Alles zum Thema sexueller Missbrauch

Beiträge zum Thema sexueller Missbrauch

Blaulicht
Der angeklagte Albaner soll seine älteste Tochter über mehrere Jahre schwer sexuell missbraucht und misshandelt haben

Prozess vor dem Landgericht gegen Familienvater aus Stade
Tochter über Jahre missbraucht?

lt. Stade. Ein 42-jähriger Familienvater aus Stade soll seine älteste Tochter zwischen deren 13. und 17. Lebensjahr (2014 bis 2018) mehrfach schwer sexuell missbraucht und vergewaltigt sowie misshandelt haben. Ihm wird u.a. Missbrauch von Schutzbefohlenen und Beischlaf unter Verwandten vorgeworfen. Jetzt hat der Prozess gegen den Koch mit albanischen Wurzeln vor dem Landgericht Stade begonnen. Der Angeklagte bestreitet die Taten. Laut Anklageschrift soll der dreifache Familienvater seine...

  • Stade
  • 10.05.19
Blaulicht
Das Gericht in Stade

Missbrauchs-Prozess in Stade: Öffentlichkeit ausgeschlossen

Urteil gegen Vater aus Drestedt wird am Mittwoch, 31. Januar, erwartet tp. Stade/Drestedt. In dem Prozess gegen einen Vater (46) aus dem Nordheide-Ort Drestedt wegen schweren sexuellen Missbrauchs an seinen beiden Kindern (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) wurde am Landgericht in Stade jüngst die Öffentlichkeit ausgeschlossen, als sich der Angeklagte zu den Vorwürfen einlassen wollte. Im nächsten Verhandlungstermin am Montag, 22. Januar, 9.15 Uhr, sollen laut Gerichtssprecherin Petra Baars...

  • Stade
  • 19.01.18
Blaulicht
Missbrauchs-Opfer leiden oft jahrelang unter den Folgen  Foto: jd

Prozess um Kindesmissbrauch: Höhere Haftstrafe in der zweiten Instanz

jd. Stade. In der ersten Instanz am Buxtehuder Schöffengericht wurde ein 47-Jähriger aus Jork zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt, doch jetzt hat das Landgericht Stade noch ein halbes Jahr draufgelegt: In der Berufungsverhandlung vor der Kleinen Strafkammer erhielt der ehemalige Berufsschullehrer eine Gefängnisstrafe von vier Jahren wegen des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern bzw. Schutzbefohlenen. Der Jorker war angeklagt, neben einem länger zurückliegenden Fall über mehrere...

  • Stade
  • 20.10.17
Blaulicht
Wer kennt den abgebildeten Mann?

Nach sexuellem Missbrauch - Polizei fahndet mit Phantombild nach unbekanntem Täter

thl. Buchholz. Bereits am 25. November vergangenen Jahres kam es in Buchholz zu einem sexuellen Missbrauch eines neunjährigen Mädchens. Die Schülerin war nach Angaben der Polizei gegen 13.45 Uhr zu Fuß im Buenser Weg in Richtung Hamburger Straße unterwegs. Hier begegnete sie einem Mann, der vor ihr stehen blieb, seine Hose öffnete und ihr sein Geschlechtsteil zeigte. Dann bewegte er sich auf die Neunjährige zu, während er zu masturbieren begann. Das Mädchen entfernte sich von dem Mann und lief...

  • Winsen
  • 05.04.17
Blaulicht
Das Opfer hatte sich Freundinnen offenbart (Symbolfoto)
2 Bilder

Dreieinhalb Jahre Haft: Buxtehuder Schöffengericht verurteilt Mann (46) wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern

jd. Buxtehude. Bei Kindesmissbrauch stammen die Täter oftmals aus dem familiären Umfeld. Das trifft auch auf einen Fall zu, der kürzlich vor dem Schöffengericht in Buxtehude verhandelt wurde. Angeklagt war ein 46-jähriger Mann aus der Gemeinde Sauensiek, der über Jahre die Tochter (15) seiner Lebensgefährtin sexuell missbraucht haben soll. Die Taten kamen erst ans Licht, nachdem sich das Mädchen den Freundinnen anvertraut hatte. Der Angeklagte schwieg während des Prozesses und die Mutter des...

  • Apensen
  • 07.01.17
Blaulicht

Junge (11) im Egestorfer Schwimmbad sexuell bedrängt

thl. Egestorf. Ein elfjähriger Junge ist am Mittwoch im Egestorfer Schwimmbad von einem Flüchtling (22) sexuell bedrängt worden. Als eine Zeugin dazu kam, suchte der Täter zunächst das Weite, konnte jedoch im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung kurze Zeit später festgenommen werden. Das bestätigte Polizeisprecher Jan Krüger dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Gegen den Mann wurde Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern erlassen, er kam in Untersuchungshaft. Dem Flüchtling drohen...

  • Winsen
  • 19.08.16
Blaulicht

Haftstrafe für Kinderschänder aus Seevetal

Gericht vermisst Einsicht des Angeklagten thl. Lüneburg. Im zweiten Anlauf konnte das Verfahren abgeschlossen werden: Das Landgericht Lüneburg schickte einen 33-jährigen Seevetaler wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann die Kinder einer befreundeten Familie aus Winsen mehrfach missbraucht hatte. Ein abgelegtes Geständnis des Mannes wertete das Gericht als "Lippenbekenntnis", das über weite...

  • Winsen
  • 12.08.16
Blaulicht

Raub, Missbrauch, Einbruch vor dem Lüneburger Landgericht

thl. Lüneburg. Auch für Richter geht der Urlaub mal zu Ende. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnen ab der kommenden Woche mehrere große Prozesse. - Ab Mittwoch, 27. Juli, wird gegen zwei Männer (31 und 40 Jahre alt) aus Hamburg verhandelt. Die beiden sind angeklagt wegen mehrfachen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung. Ihnen wird zur Last gelegt, verschiedene Juweliere, einen Edeka-Getränkemarkt und eine Bäckerei im nördlichen Niedersachsen sowie eine...

  • Winsen
  • 23.07.16
Blaulicht

Schöffe "stoppt" Missbrauchs-Prozess

thl. Lüneburg. Droht der Prozess gegen einen Seevetaler (33) wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu platzen? Die 1. Große Jugendkammer am Lüneburger Landgericht hat den Prozess jetzt überraschend ausgesetzt. Grund waren zum einen Terminprobleme für die Zeugenvernehmungen. Hauptgrund war aber ein Befangenheitsantrag gegen einen Schöffen, der vom Gericht stattgegeben wurde. Seit mehreren Wochen muss sich der Seevetaler vor Gericht verantworten, weil er den siebenjährigen Sohn und die...

  • Winsen
  • 24.06.16
Blaulicht

Angeklagter jammert: "Ich bin hier das Opfer."

thl. Lüneburg. Ein 66-jähriger Rentner aus Winsen soll die neunjährige Freundin seiner Tochter zwischen Dezember 2014 und März 2015 sechs mal sexuell missbraucht haben. Zudem soll er einem achtjährigen Jungen in den Schritt gefasst und kinderpornografische Bilder besessen haben. Da ist sich die Staatsanwaltschaft Lüneburg sicher und hat den Mann vor dem Lüneburger Landgericht angeklagt. Dort stellte der Winsener zu Prozessbeginn die ganzen Vorwürfe als Fantasien der Kinder hin. "Ich hier der...

  • Winsen
  • 05.04.16
Blaulicht

Winsener wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

thl. Lüneburg. Vor der 3. Großen Jugendkammer des Lüneburger Landgerichtes hat am gestrigen Freitag der Prozess gegen 66-Jährigen aus Winsen begonnen. Dem Mann, der offensichtlich sehr spät Vater geworden ist, wird sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen. Er soll zwischen Dezember 2014 und März 2015 in fünf Fällen sexuelle Handlungen an der neunjährigen Freundin seiner Tochter vorgenommen haben. Außerdem wird dem Winsener ein sexueller Übergriff auf einen achtjährigen Jungen sowie der...

  • Winsen
  • 02.04.16
Blaulicht
In Kürze wird der Richter am Stader Landgericht das Urteil fällen

Kind bleibt die Vernehmung am Stader Landgericht erspart

Mädchen leidet nach sexuellem Übergriff in Drochtersen unter Albträumen / Angeklagter erfuhr als Kind Gewalt tp. Stade. Dem Mädchen (damals 5), das im August in Drochtersen Opfer eines sexuellen Übergriffs wurde, bleibt eine öffentliche Befragung vor Gericht erspart. Rechtsanwalt Gerd Schröder aus Hamburg, der den mehrfach vorbestraften Angeklagten (39) verteidigt, zog einen entsprechenden Antrag zurück, nachdem der Gutachter, Professor Dr. Dietrich Petersen, Facharzt für Kinder und...

  • Stade
  • 25.03.16
Blaulicht

Bewährung statt Haft

thl. Winsen/Lüneburg. In der zweiten Instanz gibt es immer Rabatt - Dieses "Vorurteil" der Bürger wurde jetzt vom Lüneburger Landgericht eindrucksvoll bestätigt. Die 9. Kleine Strafkammer verurteilte einen 31-jährigen Winsener wegen sexuellen Missbrauchs einer Frau (52) zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und neun Monaten, die zur Bewährung ausgesetzt wurde. Dazu muss er 3.000 Euro Schmerzensgeld an sein Opfer zahlen. In erster Instanz war der 31-Jährige, der mal ein Café in der Luhestadt...

  • Winsen
  • 12.03.16
Blaulicht

Prozess am Landgericht: Zeugen belasten Angeklagten schwer

bc. Stade/Drochtersen. In dem Prozess am Landgericht Stade gegen einen mutmaßlichen Sextäter (39), der ein fünfjähriges Mädchen in Drochtersen missbraucht haben soll (das WOCHENBLATT berichtete), sagten am zweiten Verhandlungstag am Mittwoch Zeugen aus, die den Angeklagten schwer belasteten. Ein Ehepaar will den Beschuldigten auf einer Wiese hinter seinem Haus beobachtet haben, wie er mit heruntergezogener Hose zweimal auf das Kind einschlug. Der laut Gericht dringend Tatverdächtige hatte beim...

  • Stade
  • 22.01.16
Blaulicht
Der 39-jährige Angeklagte kommt aus Drochtersen

Landgericht Stade: Angeklagter streitet Vergewaltigung ab

bc. Stade/Drochtersen. Der Vorwurf wiegt schwer. Seit Montag muss sich ein 39-jähriger Mann aus Drochtersen vor dem Landgericht Stade wegen des schweren sexuellen Missbrauchs eines fünfjährigen Mädchens verantworten. Darüber hinaus stellte die Polizei Kinderpornobilder aus dem Internet auf seinem Handy sicher. Beide Anklagepunkte leugnete der mutmaßliche Täter vor Gericht. Gleichzeitig sagte er aber auch, er könne sich nicht an die ihm vorgeworfene Tat erinnern, da er betrunken gewesen sei....

  • Stade
  • 19.01.16
Panorama
Helga Hanssen (2.v.re.) nahm die Spende von den Soroptimistinnen Ingeborg Knippenberg-Gosler (v.li.), Margret-Edda Andrich-Stich und Gesa Köhler entgegen

2.000 Euro für Präventions-Theater in Stade

Frauen-Serviceclub unterstützt Arbeit der Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch tp. Stade. Seit einem Jahrzehnt unterstützt der Frauen-Serviceclub Soroptimist International Helga Hanssen bei ihrer Arbeit gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen. Die Präsidentin des Clubs Stade, Margret-Edda Andrich-Stich, übergabjetzt mit ihrer Vorgängerin Inge Knippenberg-Gosler und Schatzmeisterin Gesa Köhler eine Spende von 2.000 Euro. „Das Geld werden wir für die Finanzierung des...

  • Stade
  • 26.10.15
Blaulicht

Drochtersen: Fünfjährige sexuell missbraucht

bc. Drochtersen. Ein fünfjähriges Mädchen soll am Freitagabend in Drochtersen sexuell missbraucht worden sein. Das bestätigt Polizeisprecher Rainer Bohmbach dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter, einen 38-jährigen Mann aus Drochtersen, noch am gleichen Abend in seiner Wohnung festnehmen. Er sitzt in Untersuchungshaft. Der Vorwurf: schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes. Mehr lesen Sie am Mittwoch in Ihrem WOCHENBLATT.

  • Drochtersen
  • 10.08.15
Blaulicht
Ein Mann wurde vor dem Amtsgericht Buxtehude wegen sexuellen Missbrauchs eines Kindes (7) zu einer Haftstrafe auf Bewährung verurteilt

Der "Lieblingsonkel" missbrauchte seine Nichte (7)

tk. Buxtehude. Er war ihr Lieblingsonkel und dieses Vertrauen hat ein Mann (45) auf schlimme Weise ausgenutzt: Der Handwerker hat seine Nichte (7) in zwei Fällen sexuell missbraucht. Dafür verurteilte ihn das Jugendschöffengericht am Amtsgericht Buxtehude am Freitag zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten. Die Strafe wird für drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt. Außerdem muss der Mann eine Therapie wegen seiner mutmaßlich pädophilen Neigungen beginnen. Die Tat geschah im...

  • Buxtehude
  • 21.02.14
Blaulicht

Prozess wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in Stade

lt. Stade. Wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern hat vor dem Stader Landgericht am heutigen Montag ein Prozess gegen einen 43-jährigen Mann aus Cuxhaven begonnen. Ihm wird vorgeworfen zwischen Herbst 1997 und Sommer 2004 einen damals elfjährigen Nachbarsjungen in 13 Fällen missbraucht zu haben. Die Befragung des heute erwachsenen Opfers findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, so Landgerichtssprecherin Petra Baars. Insgesamt sind mehrere Termine bis Mitte Februar anberaumt...

  • Stade
  • 27.01.14
Blaulicht

Erzieher steht vor Gericht

thl. Hamburg/Drage. Vor dem Hamburger Landgericht muss sich derzeit ein Erzieher (30) wegen sexuellen MIssbrauchs von Kindern verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten neun Taten vor, die er im Rahmen seines Arbeitsverhältnisses in einer kirchlichen Kindertagesstätte begangen haben soll. Das Gericht stellte dem Angeklagten im Falle eines umfassenden Geständnisses eine Haftstrafe zwischen vier Jahren und neun Monaten und fünfeinhalb Jahren in Aussicht. Sämtliche Taten hat der...

  • Elbmarsch
  • 17.10.13
Politik
Diese Plakate mit dem Bild, dem Namen und der Adresse des vermeintlichen Straftäters hingen am Mittwoch in Buchholz

Mann wird per Steckbrief des Missbrauchs eines Mädchens bezichtigt

os. Buchholz. Wer steckt dahinter? Ein Mann in Buchholz wird von Unbekannten öffentlich des sexuellen Übergriffs auf ein zwölfjähriges Mädchen bezichtigt - auf zahlreichen Plakaten, die einem Steckbrief ähneln und die überall in der Innenstadt z.B. an Schaufenstern und an Bushaltestellen aufgehängt wurden. Die Polizei hat keine Hinweise, dass tatsächlich eine Straftat vorliegt. Am Mittwoch morgen bildeten sich hier und dort regelrechte Menschentrauben vor den DIN-A-4-Plakaten mit dem Konterfei...

  • Buchholz
  • 11.10.13
Blaulicht

Missbrauch von Kindern: Kein Freispruch nach Berufungsprozess

lt. Stade. Der Hamburger Spitzenverteidiger und Star-Anwalt Johann Schwenn hat es nicht geschafft, einen Freispruch für seinen wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern verurteilten Mandanten zu erzielen. Am Ende des Berufungsprozesses vor dem Stader Landgericht (das WOCHENBLATT berichtete) wurde der ehemalige Fußballtrainer (38) des VfL Stade jetzt zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und vier Monaten verurteilt. Weil der Angeklagte die Taten bestreitet, mussten die Kinder erneut vor Gericht...

  • Stade
  • 24.09.13
Panorama
3 Bilder

Eine Million kleine Schritte

Wandern für den guten Zweck: Klaus Bernhard aus Seevetal begibt sich auf den Jakobsweg kb. Seevetal. Eine Million kleine Schritte - die hat Klaus Bernhard (54) vor sich. Am 29. August startet der Seevetaler zu seiner Wanderung auf dem Jakobsweg. Von Saint-Jean-Pied-de-Port in Südfrankreich führt die Route über 800 Kilometer zur Kathedrale von Santiago de Compostela in Spanien. Das Besondere: Klaus Bernhard nimmt diese Anstrengung für einen guten Zweck auf sich. Er sammelt Spenden für den...

  • Seevetal
  • 16.08.13
Blaulicht
Im Freizeitbad "Die Insel" geschah die schreckliche Tat

Der "Zeuge" war der Täter

thl. Winsen. Der sexuelle Missbrauch an einer Grundschülerin im Winsener Freizeitbad "Die Insel". Nur rund 24 Stunden nach der Öffentlichkeitsfahndung der Polizei - u.a. auch in der Online- und Print-Ausgabe des WOCHENBLATT - hat sich der gesuchte "Zeuge" am Samstagvormittag bei der Polizei gemeldet. Hierbei handelt es sich um einen 40-Jährigen aus dem Landkreis Uelzen. "Ein Nachbar hatte den Mann auf die Fahndung angesprochen", erzählt Polizeisprecher Jan Krüger. "Auf der Wache überraschte der...

  • Winsen
  • 29.07.13
  • 1
  • 2