sexueller Missbrauch

Beiträge zum Thema sexueller Missbrauch

Blaulicht
Kinderpornografie auf seinem Smartphone könnte für den Angeklagten mit einer Haftstrafe enden

Schwerer sexueller Kindesmissbrauch: Prozess ohne Zuschauer
Gericht schließt Öffentlichkeit aus: Mann (36) soll einjährige Tochter missbraucht haben

jd. Stade. Prozessbeginn beim Schöffengericht in Stade: Verhandelt wird wegen schweren sexuellen Kindesmissbrauchs. Der Angeklagte kommt direkt aus der U-Haft, wird in Handschellen in den Gerichtssaal des Stader Amtsgerichts geführt. Der Vorsitzende Richter Dr. Thomas Krüger fragt noch die Personalien ab und verkündet dann den Beschluss, die Öffentlichkeit auszuschließen. Mit einer eindeutigen Handbewegung schickt Krüger die Pressevertreter, in diesem Fall die einzigen Zuschauer im Saal, vor...

  • Stade
  • 09.04.21
Blaulicht

Rosengarten: Ermittlungen gegen Erzieher laufen weiter

Verfahren wird auch noch einige Zeit andauern thl. Nenndorf. Die Ermittlungen gegen einen Erzieher, der in der AWO-Kindertagesstätte in Nenndorf mehrere Kinder sexuell missbraucht haben soll, dauern weiter an. Das bestätigt Kai Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Die werden sicherlich noch einige Zeit in Anspruch nehmen", so der Jurist. Wie berichtet, gingen im September zehn Strafanzeigen von Eltern gegen den Erzieher bei der Polizei ein. Bei...

  • Rosengarten
  • 15.01.21
Blaulicht
Ein Kind nach einem Missbrauch (Szene gestellt)

Sexueller Missbrauch an fünfjähriger Enkeltochter
Kinderschänder auf der Anklagebank

sla. Buxtehude. Etliche Tränen flossen bei der Verhandlung vor der Jugendrichterin am Buxtehuder Amtsgericht. Auf der Anklagebank saß ein 63-Jähriger aus Horneburg, dem sexueller Missbrauch an seiner zur Tatzeit fünfjährigen Enkelin vorgeworfen wurde. Gleich zu Beginn der Verhandlung gab dieser die Tat zu, die bereits zehn Jahre zurückliegt. Die als Zeugin geladene 37-jährige Mutter des Opfers, die in Nordrhein-Westfalen lebt, schilderte unter Tränen, wie ihre inzwischen 14-jährige Tochter ihr...

  • Buxtehude
  • 13.11.20
Blaulicht
Ein Kind nach einem Missbrauch (Szene gestellt)
2 Bilder

Neue Polizei-Kampagne
Gegen Verbreitung von Kinderpornografie

thl. Winsen. Nicht nur durch den aufgedeckten Kindesmissbrauch in Lügde dieses Delikt enorm ins Licht der Öffentlichkeit gerückt. Auch in Stade und Lüneburg wurden jetzt erst zwei Kinderschänder zu Haftstrafen von sechs bzw. zwölf Jahren verurteilt (das WOCHENBLATT berichtete). Und dabei haben die Täter noch weitere grausame Gemeinsamkeiten - sie haben zahllose Dateien mit Kinderpornobilder oder - videos gesammelt, die sie teilweise auch im Internet veröffentlicht haben. Und dort werden sie oft...

  • Winsen
  • 09.10.20
Blaulicht
Matthias S. muss für lange Zeit ins Gefängnis Foto: thl

Lüneburger Landgericht schickt Kinderschänder zwölfeinhalb Jahre hinter Gitter

thl. Lüneburg/Winsen. Zu einer Haftstrafe von zwölf Jahren und sechs Monaten hat das Lüneburger Landgericht den Uelzener Matthias S. verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der 53-Jährige über Jahre hinweg Kinder sexuell missbraucht hat. Vor dem Urteil hatte die Kammer einen Befangenheitsantrag der Verteidigung gegen den vorsitzenden Richter als unbegründet zurückgewiesen. Insgesamt 15 Taten wurden Matthias S. zur Last gelegt. 13 davon hatte er im Laufe des Prozesses in einer...

  • Winsen
  • 03.10.20
Blaulicht
Der 46-jährige Stader nahm im Beisein seiner Verteidigerin Katrin Bartels das Urteil am Donnerstag entgegen

Urteil am Stader Landgericht gesprochen
Sechs Jahre Haft für Kindesmissbrauch

jab. Stade. Dieses Urteil war eindeutig: Sechs Jahre Freiheitsstrafe erhielt am Donnerstag ein 46-jähriger Stader, der wegen sexuellen Missbrauchs an einem zu Tatzeitbeginn fünfjährigen Mädchen angeklagt war. Die 3. Große Jugendkammer erhöhte damit sogar noch die von der Staatsanwaltschaft und der Vertretung der Nebenklage geforderten fünf Jahre und sechs Monate. Dem Angeklagten wurden sieben Taten des sexuellen Missbrauchs, davon drei des schweren sexuellen Missbrauchs, zur Last gelegt, die im...

  • Stade
  • 02.10.20
Blaulicht
Verhandlung nach fast zehn Jahren: Manche Fälle von Missbrauch kommen erst Jahre später ans Tageslicht (Symbolfoto)

Opfer sagt aus
Prozess gegen 46-jährigen Stader wegen sexuellen Missbrauchs fortgesetzt

jab. Stade. Wie glaubwürdig sind die Erinnerungen einer heute 15-Jährigen, die von mutmaßlichem Missbrauch berichtet, der ihr im Alter von fünf Jahren angetan worden sein soll? Darum ging es unter anderem am zweiten Verhandlungstag in einem Prozess gegen einen 46-jährigen Mann aus Stade, der wegen insgesamt 30 Fällen von sexuellem Missbrauch, 15 davon wegen schweren sexuellen Missbrauchs, angeklagt ist. Der Mann soll in der Zeit von Dezember 2010 bis August 2012 die Tochter seiner damaligen...

  • Stade
  • 18.09.20
Blaulicht
Die AWO-Kindertagesstätte in Nenndorf: Hier sollen sich die Taten ereignet haben   Foto: as

Nenndorf: Zehn Strafanzeigen gegen Erzieher

Hat ein junger Mann in der AWO-Kindertagesstätte in Nenndorf mehrere Kinder sexuell missbraucht? / Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen thl. Rosengarten. Die Vorwürfe wiegen schwer: Ein Erzieher soll in der AWO-Kindertagesstätte in Nenndorf Kinder sexuell missbraucht haben. "Mittlerweile liegen zehn Strafanzeigen von Eltern gegen den Mann vor", bestätigt Polizeisprecher Jan Krüger dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Die Vorgänge werden jetzt vom Zentralen Kriminaldienst bearbeitet. Dort laufen...

  • Rosengarten
  • 17.09.20
Panorama
Es gibt viele Hilfsangebote für Opfer sexueller Gewalt

Das Schweigen brechen
Hilfe für Opfer sexueller Gewalt

(as). Heute gibt es eine Vielzahl von anonymen und kostenfreien Anlaufstellen für Opfer sexueller Gewalt: Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: eine bundesweite, kostenfreie und anonyme Anlaufstelle für Betroffene sexualisierter Gewalt, für Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld, die Entlastung, Beratung und Unterstützung suchen, und für Fachkräfte, Tel. 0800-44 55 530.Anlaufstelle help: Die zentrale Anlaufstelle help berät Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Evangelischen Kirche...

  • Winsen
  • 07.08.20
Panorama
Pastorin Dorothea Blaffert (Kirchengemeinde Rosengarten) und Jugendpfleger Reinhard Schünemann (Offene Jugend Rosengarten) Foto: as

Der Schutz der Kinder steht an erster Stelle
Kirchengemeinde und Offene Jugend arbeiten den Missbrauchsfall durch einen Pastoren offensiv auf

as. Nenndorf. "Hier wird niemand angefasst, ohne dass er gefragt wurde. Und jeder bestimmt seine eigene Privatsphäre, niemand braucht sich dafür zu rechtfertigen. Das ist unsere Philosophie. Und das war sie auch schon, bevor der Missbrauch bekannt wurde", betont Reinhard Schünemann, seit 2017 Jugendpfleger in der Offenen Jugend Rosengarten. Vier Wochen ist es her, dass auf einer Pressekonferenz öffentlich gemacht wurde, dass von 1988 bis 1997 der mittlerweile verstorbene Pastor Jörg D. in der...

  • Winsen
  • 07.08.20
Panorama
Pastor Jörg D. hat von  die ehemalige Kreuzkirchengemeinde in Nenndorf von 1986 bis 1997 betreut

Auch die Institution Kirche wurde missbraucht
Offener Brief der Pastorinnen der Kirchengemeinde Rosengarten zum sexuellen Missbrauch in der Gemeinde in den 1980er und 90er Jahren

as/nw. Nenndorf. Wie geht man damit um, dass einem ehemaligen Pastor aus der eigenen Kirchengemeinde sexueller Missbrauch vorgeworfen wird? Die Pastorinnen der Kirchengemeinde Rosengarten (Landkreis Harburg), Katharina Behnke und Dorothea Blaffert, möchten das Geschehene öffentlich aufarbeiten. In einem Offenen Brief geben die Pastorinnen jetzt Antworten auf viele Fragen. "Viele haben es wahrscheinlich durch die Medien mitbekommen: Gegen Jörg D., Pastor in der Kreuzkirchengemeinde Nenndorf von...

  • Winsen
  • 07.08.20
Blaulicht
Matthias S. wartet auf der Anklagebank auf seine Anwälte   Foto: thl

Angeklagter soll in 15 Fällen Kinder schwer sexuell missbraucht haben / Lange Haftstrafe droht
Winsen: "Hör auf, das tut weh", schrie das Kind

thl. Lüneburg. Der Vorwurf wiegt schwer: Matthias S. (53) aus Uelzen soll im Zeitraum von September 2006 bis April 2008 sowie im Juli 2017 und im April 2019 in Winsen und anderen Orten in insgesamt 15 Fällen ein Kind sexuell missbraucht haben. Dafür muss er sich seit Montag vor dem Lüneburger Landgericht verantworten. Gleich drei Verteidiger - einer reiste extra aus Düsseldorf an - leistet sich der Angeklagte. Offenbar in der Hoffnung, dass diese ihn herausboxen. Denn im Falle einer...

  • Winsen
  • 21.07.20
Blaulicht

Winsener wegen sexuellen Missbrauch von Kindern angeklagt

thl. Lüneburg. Wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern muss sich ab Montag, 20. Juli, ein heute 53-Jähriger vor der 2. großen Jugendkammer (dort finden alle Jugendschutzsachen statt) des Lüneburger Landgerichts verantworten. Die Verhandlung beginnt um 9.30 Uhr in Saal 121. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, im Zeitraum von September 2006 bis April 2008, im Juli 2017 und im April 2019 in Winsen in mehreren Fällen Kinder sexuell missbraucht zu haben. Der Angeklagte befindet sich in...

  • Winsen
  • 16.07.20
Panorama
Vertreter der Landeskirche informierten in Hittfeld über Missbrauchsfälle. Eine Leidtragende mit dem Pseudonym Katarina Sörensen war dem Pressegespräch per Video zugeschaltet
2 Bilder

Sexueller Missbrauch
Rosengarten: Pastor verging sich 1988 bis 1997 an junger Frau

(ts). Die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Hannover und der Kirchenkreis Hittfeld haben am Montag gemeinsam mit der betroffenen Frau einen Fall sexuellen Missbrauchs öffentlich gemacht, der sich in der Zeit von 1988 bis 1997 in der damaligen Kirchengemeinde Nenndorf (heute: Kirchengemeinde Rosengarten) im Landkreis Harburg ereignet hat. Die Frau, die in der Öffentlichkeit mit dem Pseudonym Katarina Sörensen auftritt, hatte sich Ende August 2015 an die landeskirchliche Ansprechstelle für...

  • Seevetal
  • 07.07.20
Panorama
Eine wichtige, wenn auch sehr belastende Arbeit: Katarzyna Piotrowski (li.) und Helga Hansen kümmern sich um sexuell missbrauchte Kinder

Seit 25 Jahren Hilfe für Kinder
Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch in Stade feiert Jubiläum

jab. Stade. "Das Schöne an dieser Arbeit ist, wenn die Kinder wieder zu Kindern werden", sagt Helga Hansen, die Leiterin der Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch. 25 Jahre lang hat sie die Führungsposition bereits inne - ebenso lang wie die Anlaufstelle für Kinder und Eltern selbst existiert. Doch nun wird es langsam Zeit, an ihre Nachfolgerin Katarzyna Piotrowski abzugeben. Denn am 1. Juni geht Hansen in den Ruhestand. Präventionsveranstaltungen Seit 1981 ist Hansen bereits für die...

  • Stade
  • 19.05.20
Panorama
Schockierende Zahlen: Fälle von sexueller Gewalt an Kindern steigen immer weiter an
2 Bilder

Höhere Fallzahlen wegen Corona
Sexueller Missbrauch von Kindern wird auch in Stade steigen

jab. Stade. Immer mehr sexuelle Gewalttaten gegen Kinder werden in Deutschland verzeichnet. Das macht die Polizeiliche Kriminalstatistik 2019 deutlich. Deutschlandweit liegt die Fallzahl bei 13.670. Das macht einen Anstieg zum Vorjahr um 10,9 Prozent. Im Landkreis Stade sind 167 Fälle von Sexualdelikten bekannt, drei mehr als noch 2018. Darin enthalten sind 57 Fälle von sexueller Gewalt gegen Minderjährige. Der Landkreis Harburg meldete 2019 211 Sexualdelikte (2018:131), bei denen 74 Kinder und...

  • Stade
  • 15.05.20
Sport
Projektleiterin Nadine Becher steht in der Geschäftsstelle des MTV Ramelsloh vor den 
bunten Plakaten, die Kinder auf ihre Rechte hinweisen

Projektleiterin im Interview
Wie Sportvereine der Gefahr sexueller und anderer Gewalt vorbeugen können

ts. Ramelsloh. Der MTV Ramelsloh nimmt in Niedersachsen eine Vorreiterrolle bei dem Schutz von Kinderrechten in Sportvereinen ein. Sein Präventionsprojekt, in dem es dem Verein um die Aufklärung und Wahrung der Rechte der Kinder und Jugendlichen sowie um deren Schutz geht, ist mit dem "Kinder-haben-Rechte-Preis" des Landes Niedersachsen ausgezeichnet worden. Die ehrenamtliche Projektleiterin Nadine Becher (37), Volleyballtrainerin und zweite MTV-Vorsitzende, sagt, wo Spaß aufhört und Gewalt...

  • Seevetal
  • 25.10.19
Blaulicht

Öffentlichkeitsfahndung
Exhibitionist im Hallenbad? - Wer kennt diesen Mann?

thl. Winsen. Die Polizei bittet um Mithilfe! Bereits am 19. April, in der Zeit zwischen 13 und 14 Uhr, kam es im Schwimmbad "Die Insel" zu einem Vorfall, bei dem ein unbekannter Mann im Außenschwimmbecken sein entblößtes Geschlechtsteil vor zwei neunjährigen Mädchen gezeigt haben soll. Nachdem die Mädchen ihre Beobachtungen einer Mutter geschildert hatten, hatte diese den Mann zusammen mit einer Angestellten angesprochen. Der Mann wiegelte ab und verließ das Bad. Erst einige Tage später ist der...

  • Winsen
  • 18.10.19
Blaulicht
So soll der Täter aussehen

Fahndung in Neu Wulmstorf
Polizei sucht mutmaßlichen Sextäter

thl. Neu Wulmstorf. Wer kennt diesen Mann? Am Samstag, 22. Juni (!), gegen 12.10 Uhr, kam es vor einem Einfamilienhaus in der Wohnsiedlung "Apfelgarten" in Neu Wulmstorf, zu einer sexuellen Handlung vor einem achtjährigen Mädchen. Der bisher Unbekannte begab sich an den Gartenzaun, während sich das Mädchen alleine im Garten aufhielt. Unvermittelt zog er seine Hose bis kurz oberhalb der Knie herunter und forderte das Mädchen auf, seine entblößtes Glied anzufassen. Das Mädchen kam dem nicht nach,...

  • Neu Wulmstorf
  • 26.09.19
Blaulicht

Amtsgericht Winsen verhängt Schuldpruch
Vorbewährung für Erzieher

Sexuelle Handlung vor Kindern: Gericht sah von Strafverhängung zunächst ab thl. Winsen. Da ist er offensichtlich noch einmal mit einem blauen Auge davongekommen! Das Amtsgericht Winsen hat am Mittwoch einen 18 Jahre alten angehenden Erzieher aus der Samtgemeinde Salzhausen der sexuellen Handlung vor Kindern in zwei Fällen für schuldig gesprochen. Kurios: Eine mögliche (Bewährungs-)Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Das ist nach Paragraph 27 Jugendgerichtsgesetz (siehe unten) möglich. Die...

  • Winsen
  • 09.08.19
Blaulicht
Der angeklagte Albaner soll seine älteste Tochter über mehrere Jahre schwer sexuell missbraucht und misshandelt haben

Prozess vor dem Landgericht gegen Familienvater aus Stade
Tochter über Jahre missbraucht?

lt. Stade. Ein 42-jähriger Familienvater aus Stade soll seine älteste Tochter zwischen deren 13. und 17. Lebensjahr (2014 bis 2018) mehrfach schwer sexuell missbraucht und vergewaltigt sowie misshandelt haben. Ihm wird u.a. Missbrauch von Schutzbefohlenen und Beischlaf unter Verwandten vorgeworfen. Jetzt hat der Prozess gegen den Koch mit albanischen Wurzeln vor dem Landgericht Stade begonnen. Der Angeklagte bestreitet die Taten. Laut Anklageschrift soll der dreifache Familienvater seine...

  • Stade
  • 10.05.19
Blaulicht
Das Gericht in Stade

Missbrauchs-Prozess in Stade: Öffentlichkeit ausgeschlossen

Urteil gegen Vater aus Drestedt wird am Mittwoch, 31. Januar, erwartet tp. Stade/Drestedt. In dem Prozess gegen einen Vater (46) aus dem Nordheide-Ort Drestedt wegen schweren sexuellen Missbrauchs an seinen beiden Kindern (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) wurde am Landgericht in Stade jüngst die Öffentlichkeit ausgeschlossen, als sich der Angeklagte zu den Vorwürfen einlassen wollte. Im nächsten Verhandlungstermin am Montag, 22. Januar, 9.15 Uhr, sollen laut Gerichtssprecherin Petra Baars...

  • Stade
  • 19.01.18
Blaulicht
Missbrauchs-Opfer leiden oft jahrelang unter den Folgen  Foto: jd

Prozess um Kindesmissbrauch: Höhere Haftstrafe in der zweiten Instanz

jd. Stade. In der ersten Instanz am Buxtehuder Schöffengericht wurde ein 47-Jähriger aus Jork zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, doch jetzt hat das Landgericht Stade noch ein halbes Jahr draufgelegt: In der Berufungsverhandlung vor der Kleinen Strafkammer erhielt der ehemalige Berufsschullehrer eine Gefängnisstrafe von vier Jahren wegen des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern bzw. Schutzbefohlenen. Der Jorker war angeklagt, neben einem länger zurückliegenden Fall über mehrere Jahre...

  • Stade
  • 20.10.17
Blaulicht
Wer kennt den abgebildeten Mann?

Nach sexuellem Missbrauch - Polizei fahndet mit Phantombild nach unbekanntem Täter

thl. Buchholz. Bereits am 25. November vergangenen Jahres kam es in Buchholz zu einem sexuellen Missbrauch eines neunjährigen Mädchens. Die Schülerin war nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr zu Fuß im Buenser Weg in Richtung Hamburger Straße unterwegs. Hier begegnete sie einem Mann, der vor ihr stehen blieb, seine Hose öffnete und ihr sein Geschlechtsteil zeigte. Dann bewegte er sich auf die Neunjährige zu, während er zu masturbieren begann. Das Mädchen entfernte sich von dem Mann und lief...

  • Winsen
  • 05.04.17
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.