Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kreativität, die verbindet: Kunstprojekt für Menschen mit und ohne Behinderung

Waren gemeinsam kreativ (v. li.): Gisela Hoh (Bewohnerin Haus Huckfeld), Markus Heinrich (Meckziko), Chauncy Crabbe, Bejan Enukidze (Kunsttherapeut Haus Huckfeld), Phil Wiechern, Tyron Lensch und Lukas Wolf (Foto: Gemeinde Seevetal)
kb. Seevetal. Unter dem Motto „Begegnungen auf der Leinwand“ trafen sich kürzlich Jugendliche des Seevetaler Jugendzentrums Meckziko in Meckelfeld, Bewohner des Hauses Huckfeld, einer Einrichtung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung in Hittfeld, und Besucher der Tagesstätte des Hauses Huckfeld, um gemeinsam ein Kunstwerk zu gestalten.
Ziel war es, durch die Begegnung beim Malen Gemeinsamkeiten zu entdecken und Berührungsängste und Barrieren in den Köpfen abzubauen. Auf einer großen Leinwand erhielt jeder Künstler einen Bereich für die Umsetzung seiner Fantasien. Anfangs zögerlich und schüchtern begannen die Teilnehmer sich mit ihrem Stück Leinwand zu beschäftigen und Farben auszuprobieren. Im Verlauf des Vormittags lockerte sich die Stimmung. Es wurde viel gelacht und schließlich der Spaß am Malen entdeckt. Am Ende wurde aus vielen Einzelteilen ein Gesamtkunstwerk. Der Titel des ersten Bildes lautet entsprechend: „Verschieden - und doch verbunden“.
Beim zweiten Termin war zusätzlich Chauncy Crabbe, ein Asylbewerber aus Meckelfeld, dabei, der über den Herbergsverein Winsen das Jugendzentrum unterstützt.
Abschließend diskutierten die Teilnehmer ihre Eindrücke und Erlebnisse. Alle waren sich einig: „Wir möchten gerne weiter machen!“ Die fertigen Bilder haben inzwischen im Jugendzentrum ihren Platz gefunden.