Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Glücksraddrehen beim Tostedter Jugendzentrum

Werben fürs Glücksraddrehen (v.li.): Lorenzo Militello, Bufdi Lennart Golle, Jacqueline Kämpfer (Duale Studentin), Emre Bulgay, Alexsandro Löbel-Cöllen, Sarah Löbel-Cöllen, Lennard Weiß und Mira Dralle (Foto: Jugendzentrum Tostedt)
bim. Tostedt. Am Tostedter Flohmarkt am Samstag, 7. Oktober, beteiligt sich das Jugendzentrum (JUZ) Tostedt mit Glücksraddrehen. Das Geld wird komplett für die Subventionierung einer Ausfahrt nach Schweden verwendet. "Manchen Familien fällt es schwer, Geld für einen Urlaub ihrer Kinder aufzutreiben. Wir wollen genau diese Familien mit diesem Geld unterstützen und dafür sorgen, dass alle mitkommen können, die gerne möchten", so JUZ-Leiter Lennard Weiß.
Und auch die Flohmarktbesucher profitieren, denn jeder Teilnehnmer gewinnt. Einmal drehen kostet 2 Euro. Dafür winken diverse Preise - vom leckeren Berliner über Schlüsselanhänger oder Regenschirm bis hin zum Zollstock ist alles dabei. Jeder, der gedreht hat, bekommt zudem die Chance auf einen Hauptgewinn, wie einen E-Golf für ein Wochenende oder signierte Torwarthandschuhe von Roman Weidenfäller.
Das Glücksrad und das JUZ-Team sind zu finden in der Dieckhofstraße 15 am Eingang zur Fahrradwerkstatt.
Das Team vom Jugendzentrum bedankt sich auch im Namen aller Kinder und Jugendlichen bei allen Firmen, die gespendet haben, vor allem bei den Hauptspendern, der Bäckerei Weiss, dem Autohaus Kuhn + Witte und dem AgraForUm GmbH.