Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

"Ein außergewöhnliches Jubiläum": Schützenkompanie Salzhausen feiert 150-jähriges Bestehen

Bei der Frontabnahme nach der Proklamation: Adjutant Holger Främbs (li.) und König Karl-Heinz Främbs
ce. Salzhausen. "Wir feiern ein außergewöhnliches Jubiläum, denn es ist nicht selbstverständlich, dass sich eine Gemeinschaft mit Tradition über eine so lange Zeit präsentieren kann!" Mit diesen Worten gratulierte Vize-Landrat Norbert Böhlke der Schützenkompanie Salzhausen zu deren 150-jährigen Bestehen. Böhlke war einer der Ehrengäste beim Jubiläums-Festakt am Pfingstsonntag. Dr. Eckard Mißfeld, Vizepräsident des Schützenverbandes Hamburg und Umgegend, überreichte an Salzhausens Schützen-Oberst Peter Rötschke die Ehrenmedaille des Deutschen Schützenbundes. Plaketten und Präsente gab es auch vom Schützenverband Nordheide und Elbmarsch, Kreissportbund und von der Kirchengemeinde Salzhausen.
Rund 460 Gastschützen aus befreundeten Vereinen waren der Einladung ebenfalls gefolgt. Hinzu kamen vier Musikzüge mit etwa 100 Musikern, die mit einem großen Umzug durch das Dorf klingende Glückwünsche überbrachten. Dieser und weitere Umzüge verliefen reibunslos, da die Bauarbeiten auf der Strecke (das WOCHENBLATT berichtete) rechtzeitig beendet wurden.
Den Titel des Jubiläums-Königs räumte Karl-Heinz Främbs (62) ab. "2015 gehöre ich der Schützenkompanie Salzhausen seit 50 Jahren an. Besser hätte ich das Jubiläum gar nicht einläuten können", freute sich Främbs bei der Proklamation. Weil er beim Königsschießen schon häufig den zweiten Platz erreicht hat, trug er bislang in Schützenkreisen den Spitznamen "Vize-Kalle". Kürzlich hatte der Elektromechaniker, für den die Schützen "mein Leben" sind, nach 37 Jahren das Amt des 1. Schießoffiziers abgegeben.
Damenbeste wurde Gunvor Heuer (48). Die Erzieherin aus Salzhausen, die den Schützen seit 2002 angehört, war bereits 2003 und 2008 Adjutantin. "Es ist toll, dass ich zu unserem Jubiläum selbst Damenbeste bin", sagte sie. Als Adjutantin wählte sie sich ihre Schwester Maj-Britt Westermann aus. Schülerbeste wurde Jana Koch und Bestmann bei den Jugendlichen Carl Dietrich, dem Joana Främbs als Adjutantin zur Seite steht.
• Bei den Salzhäuser Schützen befördert wurden: Mensur Pepic (Gefreiter), Hans-Joachim Schulenburg, Horst Hagemeister (beide Obergefreiter), Peter-Otto Frahm, Ludwig Köster, Hans-Volker Menk (alle Hauptgefreiter) und Horst Neben (Feldwebel). Auszeichnungen für Verdienste um das Schützenwesen erhielten durch den Schützenverband Nordheide und Elbmarsch: Günter Jost, Renate Heuer, Helmut Hill, Karin Lembcke, Petra Putensen, Hans Dieck, Hans-Peter Kröger, Karl-Heinz Främbs, Wilhelm Meinberg, Helmut Schulenburg, Andreas Körner und Klaus Hornbostel.