Staatsanwalt Kai Thomas Breas

1 Bild

"Beweislast ist erdrückend": Hausdurchsuchungen im Umfeld der "Elbstrand Resort"-Planer

Tom Kreib
Tom Kreib | am 20.11.2015

tk. Landkreis. Die Beweislast soll erdrückend sein, so Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas. Am Donnerstag wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stade sieben Wohnungen und Geschäftsräume in Drochtersen, Stade und Buxtehude durchsucht. Es laufen Ermittlungen gegen vier Beschuldigte. Einer davon ist Rigo Gooßen, Steuerberater und Fußball-Manager bei D/A. Der zentrale Vorwurf lautet auf Prozessbetrug. Und darum geht es: Um...

1 Bild

Angesichts des wachsenden Hasses auf Flüchtlinge: Was bedeuten Volksverhetzung und Beleidigung?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 06.11.2015

Hetze gegen Flüchtlinge: Hasstiraden können juristische Konsequenzen haben tk. Landkreis. Wie mit dem Hass auf Flüchtlinge umgehen? Um Verständnis für Menschen auf der Flucht werben oder die, die zum Hass aufstacheln, mit allen Mitteln des Strafrechtes bekämpfen? Das WOCHENBLATT hat bei Kai Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade, nachgefragt, welche Gesetze bei Hassparolen oder üblen Schimpftiraden greifen....

1 Bild

Debatte um "Mord-Paragraf": Rabatt für Totschläger?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 03.07.2015

Politik diskutiert Reform des "Mord-Paragrafen" / Muss auch "Lebenslänglich" überdacht werden? (tk). Deutschland diskutiert darüber, ob der Mord-Paragraf im Strafgesetzbuch verändert werden muss. Eine Expertenkommission hat Bundesjustizminister Heiko Mass (SPD) einen Bericht vorgelegt. Die Reaktionen darauf sind vielfältig: "Skandal! Der Straftatbestand Mord wird abgeschafft" bis hin zu "längst überfällig". Das WOCHENBLATT...

Schulhof-Vergewaltiger: Opferanwälte fordern Sicherungsverwahrung

Tom Kreib
Tom Kreib | am 21.11.2014

tk. Stade. Dass Pascal D. (22) für mehrere Jahre ins Gefängnis geht, ist vor der Urteilsverkündung klar. Er hat zwei Vergewaltigungen gestanden und ist nach Gutachter-Meinung voll schuldfähig. Der Staatsanwalt fordert sieben Jahre Haft. Die Nebenklagevertreterinnen wollen den Mann mindestens zehn Jahre weggeschlossen wissen. Neben der Haftdauer spielt die mögliche Sicherungsverwahrung eine Rolle. Wie gefährlich ist der...

Mutmaßlicher Schulhof-Vergewaltiger: Waren Drogen im Spiel?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 29.08.2014

tk. Stade/Buxtehude. "Mein Mandant wird aussagen", betont Dr. Heiko Granzin. Der Strafverteidiger aus Hamburg vertritt den mutmaßlichen Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger. Der Prozess gegen D. (22) vor der Großen Jugendstrafkammer am Landgericht Stade beginnt am kommenden Freitag. Wie aus dem jungen Tischler mutmaßlich ein brutaler Vergewaltiger wurde, ist eine der Fragen, die vor Gericht zu klären sind. Für Granzin einer...

1 Bild

Anklage gegen Bruder (18): Warum musste Aaya (11) sterben?

Tom Kreib
Tom Kreib | am 20.06.2014

tk. Stade/Neu Wulmstorf. Warum Aaya (11) aus Neu Wulmstorf sterben musste, ist noch immer unklar. Die Staatsanwaltschaft Stade hat jetzt Anklage gegen ihren Bruder (18) erhoben. Die Ermittlungsbehörde wirft ihm Totschlag vor. Aus unbekannten Gründen soll er das Mädchen am 21. März getötet und ihre Leiche in einem Müllsack im Gartenschuppen des elterlichen Hauses in Neu Wulmstorf versteckt haben. Der junge Mann, der in...

1 Bild

Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger droht Sicherungsverwahrung

Tom Kreib
Tom Kreib | am 04.06.2014

tk. Buxtehude. Die Staatsanwaltschaft Stade hat Anklage gegen den mutmaßlichen Buxtehuder Schulhof-Vergewaltiger erhoben. Die Ermittlungsbehörde wirft dem jungen Mann (22) aus Buxtehude zwei besonders grausame Vergewaltigungen vor. Kai Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade, erklärt, dass dem Beschuldigten eine Freiheitsstrafe von bis zu 15 Jahren und anschließend auch Sicherungsverwahrung drohe. Die...

4 Bilder

Mädchen (11) lag tot im Schuppen / 18-Jähriger festgenommen

Björn Carstens
Björn Carstens | am 25.03.2014

bc. Neu Wulmstorf. Ein grausamer Fund erschüttert die Gemeinde Neu Wulmstorf. Polizeibeamte entdeckten Samstag frühmorgens die Leiche eines elfjährigen Mädchens in einem hölzernen Gartenschuppen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft verstarb das Mädchen „infolge von Gewalteinwirkung“. Der schreckliche Verdacht der umgehend gegründeten 24-köpfigen Mordkommission der Polizeiinspektion Harburg: Der Täter kommt aus dem familiären...