Kinderpornos

1 Bild

1.800 "Schmuddelsex"-Bilder: Mann (35) stand wegen des Besitzes kinderpornografischer Fotos vor Gericht

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 28.06.2016

jd. Buxtehude. Rund 1,20 Euro für jedes "Schmuddelbildchen": Das ist die Strafe, die das Buxtehuder Amtsgericht jetzt einem 35-Jährigen für den Besitz kinder- und jugendpornografischer Bilder aufgebrummt hat. Auf seinem Smartphone, seinem Notebook sowie zwei Festplatten fand die Polizei 1.510 Foto-Dateien, auf denen Kinder unter 14 Jahren bei sexuellen Handlungen gezeigt werden. Außerdem hortete er auf den Datenträgern 346...

2 Bilder

Kinderpornographie: Ermittler am Limit

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.04.2015

Extreme Datenflut: Festplatten enthalten zum Teil Millionen Fotos tp. Stade. "Wer Kinderpornographie verbreitet oder sich dieses illegale Material beschafft, wird knallhart verfolgt", sagt Kriminalhauptkommissar Carsten Witt (47) von der Polizei in Stade, der das Fachkommissariat 1 zur Bekämpfung von Verbrechen am Menschen leitet. Doch bis ein Beschuldigter vor Gericht steht, ist es ein langer und mühsamer Weg. Nach der...

1 Bild

Kinderpornos auf der Festplatte

Jörg Dammann
Jörg Dammann | am 21.04.2015

jd. Buxtehude. Reger Foto- und Filmtausch bei der Bundeswehr: Buxtehuder Amtsgericht spricht Angeklagten frei. "Was mein Mandant getan hat, war zwar schusselig, aber nicht strafbar." - Rechtsanwalt Burkhard Böttcher brachte es in seinem Plädoyer vor dem Amtsgericht Buxtehude auf den Punkt: Der 25-Jährige, den er verteidigte, war wegen des Besitzes von Kinderpornographie angeklagt. Auf seiner mobilen Festplatte fand die...

1 Bild

Nur Geldstrafe für den Besitz von 5000 Kinderpornos

Tom Kreib
Tom Kreib | am 13.12.2013

tk. Buxtehude. Er hatte 5.000 Bilder mit Kinderpornographie auf zwei PCs, einer externen Festplatte und diversen CDs gespeichert. Dafür wurde ein Mann (47) aus Buxtehude vor dem Amtsgericht Buxtehude zu einer Geldstrafe von 180 Tagessätzen zu 30 Euro verurteilt. Wieso der Angeklagte, der insgesamt mehr als zwei Millionen Dateien aus dem Internet heruntergeladen hatte, auch so viele Kinderpornos besaß, blieb in der...