Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Kulturelles Frühlingsfest vom Steller "KunstWerk": "Schöner kann man es sich kaum vorstellen"

Mitwirkende beim Frühlingsfest: Hussein, Regina Meier, Dorlies Grote-Peper, Inge Wenk-Burmester, Elke Qual, Emanuel, Abdoulai (v. li.) und Clement (vo. li.)
Die Idee zum "Kulturellen Frühlingsfest", eine Veranstaltung vom Steller Verein "KunstWerk" die das Miteinander von Asylbewerbern und Deutschen fördern soll, gehörte in diesem Jahr zu den Siegern des Kultursommerpreises 2015 unter dem Motto "Miteinander". Am vergangenen Sonntag wurde nun das Gewinnerkonzept, bei dem Malerei, Musik und Essen gegenseitiges Kennenlernen erleichtern sollen, in Kooperation der St. Michaelis Kirchengemeinde in Stelle mit großem Erfolg umgesetzt. "Schöner ist es kaum vorstellbar: Das Haus ist voll und wir genießen alle zusammen das herrliche Essen, das unsere Flüchtlinge extra für uns gekocht haben", freute sich Inge Wenk-Burmester vom "KunstWerk" über die zahlreichen Gäste und Asylbewerber im Gemeindehaus im Bardenweg. Aber nicht nur kulinarische Genüsse aus fernen Ländern wie Syrien, Pakistan oder Eritrea standen beim kostenfreien Frühlingsfest auf dem Programm: Die mitwirkenden Asylbewerber stellten auch ihre, in den letzten Monaten mit den Vereinsmitgliedern gemalten Zeichnungen und Aquarelle aus und hatten außerdem ein buntes Musikprogramm einstudiert. Zum Nach-kochen der Gerichte konnte sogar ein extra angefertigtes Kochbuch gegen eine Spende erstanden werden. "Unser Ziel ist es, ein friedliches Miteinander fremder Kulturen aufzuzeigen, gegenseitiges Verständnis aufzubauen und fremde Sitten und Gebräuche kennenzulernen. Ein kleines Stück haben wir heute dazu sicher beigetragen", so Regina Meier, Vorsitzende des Vereins.