Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schlangestehen für Tombola-Lose: Carin und Jochen Weiß hatten zum Benefiz-Weihnachtsmarkt in ihre Backstube eingeladen

Carin und Jochen Weiß hatten zum Weihnachtsmarkt in ihre Backstube eingeladen
mum. Todtglüsingen. Keine Frage! Für Silvana Kröger aus Tostedt ist der Besuch des Weihnachtsmarktes in der Backstube Weiss in Todtglüsingen ein Pflichttermin - allerdings einer, zudem sie sehr gern geht. An ihrer Seite war wieder Großvater Erich Kröger - auch das hat Tradition. „Uns gefällt es hier sehr. Die Atmosphäre ist einfach toll, denn alle sind sehr freundlich“, schwärmt die junge Frau. „Außerdem weiß ich, dass die Erlöse wirklich dort ankommen, wo sie benötigt werden.“ In diesem Jahr profitieren gleich zwei Einrichtungen von der Aktion. Carin und Jochen Weiß, die Inhaber der Traditions-Bäckerei Weiss, werden den Erlös an die Kinder-Krebsinitiative (KKI) Holm-Seppensen und an das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ in Hamburg spenden.
Besonders angetan waren die Krögers von der großen Tombola. Mehr als 3.000 Preise hatten die Bäckerei-Inhaber organisiert. Darunter etwa als großer Hauptpreis einen Gutschein für eine einwöchige Reise in das Hotel Johannis nach Südtirol im Wert von 1.200 Euro. Außerdem gab es Flachbild-Fernseher und Fahrräder zu gewinnen. Schnell sprach es sich herum, dass die Gewinnquote sehr hoch war. So bildeten sich vor den Losverkäufern lange Schlangen.
Während die Erwachsenen auf das große Glück hofften, nutzen die kleine Besucher das Angebot, Knusperhäuschen zu basteln. Juliana Kühn erklärte den Jungen und Mädchen liebevoll, wie sie aus den vielen Zutaten kleine Kunstwerke basteln können. „Das macht richtig Spaß“, freute sich Sam Seidel aus Maschen. „Am besten schmeckt der Zuckerguss.“
„Wir freuen uns sehr, dass unser Weihnachtsmarkt gut ankommt“, sagt Jochen Weiß. Er dankte allen Mitarbeitern, die sich an der Aktion am Sonntag beteiligt haben. „Dankbar bin ich auch allen, die uns bei der Tombola mit Preisen unterstützen“, so Weiß. Bereits vor drei Monaten begannen die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt. „Und obwohl es bereits die 19. Veranstaltung war, finden wir immer etwas, das wir verbessern möchten“, sagt Carin Weiß. Das Ehepaar rechnet mit einem Spendenerlös in Höhe von etwa 60.000 Euro. Die genaue Summe wird demnächst bekanntgegeben. In den vergangenen Jahren hat die Bäckerei Weiss insgesamt mehr als 611.000 Euro für gemeinnützige Zwecke gespendet.