Karlheinz Wellbrock

1 Bild

"Es gibt einen großen Umbruch": Seevetal verabschiedet 22 Ratsmitglieder

Katja Bendig
Katja Bendig | am 01.11.2016

kb. Seevetal. "Einen so großen Umbruch hat es noch nie gegeben", stellte die Ratsvorsitzende Angelika Tumuschat-Bruhn jetzt auf der letzten Sitzung des Gemeinderates in alter Besetzung fest. Insgesamt 22 Ratsmitglieder scheiden aus ihrem Amt aus - damit wird über die Hälfte der Gemeinderatsplätze neu besetzt. Bürgermeisterin Martina Oertzen bedankte sich bei den ausscheidenden Mandatsträgern für ihr großes Engagement und ihr...

1 Bild

Erweiterung von Hittfelder Gewerbegebiet geht voran / Antrag für Wohnbauflächen in Holtorfsloh scheitert

Katja Bendig
Katja Bendig | am 23.08.2016

kb. Seevetal. Die Erweiterung des Gewerbegebietes "Am Bauhof" in Hittfeld rückt näher. Der Umwelt- und Planungsausschuss der Gemeinde Seevetal hat jetzt den Entwurf des Bebauungsplanes "Hittfeld 40" einstimmig abgenickt und die öffentliche Auslegung beschlossen. Wie berichtet, soll das bereits bestehende Gewerbegebiet an der A7 um insgesamt 13 Hektar erweitert werden, etwa sieben Hektar davon sollen bebaut werden. Die...

1 Bild

Ramelsloh: Knolles Markt wird vergrößert, Aldi kommt nicht

Katja Bendig
Katja Bendig | am 24.11.2015

kb. Ramelsloh. Das war es vorerst mit den Plänen für die Ansiedlung eines Aldi-Marktes an der Ohlendorfer Straße in Ramelsloh: Wie die Gemeinde auf WOCHENBLATT-Anfrage mitteilt, wird im kommenden Jahr das Bebauungsplan-Verfahren für die Einzelhandelserweiterung an der Ohlendorfer Straße neu aufgerollt. Inhalt sei allerdings nur eine Erweiterung von Knolles Markt um 220 Quadratmeter Verkaufsfläche und der Bau eines gemeinsamen...

1 Bild

Einzelhandel in Ramelsloh: SPD in Gespräch mit Landesbehörde

Katja Bendig
Katja Bendig | am 05.10.2015

kb. Ramelsloh. Die Enttäuschung in Seevetal war groß, nachdem das Landwirtschaftsministerium vor einiger Zeit die Pläne für die Einzelhandelserweiterung an der Ohlendorfer Straße in Ramelsloh in letzter Sekunde einkassierte (das WOCHENBLATT berichtete). Grund waren damals raumordnerische Bedenken. Inzwischen haben sich rund 800 Bürger an einer von der örtlichen SPD initiierten Unterschriftensammlung beteiligt. Sie sprechen...

Ramelsloh: Unterschriftenliste für Aldi-Ansiedlung liegt aus

Katja Bendig
Katja Bendig | am 03.06.2015

kb. Seevetal. Die Entscheidung des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums gegen den Bebauungsplan "Ramelsloh 17", der u.a. die Ansiedlung eines Aldi-Marktes und die Erweiterung des Edeka-Marktes an der Ohlendorfer Straße vorsieht, hat kürzlich in Seevetal aber vor allem in den betroffenen Orten Ramelsloh, Ohlendorf und Holtorfsloh für Kopfschütteln gesorgt. Nach fast sieben Jahren Planung kippte das Ministerium den...

1 Bild

Einzelhandelserweiterung in Ramelsloh: Nein des Landwirtschaftministeriums wirft Fragen auf

Katja Bendig
Katja Bendig | am 25.04.2015

kb. Ramelsloh/Landkreis. Nach dem überraschenden Nein aus dem Landwirtschaftsministerium in Hannover zur Aldi-Ansiedlung und Edeka-Erweiterung in Ramelsloh kocht die Gerüchteküche. Dass sich das Ministerium so spät gegen die Einzelhandelspläne ausspricht, obwohl seit rund sieben Jahren darüber in Politik und Verwaltung diskutiert wird, sei zumindest sehr außergewöhnlich, wie hinter vorgehaltener Hand bestätigt wird....

1 Bild

Aldi-Ansiedlung in Ramelsloh: "Warum tut sich nichts?"

Katja Bendig
Katja Bendig | am 03.09.2014

kb. Ramelsloh/Ohlendorf. Die Erleichterung war groß, als der Gemeinderat Seevetal Anfang Juni den Weg für die Erweiterung von Knolles Markt in Ramelsloh und die dortige Ansiedlung eines Aldi-Marktes ebnete. Seit 2009 hatte das Thema immer wieder auf der politischen Agenda gestanden, über 20 Planungsentwürfe waren erstellt und wieder verworfen worden, bis endlich eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden wurde....

1 Bild

Steuererhöhung in Seevetal: "Keine Begehrlichkeiten wecken" / Ex-Kämmerer übt Kritik

Katja Bendig
Katja Bendig | am 27.06.2014

kb. Seevetal. Große Kontroversen gab es nicht, als jetzt im Seevetaler Finanzausschuss über die Anhebung der Grund- und Gewerbesteuerhebesätze beraten wurde. Einstimmig, bei Enthaltung der Freien Wähler, sprachen sich die Ausschussmitglieder dafür aus, die Grundsteuerhebesätze A und B zum 1. Januar 2015 von 330 Prozent auf 360 Prozent anzuheben, der Gewerbesteuerhebesatz soll von 330 Prozent auf 390 Prozent steigen. Die...