Verein Kinderkrebshilfe Oste. Das Geld stammt aus dem Erlös der Faschingsfeier anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Oldendorfer Faschingsclubs und wurde kürzlich von Werner Wilhelmi (3.v.li.), Schirmherr der Veranstaltung und Mitbegründer des Faschingsclubs, an Harald Hemp (li.) von der Kinderkrebshilfe Oste übergeben. Die Kinder vom Kindergarten Storchennest in Gräpel freuten sich zudem über eine Spende in Höhe von...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.09.19
Bürgermeister Bernd Reimers (li.) hat die Tennishalle an Pächter Sven Frisch übergeben

Tennishalle Himmelpforten an neuen Pächter übergeben

lt. Himmelpforten. Die Zukunft der Tennishalle in Himmelpforten ist gesichert. Die Gemeinde, die die Halle vom im vergangenen Jahr aufgelösten Tennisclub übernahm, hat die Halle nun an den neuen Pächter Sven Frisch übergeben. Alles läuft so weiter wie bisher, Buchungen können übers Internet (www.tc-himmelpforten.de) vorgenommen werden. Sven Frisch: „Ich bin selbst aktiver Tennisspieler und es ist mir wichtig, dass der Tennissport auch in Zukunft in Himmelpforten eine Heimat hat."

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.09.19
Mit so wenig Holz kann Peter Wortmann seinen Kachelofen einen ganzen Tag lang beheizen
3 Bilder

Wenig wegwerfen und viel Altes erhalten

Peter Wortmann und seine Familie wohnen auf der Stader Geest in einem ganz besonderen Haus sb. Oldendorf. Vorhandenes erhalten, so viel altes Material wie möglich verwenden, so wenig wie möglich wegwerfen, auf Kunststoff weitestgehend verzichten und Schadstoffe meiden - diese Ziele setzen Peter Wortmann (72) aus Oldendorf und seine Familie seit vielen Jahren um. Vor 45 Jahren kauften sie ein altes Bauernhaus auf der Stader Geest und leben dort seitdem ihren Traum. Dafür wurden sie u.a. im Jahr...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.09.19
Erste Vorsitzende Anja Meyer mit Fleur, das Maskottchen des Vereins, und Zweiter Vorsitzender Dieter Huntenburg mit Capuccino
10 Bilder

Reit- und Fahrverein Düdenbüttel
Pferd und Mensch als Einheit

Reit- und Fahrverein Düdenbüttel bringt Kinder und Jugendliche an das Pferdsc. Düdenbüttel. Eine Idylle für Pferde. Versteckt hinter mehreren Sportplätzen und der Freiwilligen Feuerwehr Düdenbüttel erstreckt sich eine grüne Landschaft ideal für Tiere: Hier ist der Reit- und Fahrverein Düdenbüttel zu Hause.  In ruhiger Lage leben zwölf Pferde und Ponys auf der Reitanlage, die dem Verein gehört und von den Mitgliedern gepflegt wird. Für den 1984 gegründeten Reitverein steht das Team Pferd und...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 19.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.