Christian Lahrtz

2 Bilder

Jesteburgs Festhalle: Jetzt kommt sie weg! - „Famila“ übernimmt Kosten für den Abriss

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 27.11.2015

mum. Jesteburg. Haben die letzten Stunden der Jesteburger Festhalle geschlagen? Es sieht danach aus. Bauamtschef Thomas Burmester hat auf WOCHENBLATT-Nachfrage bestätigt, dass die Halle am Ortsausgang in Richtung Asendorf im kommenden Jahr abgerissen werden soll. „Wir haben den Stromanschluss zum 15. Dezember gekündigt“, so Burmester. Zudem hätten die Schützen als ehemalige Nutzer der Festhalle eine Frist erhalten, dort ihr...

1 Bild

Jesteburg: War es das mit Famila? - Oberverwaltungsgericht bestätigt Hanstedter Klage gegen Supermarkt-Pläne

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 07.10.2014

Das ist eine schallende Ohrfeige für Politik und Verwaltung in Jesteburg! Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat jetzt den „Famila“-Bebauungsplan vorläufig kassiert. Das heißt, es wird aktuell keine Baugenehmigung für den Supermarkt geben. Wie berichtet, hatte Hanstedt eine Klage gegen die Famila-Ansiedlung in Jesteburg beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingereicht. Zudem die Bedeutung mit einem Eilantrag unterstrichen....

1 Bild

Famila: Fluch oder Segen für Neu Wulmstorf?

Björn Carstens
Björn Carstens | am 11.07.2014

bc. Neu Wulmstorf. Einst war das weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Möbelhaus Meyn glanzvolles Zugpferd für Neu Wulmstorf. Seit vielen Jahren, seit der Insolvenz des Familien-Unternehmens, verfallen die gelben Häuser an der B73 zusehends. Die Kieler Warenhauskette "Famila" will das ändern und anstelle der Meyn-Ruinen einen 3.500 Quadratmeter großen Markt hinstellen (das WOCHENBLATT berichtete). Die Meinungen im Ort...

1 Bild

Famila: SPD-Fraktion lädt zu einer öffentlicher Sitzung ein

Björn Carstens
Björn Carstens | am 30.06.2014

bc. Neu Wulmstorf. Großes Thema - viele Fragen! Die Neu Wulmstorfer SPD bemüht sich um Aufklärung über die geplante und von der Politik (SPD, UWG) mehrheitlich bereits in die Wege geleitete Ansiedlung eines Famila-Verbrauchermarktes auf dem früheren Möbel Meyn-Gelände. Am Mittwoch, 9. Juli, findet eine öffentliche Fraktionssitzung zu dem Thema im Neu Wulmstorfer Rathaus statt. Beginn ist um 19 Uhr, Ende gegen 21 Uhr. „Wir...

1 Bild

Jesteburg: Grünes Licht für Famila

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 28.02.2014

Jesteburger Gemeinderat ignoriert Einwände und macht den Weg frei für den Supermarkt. mum. Jesteburg. Ist der Weg für Famila jetzt frei? Am Mittwochabend haben sich die Mitglieder des Jesteburger Gemeinderats mit großer Mehrheit für den Bebauungsplan „Am Brettbach“ ausgesprochen. Einzig Siegfried Ziegert und seine Tochter Cornelia (beide SPD) stimmten gegen den B-Plan. Damit haben die Jesteburger den Weg für die Ansiedlung...

1 Bild

"famila" in Neu Wulmstorf: "Chance wurde vertan"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 26.12.2013

bc. Neu Wulmstorf. Für alle Seiten überraschend nahm der Neu Wulmstorfer Gemeinderat das Thema "famila-Ansiedlung" in seiner jüngsten Sitzung von der Tagesordnung (das WOCHENBLATT berichtete). Auf Antrag der CDU und unerwarteter Weise mit den Stimmen der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) wurde die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens vertagt, bis das Zukunftskonzept "Neu Wulmstorf 2025" fertig ist. Entgegen dem...

1 Bild

"famila": Bauausschuss mehrheitlich für B-Planverfahren

Björn Carstens
Björn Carstens | am 13.12.2013

bc. Neu Wulmstorf. Ein Selbstgänger wird die geplante Ansiedlung der SB-Warenhauskette "famila" auf dem "Meyn-Gelände" in Neu Wulmstorf nicht. Das wurde im Bauausschuss am Donnerstag deutlich. Gegen die Stimmen von CDU und Grünen empfahlen die Ausschussmitglieder mit einer hauchdünnen 4:3-Mehrheit ein Bebauungsplanverfahren auf den Weg zu bringen. Die Gemeinde soll einen städtebaulichen Vertrag mit "famila" ausarbeiten....

3 Bilder

"Famila": Verträge sind unterschrieben

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 16.04.2013

„Famila“: Delegation aus Schützen und Gemeinde fährt nach Kiel / Eröffnung bereits im Frühjahr 2014? mum. Jesteburg. Jetzt ging es schneller als gedacht: Gerade hatten die Jesteburger Schützen während ihrer Generalversammlung „grünes Licht“ für die Unterzeichnung der „Famila“-Verträge gegeben (das WOCHENBLATT berichtete), da stand am Freitag bereits der Termin an. Gemeindedirektor Hans-Heinrich Höper, Bürgermeister Udo...