Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

FSV Tostedt sollte nicht unterschätzt werden

Mit dem verjüngten Kader will FSV Tostedt den Klassenerhalt schaffen (Foto: oh)

Als Bezirksliga-Absteiger ist das Saisonziel der Klassenerhalt

(cc). Sie sind noch jung und sind an den ersten beiden Spieltagen in der neuen Kreisliga-Saison noch nicht so richtig furchterregend aufgetreten. Obwohl sie beim 1:2 im Auftaktspiel beim VfL Maschen schon einige Glanzpunkte gesetzt haben. Obwohl die neu formierte Mannschaft der FSV Tostedt in vielen Prognosen nicht zum Kreis der Favoriten der Kreisliga zählt, will FSV-Trainer Stefan Haller den Beweis antreten, dass seine Elf das Zeug dazu hat, in der Liga bestehen zu können, obwohl gleich 10 Stammspieler das Team zum Saisonende verlassen haben. Die Neuzugänge in der Mannschaft des FSV Tostedt sind: Patrick Wendt, Timo Herla, Kjell Rothert, Philipp Böttcher, Christoph Peters, Christopher Fitschen (alle aus der eigenen Zweiten), Jeff Adler, Dennis Asberger, Julian Daniel, Marcus Kanna, Marvin Manzke, Theerawar Muendet, Fabian Kurrig und Jakob Falke (alle eigene U19).So wird das neue Kreisliga-Team in der Saison 2013/2014 aufgestellt sein: Tor: Nils Behrens und Christopher Cohrs.Abwehr: Andre Behrens, Ole Behrens, Mirco Ehmcke, Philipp Wartemann, Christopher Fitschen, Jeff Adler, Dennis Asberger, Jakob Falke, Kjell Rothert und Dominik Waczowicz.Mittelfeld: Armin Aldag, Oliver Ehmcke, Class Nelke, Timo Herla, Christoph Peter, Julian Daniel, Marcus Kanna und Fabian Kurrig.Angriff: Joon Art Pitann, Patrick Wendt, Philipp Böttcher, Marvin Manzeke und Theerawar Muendet. Trainer: Stefan Haller und Kay Wichers. Obmann: Hans-Jürgen Kieper.Das nächste Spiel: 18. August, 15 Uhr, auf heimischer Anlage gegen TSV Over-Bullenhausen.