Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Freibad Stelle - Unmodern und ungepflegt

Die Gehwegflächen sind verwittert, verkantet und locker - meint die BIGS (Foto: oh)
thl. Stelle. "Das Steller Freibad hat den Schick der 50er und 60er Jahre und bedarf dringend einer Erneuerung, wenn es für die Besucher weiter attraktiv bleiben soll", sagt Gerhard Koch von der Bürgerinitiative der Gemeinde Stelle (BIGS). Deshalb wolle die BIGS einen entsprechenden Antrag für den Gemeinderat stellen. "Es soll ein Experte beauftragt werden, der das Freibad nach den Wünschen und Vorstellungen aller Beteiligten und der Gäste umbaut."
Derzeit wirke das gesamte unmodern und ungepflegt, begründet Koch. Die Pflasterung der Gehfläche sei verwittert, verkantet und locker, bei den Tischen und Bänken blättere die Farbe ab, was kein repräsentives Aushängeschild für Stelle sei. "Allein die Tatsache, dass die Gemeinde über ein Freibad verfügt, sollte Anreiz genug sein, dieses auch modern und attraktiv zu gestalten", so Gerhard Koch. Durch eine Modernisierung würde man nicht nur langfristig Besucher für das Bad begeistern, man könne auch Energiekosten sparen. Koch: "Diese beiden Tatsachen würden helfen, den gegenwärtigen Zuschuss der Gemeinde von 130.000 Euro jährlich für die Unterhaltung des Bades erheblich zu reduzieren."