Lühesand

2 Bilder

Erdverkabelung treibt Altländer Obstbauern um

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.08.2016

Infos zum Stromnetzausbau bei Regionalmanagerin Gesa Dodt in Stade tp. Stade. Aktuell sind Experten des "Bürgerdialog Stromnetz" in Niedersachsen unterwegs, um über den Ausbau des Stromnetzes und die Beteiligungsmöglichkeiten während des Planungsverfahrens zu informieren. Am Montag besuchten rund drei Dutzend Bürger sowie Politiker - unter ihnen Ulrich Hemke, Chef der Kreis-Grünen im Kreistag, und der Drochterser...

2 Bilder

Rindviecher als Landschaftspfleger

Björn Carstens
Björn Carstens | am 12.06.2016

bc. Hollern-Twielenfleth. Es mag wohl schon mal vorgekommen sein, dass Fährmann Holger Blohm Rindviecher auf die Elbinsel Lühesand transportieren musste. Das sind dann aber welche auf zwei Beinen gewesen! Vierbeinige Rindviecher sind sehr selten. Am Mittwoch feierte er Premiere, brachte 30 Galloway-Jungtiere von Bio-Bauer Wilhelm Braack aus Jork auf das verträumte Eiland vor Hollern-Twielenfleth. Dort sollen die Rinder die...

Wasserschutzpolizei Stade sucht gestohlenes Schlauchboot

Tom Kreib
Tom Kreib | am 06.07.2015

tk. Stade. Unbekannte haben am vergangenen Sonntag, vermutlich zwischen 2 und 5 Uhr, zwei Schlauchboote am Fähranleger der Elbinsel Lühesand gestohlen. Die Wasserschutzpolizei Hamburg hat am frühen Morgen eines der Boote im Bereich des Anlegers entdeckt. Von dem zweiten fehlt noch jede Spur. Es handelt sich dabei um ein weißes Schlauchboot "Z-Ray II 400" mit einem dunklen Außenbordmotor der Firma "Evinrude" mit sechs PS...

Vögel beobachten mit dem Nabu

Aenne Templin
Aenne Templin | am 17.05.2014

at. Stade. Der Nabu bietet am Sonntag, 18. Mai, eine Vogel-Exkursion auf die Insel Lühesand an. Unter dem Titel „Karmingimpel und Nachtigall“ fahren Interessierte in das Nabu-Schutzgebiet, Start ist um 8 Uhr am Fähranleger Lühesand. Der Nabu weist darauf hin, dass Parkplatz und Fähre kostenpflichtig sind. Die Teilnehmer sollten Gummistiefel mitbringen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter 0171 - 8664608. Die Leitung...

Unglück auf der Elbe: 73-jähriger Segler geht über Bord und stirbt

Lena Stehr
Lena Stehr | am 23.07.2013

lt. Grünendeich. Ein tragisches Unglück hat sich am Freitagnachmittag auf der Elbe in Höhe der Insel Lühesand ereignet. Ein 73-jähriger aus dem Alten Land kam ums Leben, nachdem seine Segeljolle gekentert war. Laut der Wasserschutzpolizei Hamburg war der Mann mit einem Kameraden (49) auf der 4,80 Meter langen und 1,80 Meter breiten Jolle "Argon" auf der Unterelbe unterwegs, als stark wechselnde Winde das Boot zum Kentern...