Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Symbolischer Grundstein gelegt

bs. Ashausen/Stelle. Der Bau beginnt erst im kommenden Frühjahr, der Grundstein für den Ausbau des Gemeindehauses in Ashausen wurde aber bereits jetzt gelegt.
Aus gutem Grund: "Vor fast genau 50 Jahren, nämlich am 30. November 1963 wurde der Kirchenbau zu Ehren von Sankt Andreas hier in Ashausen fertiggestellt und wir freuen uns, dass wir schon heute mit diesem symbolischen Akt hier stehen dürfen", eröffnete die Gemeindepastorin Anja Kleinschmidt die Veranstaltung, bei welcher ein Rohr mit Bauzeichnungen, Unterschriften und Münzen neben dem Gemeindehaus einbetoniert wurde.
Sie dankte in ihrer Ansprache ganz besonders den Spendern aus der Gemeinde, durch welche bereits jetzt 22.000 Euro für den rund 160.000 Euro teuren Ausbau des Hauses zusammen gekommen waren.
Unterstützung kommt noch von anderer Seite: Tomas Peiser und Robert Schmidt von der Firma "ESP Plankontor" aus Winsen hatten ehrenamtlich und in mehrwöchiger Arbeit die kompletten Baupläne für den rund 80 Quadratmeter großen Raum entworfen und auch der Kirchenkreis mit dem ebenfalls anwesenden Superintendenten Christian Berndt und die Gemeinde Stelle hatten ihre Unterstützung beim Ausbau zugesagt.
"Wir hoffen, dass wir im November des kommenden Jahres auch einen neuen, großzügigen Gemeinderaum eröffnen können, in welchem Gottes Segen weitergegeben werden kann", so die Pastorin abschließend.