Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Zertifizierung der Tischlerei Claus Inselmann GmbH - „Kerniger Betrieb“ setzt beim Holz auf Nachhaltigkeit

Bei der Zertifikats-Übergabe (v. li.): Bernd Bielen von der Firma „ItsBusinessTime“, Tischlermeister Klaus Harms, Sissi und Joachim Inselmann sowie Tostedts Santgemeinde-Bürgermeister Dr. Peter Dörsam
 
Sissi und Joachim Inselmann mit ihem Tischlermeister Klaus Harms (li.) der schon 41 Jahre im Unternehmen arbeitet
bim. Tostedt. 13 Millionen Hektar Wald werden weltweit jedes Jahr durch Raubbau vernichtet. Doch immer mehr Verbraucher legen Wert auf Nachhaltigkeit und wollen wissen, woher ihr Holz stammt. Als eines der ersten Unternehmen in der Region wurde jetzt die Tostedter Tischlerei Claus Inselmann nach FSC- und PEFC-Standard zertifiziert. Damit beweist der Betrieb, dass er eine vorbildliche sowie ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit in der Waldwirtschaft unterstützt.
Die Kunden der Tischlerei Claus Inselmann können nun sicher sein, dass die dort verarbeiteten Hölzer vom Anbaugebiet über die Sägewerke bis hin zum Endverbraucher nachvollziehbar und jederzeit nachprüfbar aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen.
Die Zertifizierung ist für die Kunden - abgesehen von der Nachhaltigkeit - außerdem noch in weiterer Hinsicht wichtig: Denn wer eine Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) oder andere Banken haben möchte, muss auf der Rechnung den Einbau zertifizierter Holzprodukte belegen.
„Die Nachfrage nach Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft ist vorhanden und wächst stetig“, weiß Inhaber Joachim Inselmann. Darauf habe sein Unternehmen zwar auch schon zuvor gesetzt. Doch jetzt könne die Tischlerei es auch offiziell nachweisen.
Durch diesen Qualitätsstandard könne die Tischlerei Inselmann mehr Aufträge generieren und so Arbeitsplätze sichern. „Solch kernige und innovative Betriebe, die das Zepter in die Hand nehmen und Geld und Zeit in Umwelt- und Klimaschutz sowie in ihre Zukunftsfähigkeit investieren, sind ein Aushängeschild für die Region“, lobte Bernd Bielen. Seine Firma „ItsBusinessTime“ in Bad Zwischenahn bietet Gruppenzertifizierungen an, die sowohl Geschäftsführung als auch Mitarbeiter schulen und es den Betrieben erleichtern, die nötigen Arbeitsanweisungen zu formulieren und Handbücher zu schreiben. Diese Möglichkeit hatte auch die Tischlerei Inselmann genutzt.


Über das Traditionsunternehmen

Die Tischlerei Claus Inselmann GmbH ist ein traditionsreiches Familienunternehmen, das seit über 135 Jahren besteht. Mit seinen 15 Mitarbeitern bietet es den Kunden Kompetenz in den Bereichen Holz, Kunststoff und Glas.
„Beratung, sorgfältige Arbeitsausführung und Termintreue sind für uns selbstverständlich“, so Joachim Inselmann.
Gegründet wurde die Tischlerei 1876 von Claus Inselmann. Am 1. Juli 1903 übernahm Sohn Christoph Inselmann den Betrieb.
Der Eintrag in die Handwerksrolle erfolgte am 16. Oktober 1929. Ab dem 1. Januar 1951 führte Enkel Rudolf Inselmann das Unternehmen und seit dem 1. Mai 1980 Claus Inselmann. Seither firmiert das Unternehmen auch unter dem Namen „Claus Inselmann Bau- und Möbeltischlerei GmbH“. Am 1. Mai 2010 übernahm mit Joachim Inselmann die fünfte Generation die Geschäftsführung von Claus Inselmann, der im vergangenen August mit dem Goldenen Meisterbrief ausgezeichnet wurde.
Zu den Leistungen der Tischlerei gehören:
• Beratung
• Gestaltung
• Produktion
• Montage
• Bauleitung
• Service
in den Bereichen:
• Fenster
• Haustüren
• Holz-Treppen
• Innenausbau
• Decken
• Küchen
• Messe-Bau
• Möbel
• Renovierungslösungen
• Vordächer
• Wintergärten
• Zimmer-Türen
• Zuschnitt- und Frässervice
• Insektenschutz
• Rolläden.