Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Grundschule Todtglüsingen feierte 60. Geburtstag

Schulleiter Friedhelm Wörner und einige Grundschüler mit der Puzzle-60, die während der Projektwoche entstand
bim. Todtglüsingen. 60 Jahre sind kein Jubiläum. Ein großes Fest plante die Grundschule Todtglüsingen daher nicht, aber so ganz unbeachtet verstreichen lassen wollte man den 60. Geburtstag der Grundschule dann auch nicht. Dieser besondere Anlass wurde nun kurzerhand mit einer Projektwoche zu Frühlings- und Osterthemen verbunden. Die Ergebnisse wurden Eltern, Geschwistern und Gästen im Rahmen einer kleinen Feierstunde präsentiert.
Die 206 Grundschüler konnten täglich wechselnd aus zwölf Projekten auswählen. Eine Gruppe brachte auch ein Musical in der Turnhalle zur Aufführung, andere fertigten niedliche Kuschelhasen und Osternester an und bepflanzten Kressetöpfchen.
Voller Spannnung wurde das Ergebnis der Laubsäge-Arbeiten erwartet. Denn die Grundschüler fertigten 60 Puzzleteile an, die zusammengefügt die Zahl 60 ergaben. „Ich hatte den Eindruck, dass es den Kindern unheimlich gut gefallen hat“, resümierte Schulleiter Friedhelm Wörner.
Die Klasse 1a entwickelte zudem unter der Überschrift „Architektentreffen“ Ideen für ihren Traum-Klassenraum und ihre Traum-Pausenhalle. Schließlich steht ja die Schulerweiterung an. Manche Vorstellungen werden sich aber leider sicherlich nicht realisieren lassen.
Wie berichtet, soll die Grundschule einen Anbau erhalten und der Altbestand saniert werden. Eine Baugenehmigung liegt bislang allerdings noch nicht vor, wie Gerd Gerhardt von der Verwaltung auf WOCHENBLATT-Nachfrage mitteilt. Sobald die da ist, erfolgen die Ausschreibung und schnellstmöglich die Bauarbeiten.
Voraussichtlich in den Sommerferien wird der hintere Teil des Gebäudes abgerissen. Die Grundschüler werden während der Bauarbeiten in zwei zusätzlichen Containern unterrichtet.

Zur Geschichte der Grundschule

1957: Errichtung des Schulgebäudes
1960er Jahre: Die Volksschule mit den Klassen 1 bis 8 wird zur Grundschule
1972: Bau der Turnhalle
1984: Umbau des Lehrerwohnhauses in einen Klassen- und einen Gruppenraum.
1990: Erweiterung des Gebäudes zwischen Altbau und Turnhalle um zwei Klassenräume
1993: Neubau zweier Klassenräume und der Büros
2001/2002: Erweiterung der Pausenhalle
August 2010: Aus der vollen Halbtagsschule wird die offene Ganztagsschule Todtglüsingen