Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Spaziergängerin in Neu Wulmstorf von Pitbull gebissen

thl. Neu Wulmstorf. Eine 51-jährige Spaziergängerin ist am Mittwoch von einem Pitbull gebissen und leicht verletzt worden. Die Frau war mit ihrem kleinen Hund am Schulsee spazieren, als gegen 11.40 Uhr plötzlich der Kampfhund auf sie zugelaufen kam. Um ihren kleinen Hund zu schützen, nahm sie diesen auf ihren Arm. Der Pitpull sprang daraufhin die 51-Jährige an und biss ihr mehrfach in den Unterarm, die Hand und ins Bein. Die blutende Frau suchte schließlich Schutz in einem nahegelegenen Restaurant. Nach ärztlicher Behandlung erstatte sie Strafanzeige.
Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen die 26-jährige Halterin des Pitbulls wegen fahrlässiger Körperverletzung ein, da sie nicht in Lage war auf ihren Hund einzuwirken und die Biss-Attacke zu verhindern. Ob der Pitbull ohne vorgeschriebene Leine in der Ortschaft geführt wurde, muss die Polizei im Rahmen des laufenden Verfahrens klären.