Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Feuerwehr Winsen als Storch-Retter im Einsatz

Tierarzt Peter Beecken mit dem Jungstorch nach der Rettung (Foto: Feuerwehr)
bim. Stöckte. Außergewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr Winsen: Sie rückte am Samstagmorgen zur Rettung eines Storchenjungen auf dem Hof Beecken in der Hoopter Straße in Stöckte samt Drehleiter aus. Doch trotz der umgehenden Hilfe hat der Jungvogel wegen seines schlechten Gesundheitszustandes nicht überlebt.
Über eine neben dem Storchennest installierte Kamera hatten die Hofbewohner festgestellt, dass ein Jungstorch in sehr schlechter Verfassung war. Schnell musste Abhilfe geschaffen werden. Die Feuerwehr Winsen rückte an. Tierarzt Peter Beecken und ein Feuerwehrmann fuhren im Korb der Drehleiter an das Nest heran und holten das ungefähr zwei Wochen alte Küken aus dem Nest. Leider wurde auch ein verstorbenes Junges gefunden. Sofort nahm der Tierarzt nach der geglückten Rettungsaktion die Behandlung des kranken Kükens vor. Vor Ort war auch der Storchenbeauftragte des Landkreises, Hans Steinert. Doch trotz der schnellen Hilfe durch die Feuerwehr und der Behandlung durch den Tierarzt verstarb Jungstorch am Samstagnachmittag.