Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

5 Jahre „Kreaktivtischler“: „Geht nicht, gibt‘s nicht“ - spezielle Möbelwünsche sind für Rüdiger Weidemann eine kreative Herausforderung

Rüdiger Weidemann in seiner Werkstatt: „Das Holz war erst eine Kirchenbank, dann eine Küchenarbeitsplatte und jetzt habe ich einen Beistelltisch daraus gefertigt“ (Foto: oh)
cbh. Seevetal. „,Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen‘, wusste schon Goethe - und das ist auch unser Leitspruch“, so „Kreaktivtischler“ Rüdiger Weidemann aus Hamburg. Und das ist der Schlüssel des Erfolges. Fünf Jahre ist Rüdiger Weidemann mit einer eigenen Tischlerei selbstständig - „und super zufrieden. Wir haben spannende Aufträge und interessante Kunden“, freut sich der engagierte Möbeltischler.

„Kreaktivtischlerei“ nennt er seine Werkstatt und „Kreaktivtischler“ sich selbst. „Ich habe mich für diese Wortschöpfung entschieden, da so zum ,kreativ‘ auch das ,aktiv‘ hinzukommt. Und so empfinde ich meine Arbeit.“

Rüdiger Weidemann hat in Hamburg den klassischen Tischler im Möbel- und Ladenbau gelernt, bei verschiedenen Tischlereien Erfahrung gesammelt und dann als Geselle in der Möbelwerkstatt Meier in Jesteburg den „Sprung über die Elbe“ gemacht. „In der hauseigenen Möbeltischlerei der OTG unter der Leitung von Marianne Spethmann habe ich dann professionelles Management erfahren und eine Menge im Umgang mit Menschen gelernt.“

Vor fünf Jahren machte sich Rüdiger Weidemann selbstständig und hat sich zur Aufgabe gemacht, auch Schwieriges möglich zu machen. „Alles, was Sie nicht kaufen können, stellen wir her“. Und das unter der Verwendung hochwertiger Materialien und bei soliderVerarbeitung. Diese Qualitätsarbeit hat u.a. auch die Sterneköchin Cornelia Poletto überzeugt, als sie den „Kreaktivtischler“ beauftragte, Möbel für ihre Erlebnisküche in Hamburg herzustellen.

Weidemann: „Ich lerne die Menschen gern gut kennen, um herausfinden, was der Kern der Aufgabe ist. Selten geht es allein um den Schrank: es geht darum, Wünsche zu erfüllen, Träume zu verwirklichen, manchmal darum, Konflikte zu lösen oder Ordnung zu schaffen.“

Die Gegenstände, die in seiner Werkstatt entstehen, sind grundsätzlich solide. Weidemann: „Für mich ist die Verbindung von Design, Funktion und Langlebigkeit ein wichtiger Aspekt bei der Möbeltischlerei.“

Die individuellen Qualitätsprodukte sind auch in Kindergärten gefragt. Tischler Weidemann: „Durch die Laurens Spethmann Stiftung, die engagiert den Nachwuchs fördert, habe ich viel Freude an der Gestaltung von Kindergärten gefunden.“
Zum Team gehören zwei Gesellen, eine Gesellin sowie eine Mitarbeiterin im Büro. Es ist eine Gemeinschaftswerkstatt mit einem Untermieter, der das „Kreaktiv-Team“ bei größeren Projekten unterstützt. Weidemann: „Wir verstehen uns als moderner Dienstleister und Produzent von schönen und dabei praktischen Möbelelementen.

Kontakt und Info:
„Kreaktivtischler“ Rüdiger Weidemann,
Sinstorfer Weg 70, 21077 Hamburg,
Tel. 040-75 11 67 10, Mobil: 0172-24 02 536,
www.kreaktivtischler.de