Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Jugendzeltlager Feuerwehr Rosengarten

Spannend und lehrreich war der Besuch des Kampfmittelräumdienstes (Foto: oh)
mi. Rosengarten. Mit vielen tollen Eindrücken kehrten jetzt die 42 Jugendlichen der Rosengartener Feuerwehren vom großen Zeltlager am Kliestower See in Frankfurt/Oder zurück. Das Zeltlager ist ein Gemeinschaftsprojekt der Feuerwehren aus der Gemeinde Rosengarten und dem Raum Frankfurt/Oder. Mit von der Partie war dort auch die Feuerwehr „Rosengarten, Frankfurt/Oder“, mit der die hiesigen Gemeindebrandschützer schon lange eine Partnerschaft verbindet.
Die Nachwuchsbrandschützer besuchten während ihres Aufenthalts in Ostdeutschland u.a. den Kampfmittelräumdienst aus Brandenburg. Die Sprengstoffexperten zeigten Munition, Granaten und Minen aus dem 2. Weltkrieg, die noch heute in dem Gebiet in großer Zahl gefunden werden. Außerdem demonstrierten die Kampfmittelräumer eindrucksvoll die Gefährlichkeit selbst gebastelter illegaler Knallkörper. Weiteres Highlight war eine Fahrt auf einem Patrouillenboot der Wasserschutzpolizei. Die älteren Jugendlichen nahmen außerdem in Berlin am „Planspiel Bundestag“ teil.
Zum Abschluss des Zeltlagers sorgte dann der große Bootswettbewerb für viel Spaß, mit selbst gebastelten Wasserfahrzeugen galt es, den Kliestower See zu überqueren.
In besonderer Erinnerung wird das Zeltlager Lara Petry, Erna Eickstädt, Philipp Gröning, Phil Stockhausen, Philipp Krüger und Moritz Müller bleiben, die dort erfolgreich ihre Prüfung zur Jugendflamme ablegten.